Amicella

KOLUMNEN

Kolumne: Miriam Pielhau

Tobias Schwarz5 Lesetipps für den 19. Juni

In den Lesetipps geht es um Überwachung, das Leistungsschutzrecht für Presseverlage, ein Interview mit Foursquare-CEO Dennis Crowley und das neue Smartphone von Amazon. Ergänzungen erwünscht.

  • ÜBERWACHUNG I Spiegel Online: NSA-Dokumente von Snowden enthüllen Standorte in Deutschland: Nirgendwo in Europa ist die NSA so aktiv wie in Deutschland. Dutzende Dokumente aus dem Archiv von Edward Snowden, die Spiegel Online nun veröffentlicht, offenbaren Details der Spionage – und die Kooperation mit den Deutschen. Ein Wegsehen seitens der Bundesregierung sollte jetzt nicht mehr möglich sein.
  • LEISTUNGSSCHUTZRECHT Golem: VG Media verklagt Google und verlangt elf Prozent vom Umsatz: Das Leistungsschutzrecht für Presseverlage zeigt langsam Wirkung und kommt vor Gericht. Auf Golem schreibt Friedhelm Greis, das die Verwertungsgesellschaft VG Media Zahlungen auf Basis des Leistungsschutzrechts juristisch durchsetzen will und elf Prozent vom Umsatz verlangt. Auf Twitter ahnt Daniel Schultz schon, dass Google als nächstes Monopolmissbrauch vorgeworfen wird, wenn sie einfach auslisten anstatt sich zu beugen.
  • FOURSQUARE ReadWrite: Foursquare’s Dennis Crowley On The Future Of Location: Auf ReadWrite findet sich ein in einzelne Videos aufgeteiltes Interview mit Foursquare-CEO Dennis Crowley, in dem er über die neue Strategie der zwei Apps redet, die Bedeutung von lokalen Daten und das Verhältnis zu App-Startups wie Uber und Pinterest.
  • ÜBERWACHUNG II Berliner Gazette: Welche berechtigten Zweifel gibt es an den Snowden-Enthüllungen?: Der Überwachungsskandal ist ein Dickicht an der Grenze zur Dunkelheit, zur Verklärung. Deshalb ist es auch schwer, Zweifel an den Enthüllungen zu äußern – ohne den Rhetoriken der Propaganda und den anti-aufklärerischen Manipulationen der Macht aufzusitzen. Der Computer-Experte und Blogger Rolf Weber unternimmt in der Berliner Gazette den Versuch eine Gegenstimme zu sein.
  • AMAZON Netzwertig.com: Fire Phone – “Retter” der Konsumgesellschaft: Auf Netzwertig.com schreibt Martin Weigert über das gestern vorgestellte Smartphone von Amazon, das Fire Phone. Es dient vor allem dazu, Konsumenten in regelmäßige Amazon-Kunden zu verwandeln. Auch ein Jahr Prime gibt es gratis dazu. Geht es nach Amazon, hat die Konsumgesellschaft noch lange nicht ihren Zenit erreicht.

Nutze Netzpiloten 1-Klick: Mit nur einem Klick werden dir bequem alle 40 Sekunden die hier besprochenen Seiten “vorgeblättert” START.


Daniel KuhnAirbnb-Daten zeigen die Auswirkungen des Service auf San Francisco

Der San Francisco Chronicle hat Daten für Airbnb ermitteln lassen, die dessen Auswirkungen auf den Wohnungsmarkt in der Metropole verdeutlichen. // von Daniel Kuhn

airbnb-_teaser

Airbnb ist weltweit der wohl beliebteste Dienst mit dem Privatpersonen Wohnungen und Zimmer für kurze Zeiträume vermieten können. Hausbesitzer, Vermieter und Aktivisten in der Tech-Metropole San Francisco kritisieren allerdings immer wieder den Einfluss, den der Dienst auf den Wohnungsmarkt hat – da Airbnb allerdings keine genauen Zahlen nennt, lassen sich diese Auswirkungen nur schwer messen. Der San Francisco Chronicle hat nun Daten gesammelt, die die zum Teil massiven Auswirkungen zeigen.

[Mehr]


Lars SobirajTutanota: E-Mail-Verschlüsselung einfach und sicher?

Im März dieses Jahres ist mit Tutanota ein neuer Dienst gestartet, der das Verschlüsseln von E-Mails vereinfachen will. Doch ist die Technik wirklich sicher? // von Lars Sobiraj

Verschlüsselung (Bild: Yuri Samoilov [CC BY 2.0], via Flickr)

Dank der Veröffentlichungen von Edward Snowden ist das Interesse vieler deutscher Nutzer an verschlüsselter Kommunikation stark gestiegen. Wer seinem E-Mail-Programm schon einmal selbst das Verschlüsseln “beibringen“ wollte, weiß, wie kompliziert und kräftezehrend dies sein kann. Ein Startup aus Hannover will für Abhilfe sorgen, sogar kostenlos. Doch das Konzept von Tutanota stößt mitunter auf heftige Kritik.

[Mehr]

Katharina Brunner#FTOJ14: Sechs Lehren für den Online-Journalismus

Beim 10. Frankfurter Tag des Online-Journalismus des Hessischen Rundfunks sprach der Journalist Holger Schmidt über die Monetarisierung von Online-Journalismus. // von Katharina Brunner

storify-main

Unser Autorin Katharina Brunner ist heute beim 10. Frankfurter Tag des Online-Journalismus (#ftoj14) des Hessischen Rundfunks und hat in einem Storify den Vortrag des Journalisten Holger Schmidt, bekannt als Netzoekonom, festgehalten. Schmidt sprach über die Monetarisierung von Online-Journalismus. Aus der Analyse von Auflagenzahlen, Umsätzen, Werbeeinnahmen etc. zog Schmidt sechs Lehren, die Katharina Brunner uns vorstellt.

