Die besten Discord-Features

Discord ist längst kein Programm für Gamer mehr. Der Community Service verfügt über 350 Millionen Nutzer, davon 150 Millionen, welche das Programm jeden Monat nutzen. Sei es nun fürs Zocken oder für die Arbeit. Und deshalb habe ich euch heute die besten Discord-Features mitgebracht. 

Einige dieser Features sind kostenlos nutzbar, andere benötigen einen Premiumstatus, welcher bei Discord ,,Nitro” genannt wird. Das Programm ist auf allen gängigen Betriebssystem und auch fürs Smartphone verfügbar. Möchtet ihr wissen, was Discord überhaupt ist, haben wir euch das nochmal in einem anderen Artikel erklärt.

Text- und Voice-Chat 

Der Community Dienst verfügt über sogenannte Textkanäle, über die man sich austauschen kann. Man kann Bilder, YouTube Videos, Sticker und Emojis sowie Dateien (Bis zu 8. MB, mit Nitro 100. MB) in die Textkanäle schicken. Diese Textkanäle funktionieren wie ein normaler Chat nur mit Extras. Die geposteten Nachrichten bleiben dann für immer in dem Textkanal, außer man selbst oder ein Administrator löscht den Inhalt. Für Nitro-Nutzer gibt es die Möglichkeit, eigens kreierte Sticker, welche von den eigenen oder anderen Servern erstellt wurden, in diese Textkanäle zu schicken. 

Ähnlich wie die Textkanäle, verfügt Discord über sogenannte Sprachkanäle, die dafür da sind, sich beim Spielen oder sonstigen Aktivitäten zu unterhalten. Die Sprachkanäle sind öffentlich zugänglich, für jeden der sich auf dem Server befindet, außer ein Administrator limitiert die Nutzungszahl oder packt ein Schloss vor den Channel, damit nur ausgewählte Nutzer mit ausgewählten Rollen den Channel betreten dürfen.  

Live-Streaming und Videochat 

Damals wurde Skype für das Ferngespräch mit Oma und Opa genutzt. Man konnte eine Videoübertragung und eine Desktopübertragung per Mausklick starten. Heutzutage hat Discord diese Features abgelöst und das sogar besser. Es gibt Optionen zur Einstellung der Stream-Qualität und man kann so ziemlich jede Anwendung live streamen. Ob es nun der ganze Bildschirm ist, oder das einzelne Fenster. Besonders gut optimiert wurde das Streamen von Games. Sobald man ein Spiel gestartet hat, ist es kinderleicht, einen Stream für seine Freunde zu starten. Und das sogar in ziemlich guter Qualität, solang die Hardware und das Netz mitspielen. Falls ihr gerade nicht aufgeräumt habt, bietet Discord auch das Feature, euch über den Videochat einen virtuellen Hintergrund anzeigen zu lassen. Ob ihr nun einfach nur den Rest eures Zimmer unscharf zeichnen möchtet, oder gerne irgendwo in Hawaii zu sehen sein wollt. Allerdings gilt auch hier: Einige Hintergründe sind kostenlos, andere nur in der Nitro-Subscription enthalten.

Kleiner Tipp: Wer eine neuere RTX-Grafikkarte von Nvidia besitzt, kann den Hintergrund auch über das kostenlose Tool Nvidia Broadcast nach eigenen Wünschen austauschen. Dann muss Nvidia Broadcast lediglich als Kamera-Ausgabe gewählt werden.

Für Nitro-Nutzer gibt es zudem die Option, Spiele und Anwendungen in FullHD zu streamen, dies kann aber auch jeder Normal-Nutzende, solange der Server, auf dem man sich befindet, das zweite Level erreicht hat. Server werden durch Zahlungen von freien Boosts gelevelt, dies kostet aber wiederum auch Geld oder den Nitrostatus, bei diesem bekommt man zwei Boosts pro Monat. Für mich eines der besten Discord-Features.

Individualität in der Nutzung 

Jeder kann Discord nach Belieben nutzen. Ändert euren Namen, euer Avatar (Für Nitro-Abonnennten sogar animierte Avatare) oder eure Hotkeys, um schneller einen Stream zu starten, wenn jemand fragt, ob ihr kurz euren Bildschirm teilen könnt. Oder wenn man sich schnell Stummschalten will, weil der Krankenwagen wieder am Haus vorbeifährt. Ihr könnt Mitteilungen für einzelne Server Stummschalten oder hervorheben.  

