All posts under hamburg

Let’s get physical – Über Körperlichkeit in und um Games #PLAY16

Tracer von Overwatch (adapted) (Image by Marco Verch [CC BY 20] via flickr)
Vom 2. bis 6. November 2016 hat das PLAY Creative Gaming Festival 2016 in Hamburg stattgefunden. Das von der Initiative Creative Gaming seit 2007 an wechselnden Standorten veranstaltete Festival vereint auf einmalige Weise die Bereiche Medienkunst, Diskurs und Bildung mit der digitalen Spielkultur. Dieses Jahr stand alles unter dem Motto [...]
Weiterlesen »

Coding da Vinci Nord: Der Kultur-Hackathon kommt nach Hamburg

Coding da Vinci 2015 - Auftakt (Image by Open Knowledge Foundation Deutschland [CC by 2.0] via Flickr
Coding da Vinci ist ein Event aus Berlin, das sich seit 2014 dafür einsetzt, dass digitalisierte Informationen von Kulturinstitutionen – wie beispielsweise Museen – für alle frei zugänglich und nutzbar gemacht werden. 2016 wird es unter dem Namen „Coding da Vinci Nord“ erstmals in Hamburg stattfinden. Ziel des Projektes ist [...]
Weiterlesen »

Startup Weekend Hamburg 2016

Kurz vor knapp gibt es noch ein kleines Highlight. Denn auch in diesem Jahr versammeln sich wieder Entwickler, Designer, Marketers, Product Manager und Startup-Enthusiasten beim Startup Weekend in Hamburg. Dabei werden Ideen geteilt, Teams gebildet, Produkte entwickelt und natürlich Startups gegründet. Vom 03.06 – 05.06 werden im Betahaus Hamburg für [...]
Weiterlesen »

Der geleakte Innovationsbericht des Spiegels als Schlüsseldokument?

Der Spiegel (adapted) (Image by BineWagner [CC BY-SA 2.0] via Flickr)
Der Innovationsbericht einer altehrwürdigen Nachrichtenorganisation wurde geleakt! Nein, wir befinden uns nicht wieder im Mai 2014, als der Innovationsbericht der New York Times erstmals zu BuzzFeed durchgesickert ist. (Unsere Analyse davon bleibt mit Abstand der meistgelesene Artikel des Nieman Lab) Dieses Mal ist es der deutsche Medienriese Der Spiegel, ein wöchentlich [...]
Weiterlesen »

Digitale Transformation – Disruption oder Weiterentwicklung?

old tv stuff (adapted) (Image by Gustavo Devito [CC BY 2.0] via flickr)
Der Begriff Disruption ist zurzeit in aller Munde und rückte auch auf dem NewTV Kongress 2016 wieder in den Fokus. Nicht alle sind sich einig, dass sie wirklich existiert und gerade Unternehmer betonen im Zusammenhang mit neuen Technologien gern ihren Charakter der Weiterentwicklung – im Gegensatz zur simplen Substitution alter Produkte [...]
Weiterlesen »

OMR16 – 2 Tage, 136 Aussteller, 16.533 Besucher

OMR16 (image by Steve Martin)
Vergangene Woche fand das Online Marketing Rockstars-Festival in Hamburg statt. Dort traf sich die internationale Marketing- und Medien-Branche, um die neuesten Entwicklungen zu diskutieren, Produkte zu präsentieren und natürlich auch zu feiern. Mit den Messehallen als diesjährige Location war es ein ganzes Stück größer als im letzten Jahr. Dabei waren neben Big [...]
Weiterlesen »

Online Marketing Rockstars-Festival + Gewinnspiel

Logo OMR (Image by Online Marketing Rockstars)
Es ist bereits das sechste Online Marketing Rockstars-Festival in Hamburg und dieses Mal öffnen die Messehallen dafür ihre Tore. Zusätzlich könnt Ihr bei uns noch 2×1 Ticket für die Konferenz gewinnen! Es wird auf jeden Fall turbulent und ganz bestimmt nicht langweilig, denn das OMR-Festival hat mal wieder einiges zu bieten. [...]
Weiterlesen »

