Lohnt sich Sea of Thieves in 2022?

Legenden über Piraten drehen sich rund um wilde Schlachten, teure Schätze und lange, aufregende Reisen bei rauem Wetter auf hoher See. Diese Erzählungen begeistern seit jeher. Einmal frei sein wie ein Pirat – das 2018 Online-Adventure-Spiel “Sea of Thieves” ermöglicht euch, die wilden Abenteuer der Seeräuber aus eigener Perspektive virtuell zu erleben. Immer wieder erlebte Sea of Thieves beispielsweise durch Plattformen wie Twitch einen Aufschwung. Allgemein scheinen die Spielerzahlen über die Jahre zufriedenstellend geblieben zu sein. Im Jahr 2021 machten rund 25 Millionen Spieler*innen die Meere von Sea of Thieves unsicher. Doch lohnt sich das Piratenabenteuer 2022 immer noch? Welche Updates und Features dem Spiel zu einer verbesserten Spielerfahrung halfen und welche Schwächen noch immer unter Deck stecken, erfahrt ihr in diesem Artikel.  

Sea of Thieves zum Release 

Obwohl das Spiel zum Release einen großen Hype hatte, wirkte das Spiel, als hätte es die Early-Access Phase nie verlassen. Das lag vermutlich daran, dass das Spiel eher ein Segelsimulator war. Es fehlte viel Inhalt, um es zu einem Piratenabenteuer zu machen. Das Spiel war nicht optimiert, die Perfomance fehlte. Bei vielen gab es Bugs und FPS Einbrüche. Dennoch schaffte es Rare, das Spiel so auf Vordermann zu bringen, dass es auch heute noch gern gespielt wird. Doch wie kam es dazu? 

Welche Updates machten das Spiel spielbar? 

Das könnte jeder virtuelle Pirat natürlich anders sehen. Wichtig sind aber die Season Updates. Zu jeder neuen Season gibt es ein großes Update. In den Updates werden neue Cosmetics und Spielinhalte hinzugefügt. Als Fluch der Karibik-Fan würde ich sagen, dass das ,,A Pirates Life” Update, welches zur Season 3 erschien, zu meinem persönlichen Favoriten gehört und das Spiel wieder spielbar gemacht hat. Andere würden sagen, dass das Season 7 Update das Spiel mit der Captaincy und den neuen Schiffs-Cosmetics rund macht. Doch so genau kann man das nicht sagen, einige Updates geben mehr optischen Glanz wohingegen andere Updates das Spielgeschehen stark erweitern. Eine Liste zu den Season Updates findet ihr hier. Bisher hat mich aber jedes Update beeindruckt. Oft wurden neue Bosse oder Gegner hinzugefügt, die das Leben auf hoher See spannender machen. Im Vergleich zur Release Version kann man sagen, dass das Spiel viel lebhafter erscheint.  

Das Spiel hat trotzdem noch Schwächen 

Es gibt aber auch Aspekte am Piratendasein, die mich noch immer ärgern. So gibt weiterhin zahlreiche Bugs, welche beim Spielen lästig werden könnten. Wenn man sein Gold, nachdem man über Stunden hinweg Schätze gesammelt hat, verzögert bekommt und dadurch die Upgrades fürs Schiff nicht direkt machen darf, ist das sehr nervig. Dies ist ein server-seitiger Bug, gegen den nur Rare etwas machen kann, welcher aber dennoch seit Release des Öfteren auftritt. 

Dazu kommt, dass das Gameplay für neue Spieler*innen sperrig erscheinen könnte. Es gibt kein Inventar, die Spieler*innen laufen mit einer Kiste in beiden Händen herum bis sie die Kiste ablegen. Dasselbe gilt für Schlüssel. Dies könnte man einfach ändern, in dem man ein Inventar hinzufügt. 

Die Steuerung lässt auch zu wünschen übrig. Bis ich herausgefunden habe, wie ich etwas aus meiner Hand ablege, um es etwas ins Schiff zu bringen, bin ich wahrscheinlich schon fünf Mal über die Map gesegelt. Pro Tip: Mit X auf der Tastatur legt ihr aufgehobene Gegenstände ab. 

Lohnt sich das Spiel heute noch?  

Die Antwortet lautet ja. Auf jeden Fall solltet ihr euch nochmal auf die hohe See begeben. Im Vergleich zur Release-Version hat sich das Spiel stark verbessert. das Spiel bietet unzählige coole Geschichten, die erforscht werden können. Geht auf Schatzsuche, und buddelt am Strand einer Insel tolle Schatztruhen aus, oder geht Piraten typisch in die Schlacht und messt euch mit anderen Spieler*innen oder NPC´s.  Verkauft eure gesammelten Gegenstände und werdet Reich. Kauft euch mit euren gesammelten Währungen neue Cosmetics um euch oder euer Schiff zu verschönern.  

Das Spiel ist mittlerweile gut optimiert, Perfomance-Einbußen sind kaum bis gar nicht mehr zu spüren. 

Ich empfehle euch das Pirates Life Update. Wer gerne in die Welt von Jack Sparrow und Davy Jones abtauchen möchte, ist dort bestens aufgehoben. Ihr spielt fünf Geschichten und begegnet dabei den bekanntesten Charaktere aus dem Filmen. Vor allem für neue Spieler eignet sich das Update, weil man eher PvE spielt und so die Mechaniken erstmal ein wenig kennen lernt. Dies kann dann später beim offenen Segeln im PvP Mode nützlich sein.

Sea of Thieves: A Pirate's Life - Announcement Trailer

In dem Sinne, wünsche ich euch viel Spaß auf hoher See. 

Kleiner Tipp: Das Spiel ist im X-Box Game-Pass inbegriffen. (Diesen bekommt ihr momentan für einen Euro!) 


Image by vectorpouch via Adobe Stock 

 

 

studiert zurzeit Bibliotheks- und Informationsmanagement an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg. Wenn er nicht gerade in der Uni oder im Gym ist, wird er wahrscheinlich vor dem Rechner sitzen und daddeln.


Artikel per E-Mail verschicken