Discord hat außerdem eine eigene API entwickelt, welche es einem ermöglicht, eigene Discord-Bots zu erstellen, Funktionen zu nutzen und Discord zu individualisieren. Die Bots könnt ihr natürlich auch als Nichtprogrammierer auf den Server holen, da die meisten öffentlich zugänglich sind und man keinerlei Vorwissen benötigt. Schickt euren Serverlink auf eine Homepage und schon habt ihr einen eigenen Musik Bot auf dem Server. 

Die Einstellungen des Community Dienstes gehen von autorisierten Apps bis hin zum Gameoverlay. Nervt eine Funktion, kann man sie einfach ausstellen. 

Auch das Thema Barrierefreiheit wurde von Discord aufgegriffen. Es gibt Einstellung für Farbempfindlichkeit und auch Text-to-Speech wurde eingefügt. Es gibt auch Nutzer, denen das Discord Theme mit Emojis und Stickern zu viel werden könnte, deshalb gibt es auch Einstellungen um dies zu verringern oder gar auszuschalten.

Eastereggs 

Auch Discord hat sich den Spaß gemacht, einige versteckte Features einzubauen. Solltet ihr oben links auf den Home Button mehrmals draufklicken, hört ihr eine Stimme die ,,Discordo” sagt. Diese Stimme werdet ihr anschließend jedes Mal hören, wenn ihr Discord startet. Beenden könnt ihr dies, indem ihr nochmal den Home Button mit klicken bombardiert, bis ihr den Sound hört, wenn jemand den Discord verlässt. 

Auch wenn man seinen Namen zu oft über Discord kopiert, passiert etwas Witziges. Videospielähnlich wird man für jeden klick belohnt.  

Sollte man einen Server boosten, kommt ein kleiner pinker Diamant neben der Textkanal Benachrichtigung. Sobald man mit der Maus über diesen hovert, ist der Chat voller Konfetti. Discord feiert mit euch die neuerworbenen Features.

Solltet ihr hier auf dieser Seite die Schlange auf dem Bild finden, klickt sie einfach mal an. https://discord.com/404

All Discord Easter Eggs (2022)

Aktivitäten

Die „Aktivitäten“ sind ein noch relativ neues Discord-Feature. Damit kann man sogar mit Freunden eine Watchparty erstellen um zeitgleich YouTube Videos schauen – wie geil ist das denn? Vorher musste man dafür seinen eigenen Bildschirm teilen. Das ist natürlich nicht schlimm, doch kann die Qualität unter dem Streaming doch etwas leiden. Da ist das neue Feature schon deutlich angenehmer.

Auch Neu: Die Spiele. Man kann jetzt eine Aktivität starten und verschiedene Spiele wählen. Von Minigolf bis hin zu Schach. Einige Spiele sind leider nur im Discord Nitro enthalten.

Nitro

Die Discord Nitro-Subscription ist vergleichsweise teuer mit 9,99$ pro Monat und 99$ pro Jahr. Für die Features die man bekommt, muss man sich zwei mal überlegen ob es einem das Wert ist. Ich selbst hatte mir die Nitro-Subscription selbst schon zwei mal gekauft und muss sagen, dass es sich nur Teilweise gelohnt hat. Fürs Streaming ist es super, doch das wars dann auch schon. Wer gerne Dateien bis zu 100mb einfach per Drag & Drop hin- und herschicken möchte, für den ist´s wahrscheinlich auch etwas. Ansonsten sind die Features auch ohne zu zahlen super.  

  • Bessere Emojis
  • Persönliches Profil (Individueller #XXXX nach dem Namen, Gifs als Avatar nutzbar)
  • Server unterstützen (Boosts)
  • Nitro Abonnenten erkennbar (per Badge im Profil)
  • Größeres Uploads (100mb statt 8mb)
  • HD Videos (via Videochat und Bildschirmübertragung/Spielübertragung)

Image by JorgeEduardo via Adobe Stock


Artikel per E-Mail verschicken