5 Lesetipps für den 7. Januar

In unseren Lesetipps geht es heute um das Thema Vorratsdatenspeicherung, den Internet Explorer, die Informationsfreiheit in Hamburg, den Netflix-Ausbau und Google. Ergänzungen erwünscht. VORRATSDATENSPEICHERUNG iRights.info: Vorratsdatenspeicherung: Irgendwas wird sie schon nützen, möglicherweise, vielleicht: Um irgendetwas zu tun, fordern Politiker gern die Vorratsdatenspeicherung. Nun wurde sie wieder eingeführt. Diese ist zwar [...]
Weiterlesen »

Riesenchancen: neue Geschäftsmodelle im Medienumfeld

Dirk Herzbach (Image by Next Media Accelerators)
Dirk Herzbach, CEO des Next Media Accelerators in Hamburg, spricht in einem spannenden Interview über die Chancen von Medien-Startups. Sie heißen Blendle, LaterPay oder De Correspondent und sind auf der europäischen Startup-Landkarte noch ziemlich in der Minderheit: Medien-Startups. Um das zu ändern, ist im August der Next Media Accelerator in Hamburg [...]
Weiterlesen »

5 Lesetipps für den 1. Dezember

In unseren Lesetipps geht es heute um Datenklau beim Vtech-Spielzeug, neue Display- Entwicklungen, Änderungen bei der DB, 3D-Drucker in Hamburg und Snapchat. Ergänzungen erwünscht. VTECH SPIEGEL ONLINE: VTech-Spielzeug: Daten von Eltern und Kinder erbeutet: Die VTech Lerncomputer sind bei den Kindern sehr beliebt. Leider hat sich jetzt herausgestellt, dass es [...]
Weiterlesen »

5 Lesetipps für den 13. November

In unseren Lesetipps geht es heute um Facebook und Hasskommentare, einen Shitstorm auf Twitter, Apple Pay, Google Maps und YouTube Music – die neue Streaming-App. Ergänzungen erwünscht. FACEBOOK SPIEGEL ONLINE: Facebook sperrt mehr Hasskommentare und Gewaltverherrlichungen: In seinem Bericht über Regierungsanfragen hatte Facebook bekannt gegeben, dass das Unternehmen in diesem Jahr mehr [...]
Weiterlesen »

Die Top-Level-Domains von Berlin und Hamburg sind ein Erfolg

Domain Registration (adapted) (Image by India7 Network [CC BY 2.0] via Flickr)
TLDs, ausgesprochen Top-Level-Domains, wie .de oder .com, sind für die Onlinewelt ein unverzichtbarer Bestandteil. Sie beziehen sich auf den hinteren Teil einer Internetadresse und identifizieren die Seiten im Netz bezüglich ihrer Herkunft. Durch die weltweite Verbreitung solcher Adressen, werden die Identitäten allmählich knapp. Seit einem Jahr gibt es jetzt eine [...]
Weiterlesen »

Was können freie Journalisten von Startups lernen?

jouvenir_vonstartupslernen 200x200
Das gemeinsam von Kreativ Gesellschaft und Jouvenir veranstaltete Meetup im Hamburger Betahaus versuchte in einer offenen Podiumsdiskussion die Frage zu klären, was freie Journalisten von Startups lernen können. Wie viel Unternehmertum braucht man für Journalismus? Moderiert von Jouvenir-Gründerin Carolin Neumann waren Sanja Stankovic, von der Förderinitiative Hamburg Startups, und Netzpiloten-Gründer [...]
Weiterlesen »

Gewinnspiel zum Mobile Advertising Summit 2015

Am 21. April findet in Berlin der Mobile Advertising Summit 2015 statt. Die Netzpiloten verlosen dazu zwei Konferenz-Tickets. Welche Möglichkeiten haben Unternehmen aber heute ganz konkret, ihre Kommunikation zu “mobilisieren”? Um diese Frage zu beantworten, wirksame Konzepte zu entwickeln und umzusetzen, benötigt man Spezialisten aus vielen unterschiedlichen Bereichen. Mobile Advertising scheint [...]
Weiterlesen »

5 Lesetipps für den 31. März

In unseren Lesetipps geht es heute um einen Google Analytics-Profi aus Hamburg, WLAN im ICE, Lobbyismus, Verschlüsselung und ein neuen Streaming-Dienst. Ergänzungen erwünscht.