[Mehr]


Jakob SteinschadenSwiftKey: Die Smartphone-Tastatur, die gerne nach Hause telefoniert

Das britische Startup SwiftKey bietet die bestverkaufte Android-App und wird im Herbst fürs iPhone zu haben sein. Doch was steckt hinter den hübschen Designs und nützlichen Funktionen? // von Jakob Steinschaden

SwiftKey Flow 2 Teaser

Von Buchstabe zu Buchstabe wischen statt zu tippen, Wörter vorhersagen lassen und die virtuelle Tastatur mit neuen Farben und Designs versehen – das alles und mehr kann die Smartphone-App SwiftKey. Das britische Startup TouchType, das dahinter steht, ist auf dem Weg zu einem der wichtigsten europäischen Software-Firmen – und gerade dabei, sich zu einer Big-Data-Firma zu wandeln, die besonders sensitive Daten verarbeitet.

[Mehr]


Jakob SteinschadenDer Tesla-Schachzug: Gegen Patenttrolle, fürs eigene Ökosystem

Tesla-Firmengründer Elon Musk bietet Autoherstellern einen Nichtangriffspakt an, um die Elektromobilität weltweit voranzutreiben. // von Jakob Steinschaden

Elon Musk (Bild: Maurizio Pesce [CC BY 2.0], via Flickr)

All Our Patent Are Belong To You“: Tesla-Motors-Gründer Elon Musk hat vergangene Woche mit der Ankündigung, dass andere Tesla-Technologie einfach nachbauen dürfen, wieder einmal für Aufsehen gesorgt. Was aber steckt hinter der medientauglichen PR-Meldung, und welche Ziele verfolgt der Elektroautohersteller wirklich mit diesem gefinkelten Schachzug?

[Mehr]


Florian ErtelCrowdfunding ist (Zuhause) angekommen

Mittlerweile hat sich Crowdfunding zu einer ernstzunehmenden Art der weltweiten Projektfinanzierung entwickelt und viele neue und regionale Crowdfunding-Angebote entstehen. // von Florian Ertel

crowdfunding_250

Nordstarter, Mashup-Finance, Crowdnine, Dresdner-Durchstarter, BerlinCrowd. Fünf Crowdfunding und Investing Plattformen die sich auf die Unterstützung regionaler Ideen spezialisiert haben. Selbst Sparkassen bieten nun eine einfache Finanzierungsbeteiligung an der Instandsetzung des maroden Spielplatzes an. Crowdfunding ist also mehr als nur Indigogo, Kickstarter und Co - doch macht diese Regionalisierung Sinn?

[Mehr]


MediasteakMediasteak: Filetstücke der Mediatheken

Heute präsentiert Mediasteak Videos über Nordkorea und seinen inszenierten Alltag, die andere Seite der WM in Brasilien und eine windgetriebenen Utopie mitten in der Nordsee. // von Mediasteak

 

 fussball_250

Wir – das sind Laura und Anne von Mediasteak – haben die tägliche Talksuppe und die faden Koch-Battles satt. Welcher Bauer den Superstar sucht und ob der Bachelor ein Topmodel wird, könnte uns nicht egaler sein. Doch wir wissen, Fernsehen kann auch Filet sein, eingetuppert in Mediatheken des Internets. Deshalb wetzen wir die Messer, um euch jeden Sonntag die Filetstücke der Mediatheken zu servieren.

[Mehr]


Katharina BrunnerRezension: “Journalism and Technological Change”

In einem Sammelband versuchen Wissenschaftler das Verhältnis zwischen Journalismus und Technologie auszuloten. // von Katharina Brunner

russland&ukraine250x167

Der Scherz bekommt mittlerweile einen grauen Bart und trotzdem funktioniert er noch immer: Einfach Eilmeldung vor eine nur mäßig spannende Nachricht schreiben. Der Witz zeigt das Problem, das Journalisten mit der immer schneller werdenden Geschwindigkeit im Nachrichtengeschäft haben. Denn neue technische Entwicklungen – seien es der Telegraf im 19. Jahrhundert, das Telefon im 20. oder das Internet im 21. Jahrhundert – bedeuten vor allem: steigende Geschwindigkeit im Nachrichtengeschäft.

[Mehr]


AdvertorialSponsored Post: MICHELIN macht’s möglich

Der heutige Straßenverkehr birgt große Tücken für den Fahrer und seinen Untersatz. Welche zentrale Rolle der richtige Reifen dabei spielt, zeigt uns MICHELIN ganz genau.

michelin250x141

Als Autofahrer hat man es heutzutage einfach nicht leicht. Nicht nur, dass das Tanken inzwischen zum modernen Raubrittertum verkommen ist, auch der stetig zunehmende Straßenverkehr erfordert permanent unsere Aufmerksamkeit. Gerade bei häufig wechselnden Wetterlagen. MICHELIN hat sich der Herausforderung angenommen und eine Reifenserie entwickelt, die alle Leistungsmerkmale aufweist, um uns sicher und sparsam durch den Verkehr zu lotsen. [Mehr]


Neuere Beiträge[1][2][3][4][5][6][7][8]...[406][407][408]Ältere Beiträge