  • GOOGLE ANALYTICS DAA Germany: Der jüngste Google Analytics IQ-Zertifizierte kommt aus Hamburg: Len Focken aus Hamburg ist der weltweit jüngste Google Analytics IQ-Zertifizierte. Der Fünfzehnjährige legte die Prüfung in nur 40 Minuten und mit einem Ergebnis von 92 Prozent ab. Eine großartige Leistung – vor allem im Vergleich zu seinen erwachsenen Mitstreitern, die er in Punkto Geschwindigkeit und Ergebnis hinter sich gelassen hat. DAA-Vorstandsvorsitzender Timm Peters betont die Bedeutung von Digital Analysten für die digitale Welt.

  • WLAN Zeit Online: Der Regionalverkehr bleibt vorerst offline: Als Nutzer des Telekom-Hotspot hatte ich gestern Internetzugang in der zweiten Klasse eines ICE, auch wenn ich mich alle drei Minuten neu einwählen musste. Andere Mitreisende waren zwangsweise offline, denn WLAN gibt es im ICE nur in der ersten Klasse umsonst, wer nicht bei der Telekom ist, muss viel Geld für den Hotspot bezahlen. Das soll sich bald ändern, zumindest im Fernverkehr. Im Nahverkehr dagegen wird sich aber nichts ändern. Am Abend habe ich übrigens erfahren, dass es in der Moskauer Metro ein offene WLAN gratis gibt. Wer will, der kann, so scheint es.

  • LOBBYISMUS Die Welt: Google nimmt stark Einfluss im Weißen Haus: Benedikt Fuest vom Springer-Medium Welt.de nimmt einen Artikel des Wall Street Journal zum Anlass, selber über dein Einfluss von IT-Unternehmen wie Google auf die US-amerikanische Politik zu verweisen. Durch ungefähr 230 Besuche von Google im Weißen Haus nahm das Unternehmen angeblich Einfluss auf alle möglichen Entscheidungen des US-Präsidenten Barack Obama. Das muss nicht immer zum Nachteil der Bürger gewesen sein, ganz bestimmt aber nicht zum Nachteil von Google. Jetzt fehlt eigentlich nur noch ein Artikel über den Einfluss von Springer auf die Bundesregierung, vor allem während der Bruder von Springers Lobbyist Dietrich von Klaeden, Eckart von Klaeden, Staatsminister im Bundeskanzleramt war.

  • VERSCHLÜSSELUNG Heise: Europol-Chef warnt vor Verschlüsselung: Man muss sich die Worte von Rob Wainwright, Leiter der Polizeibehörde Europol, mal wirklich laut aufsagen und gründlich darüber nachdenken. Traditionell sei die Telekommunikation gut überwachbar gewesen, was allein für jeden Menschen mit einem Faible für Grundrechte erschreckend klingen muss. Und seine Kritik an Verschlüsselungsprodukten, die für ihn das derzeit das „größte Problem“ sind. Das wirft allein schon die Frage auf, wie gut unsere Daten bei Europol eigentlich gesichert sind, und was die Behörde für Überwachungsinstrumente bereits einsetzt.

  • STREAMING FAZ: Superstar-Allianz im Streaming-Geschäft: Nicht über den Preis, sondern über die Qualität wollen einige US-amerikanische Musiker jetzt den etablierten Streaming-Diensten, die ihnen zu wenig Geld abgeben, den Kampf ansagen. Der Rapper Jay-Z und andere Musiker, wie Rihanna, Madonna und Alicia Keys, haben mit „Tidal“ einen eigenen Streaming-Dienst gegründet, der für einige „die Zukunft der Musik“ darstellt. Taylor Swift ist übrigens auch für die bereits kritisierten 19,99 US-Dollar pro Monat mit dabei.

Die morgendlichen Lesetipps und weitere Linktipps am Tag können auch bequem via WhatsApp abonniert werden. Jeden Tag informiert dann Netzpiloten-Projektleiter Tobias Schwarz persönlich über die lesenswertesten Artikel des Tages. Um diesen Service zu abonnieren, schicke eine WhatsApp-Nachricht mit dem Inhalt arrival an die Nummer +4917622931261 (die Nummer bitte nicht verändern). Um die Nachrichten abzubestellen, einfach departure an die gleiche Nummer senden. Wir werden, neben dem Link zu unseren morgendlichen Lesetipps, nicht mehr als fünf weitere Lesetipps am Tag versenden.

Nutze Netzpiloten 1-Klick: Mit nur einem Klick werden dir bequem alle 40 Sekunden die hier besprochenen Seiten „vorgeblättert“ START.

Weiterlesen »

5 Lesetipps für den 26. Januar

In unseren Lesetipps geht es heute um Lobbyismus im Bundestag, Hamburg bloggt, eine nicht engagierte Gesellschaft, TTIP und Zoë Keating kritisiert YouTube. Ergänzungen erwünscht.

  • BUNDESTAG Süddeutsche.de: So schützt der Bundestag Lobbyisten: Vor fast einem Jahr wurde mir der Zugang zu einer Ausschusssitzung des Bundestags verwehrt, da sich angeblich zu viele Blogger vor Ort befinden. Das eigentliche Problem hinter dieser Lüge der Bundestagsverwaltung war das ausufernde Ausmaß an Hausausweisen für Lobbyisten. Thorsten Denkler zeigt auf Süddeutsche.de auf, dass mehr als die Hälfte der 2.000 Hausausweise über die Parlamentarischen Geschäftsführer der Fraktionen verteilt werden, davon 90 Prozent durch CDU/CSU und SPD. Wer das aber ist, der da u.a. Öffentlichkeit schaffenden Bloggern die Chance auf Berichterstattung nimmt, wollte die Bundestagsverwaltung oder die Fraktionen nicht sagen.

  • HAMBURG OSK Blog: Hamburg, deine Blogger: Für das OSK Blog hat sich Carsten Christian – nach Köln und Stuttgart – mit der Hamburger Blogosphäre beschäftigt und einen thematischen Schwerpunkt auf Mode und Lifestyle ausgemacht. Vier der in der Elbmetropole beheimateten Blogs werden genauer vorgestellt und weitere Blogs aus/über/für Hamburg ordentlich aufgelistet – von A wie avatter.de, über N wie Netzpiloten.de bis Z wie zeitgeist247.de.

  • GESELLSCHAFT Süddeutsche.de: Lehren aus Pegida – Rückzug ins Private stoppen: Unser Online-Magazin Netzpiloten.de gibt es auch aufgrund einer gefühlten Verantwortung als Medium für die Gesellschaft. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den gesellschaftlichen Wandel durch die Digitalisierung, aber wir allein oder auch eine Institution wie ein Bundestagsausschuss, reichen dafür nicht aus. Es braucht Menschen, die sich einbringen und engagieren. Anhand der islamophoben Rechtenbewegung PEGIDA zeigt Hannah Beitzer lesenswert auf, dass der Rückzug ins Private, die Schaffung einer Parallgesellschaft ohne ziviles Engagement, zu einem politischen Integrationsdefizit führt. Politische Diskurse, auch bei der Digitalisierung aber vor allem beim gesellschaftlichen Miteinander, dürfen nicht von Politik und Medien allein geführt werden.

  • FREIHANDEL Telepolis: „Vorläufige Anwendung“ mit völkerrechtlichen Verpflichtungen: Die Europäische Kommission, aber genauso die Bundesregierung, wollen das Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA – kurz TTIP genannt – mit beinahe allen Mitteln durchbekommen. Auf Heise.de berichtet Peter Mühlbauer über die Idee der EU-Kommissarin Cecilia Malmström, die Parlamente der Mitgliedsländer bei TTIP und CETA (Freihandelsabkommen der EU mit Kanada) zu umgehen, in dem Teile der umstrittenen Freihandelsabkommen zu völkerrechtlichen Tatsachen gemacht werden. Ein Scheitern wie beim ACTA-Abkommen soll so verhindert werden.

  • YOUTUBE Zoë Keatings Blog: What should I do about Youtube?: Auf ihrem Tumblr schreibt die ihre Musik ohne Label selbst vertreibende Musikerin Zoë Keating über ihr Dilemma als unabhängige Musikerin. Die im letzten Jahr viel diskutierten Verträge zwischen YouTube und den damals erst aggressiv unfair agierenden Labels, die sich dann doch einigten, gelten eben nicht für einzelne Musiker. Die müssen jetzt in die neuen Nutzungsbedingungen einwilligen, damit die Musik beim Streaming-Service Youtube Music Key zu finden ist oder Google schließt die Channels der Musiker. Keating ist ratlos, was sie jetzt machen soll: Den All-or-nothing-Deal (wie es Gizmodo ausdrückt) annehmen oder weitermachen, aber auf das Geld verzichten (laut dem Guardian werden die Channels nicht gelöscht, sondern nur von den Einnahmen ausgeschlossen).

Die morgendlichen Lesetipps und weitere Linktipps am Tag können auch bequem via WhatsApp abonniert werden. Jeden Tag informiert dann Netzpiloten-Projektleiter Tobias Schwarz persönlich über die lesenswertesten Artikel des Tages. Um diesen Service zu abonnieren, schicke eine WhatsApp-Nachricht mit dem Inhalt arrival an die Nummer +4917622931261 (die Nummer bitte nicht verändern). Um die Nachrichten abzubestellen, einfach departure an die gleiche Nummer senden. Wir werden, neben dem Link zu unseren morgendlichen Lesetipps, nicht mehr als fünf weitere Lesetipps am Tag versenden.

Nutze Netzpiloten 1-Klick: Mit nur einem Klick werden dir bequem alle 40 Sekunden die hier besprochenen Seiten „vorgeblättert“ START.

Weiterlesen »

Hamburger Wahlkampf: Fernduell über Google Hangouts

Hangouts mit Dietrich Wersich und Olaf Scholz
Hamburgs erster Bürgermeister Olaf Scholz und sein Herausforderer Dietrich Wersich stellen sich in zwei Hangouts auf Google+ den Fragen einer Schulklasse. // von Daniel Peter   Die meisten Jugendlichen sind es gewohnt, über digitale Pfade mit ihrer Umgebung zu kommunizieren. Politik-Digital.de bietet ausgewählten Schulklassen seit einiger Zeit die Möglichkeit, mit Politikerinnen [...]
Weiterlesen »

Beginn der Anmeldung für die #SMW 2015 in Hamburg

#SMW, #SMWHH, Social Media Week
Die Anmeldung für Teilnehmer ist heute seit 9:00 Uhr möglich. Wartet also nicht zu lange – sichert euch Plätze auf der #SMWHH! // von Daniel Peter Die Social Media Week findet nun zum vierten Mal in Hamburg statt, welches als Veranstaltungsort in einer Reihe mit Kopenhagen, Jakarta, Mailand und New [...]
Weiterlesen »

Faszination Coworking

coworking (adapted) (Image by janelleorsi [CC BY 2.0] via Flickr)
Coworking ist eine Faszination für sich. Es bedeutet nicht einfach nur in einem Großraumbüro mit anderen Menschen zu arbeiten, sondern es ist eine neue, dynamische, unstrukturierte und spaßige Form des Arbeitens. Coworking ermöglicht Freiheit, Unabhängigkeit und Gemeinschaft miteinander zu verbinden und so eine kreative, inspirierende und gemütliche Arbeitsatmosphäre zu schaffen. [...]
Weiterlesen »

Jimdo startet Mitte September einen Pop-up-Store in Hamburg

Mit einfachem Klicken und Schieben der Maus können bei Jimdo ohne jegliche Programmierkenntnisse professionelle und moderne Webseiten erstellt werden. Nun eröffnet das Homepagebaukasten-Unternehmen seinen ersten Pop-up-Store in Hamburg. // von Merle Miller Zunächst einmal: Was ist eigentlich ein Pop-up-Store? Dabei handelt es sich sozusagen um ein temporäres Geschäft, das irgendwo [...]
Weiterlesen »

Scoopcamp 2014: Storytelling im Journalismus

Auf dem Scoopcamp 2014 suchen internationale Medienschaffende nach dem Journalismus der Zukunft. // von Redaktion

scoopcamp-Logo

New Storytelling in der Speicherstadt: Heute findet das Scoopcamp 2014 in Hamburg statt. 250 Journalisten und Entwickler referieren über Entwicklungen in den digitalen Medien. Hauptredner werden Burt Herman vom Onlinedienst Storify und Jigar Mehta, Mitgründer des Accelerators Matter Ventures sein. Als Special-Guest erwartet euch Ken Schwencke, Journalist und Programmierer, der für Los Angeles Times den „Quakebot“ entwickelt hat. Wer heute nicht dabei sein kann, der kann sich das Event bequem über den Livestream verfolgen.

Weiterlesen »

Weiterlesen »

Launch der Top-Level-Domain .hamburg am 27.8.

Domainvergabe (Bild: Merle Miller)
Gestern war der lang herbeigesehnte Tag da: Die Top-Level-Domain .hamburg ging mit großem Getöse online. Damit können nun auch Unternehmen und Bürger der Metropolregion ihrer lokalen Identität Ausdruck verleihen. // von Merle Miller Der Termin für den Launch stand ganz genau fest und wurde in den Wochen zuvor eifrig in [...]
Weiterlesen »

Hamburger Startup Jimdo präsentiert neues Design

Bloggen mit Jimdo aus Hamburg
Jimdo überrascht mit einem neuen Design, das es für Nutzer, besonders für die ohne große Vorkenntnis, noch einfacher macht Webseiten zu erstellen. // von Felicitas Hackmann Jimdo präsentiert das größte Update seit seiner Entstehung 2007. Der Webseiten-Baukasten hat damit technisch, aber vorallen Dingen optisch einen großen Sprung nach vorne gemacht. [...]
Weiterlesen »

Startups@Reeperbahn: „In Hamburg brodelt es an jeder Ecke“

Reeperbahn Festival Startup
Parallel zum diesjährigen Reeperbahn Festival findet in Hamburg das Pitch-Event „Startups@Reeperbahn“ statt – Sanja Stankovic verrät uns, was es damit auf sich hat. // von Tobias Schwarz Startups@Reeperbahn wurde 2013 von Sanja Stankovic initiert, mit Tim Jaudszims kuratiert und gemeinsam mit dem Reeperbahn Festival umgesetzt. Gewinner war das erfolgreiche Startup [...]
Weiterlesen »

5 Lesetipps für den 16. Juli

In unseren Lesetipps geht es heute um Project Zero von Google, Twitter will nach Hamburg, Filesharing, AirType und Microsoft forscht zu Machinenlernen. Ergänzungen erwünscht.

  • PROJECT ZERO GoogleWatchBlog: Google gründet Security-Elite für das gesamte Internet: „Wenn, dann Google“ denkt man oft bei scheinbar unlösbaren Herausforderungen. Mit dem Project Zero hat sich das Internetunternehmen nun der Sicherheit des gesamten Internets angenommen. Der Heartbleed-Bug hat gezeigt, dass die Entdeckung und Behebung von Fehlern grundsätzlich funktioniert, aber viel zu lange dauert. Google versammelt deshalb eine Reihe von Sicherheitsexperten, um potenzielle Gefahren in bekannter Software und Web-Anwendungen zu entdecken und zu beheben.
  • TWITTER Hamburger Abendblatt: Twitter steht vor dem Umzug nach Hamburg: Der Hamburgische Datenschützer Dr. Johannes Caspar kann sich scheinbar über einen neuen „Kunden“ freuen. Twitter überlegt laut einem Bericht von Melanie Wassink in der Hamburger Abendzeitung in die Hansestadt zu ziehen und damit Nachbarn von Google, Facebook und Airbnb zu werden. Berlin ist zwar immer noch arm, scheinbar aber weniger sexy für Unternehmen aus dem Silicon Valley.
  • FILESHARING Netzpolitik.org: Filesharing hat keine Auswirkungen auf Kino-Erlöse: “Wer digitale Kopien kostenlos lädt, bezahlt nicht für Original-Releases” lautet ein gängiges Vorurteil von Filesharing-Gegnern. Der Wirtschafts-Professor Koleman Strumpf hat diesen Mythos jetzt empirisch widerlegt. In einer neuen Studie untersucht er Daten der “Hollywood Stock Exchange” und “einer großen Bittorrent Index-Seite”. Andre Meister stellt die Studie auf Netzpolitik.org vor.
  • AIRTYPE Mashable: Prototype Improves Mobile Typing by Ditching the Keyboard: Ein Startup aus dem texanischen Austin hat einen Prototyp namens AirType entwickelt, der vielleicht die Zukunft des mobilen Schreibens an Tablets darstellt. Ach ja, die Zukunft wird wohl ohne ein mobiles Keyboard auskommen, sondern auf Sensoren setzen. Bisher gibt es nur Fotos von dem Prototyp, aber die Gesten erkennende Technik scheint ähnlich wie Stimmerkennung zu funktionieren.
  • MASCHINENLERNEN Golem: Neuronales Netz von Microsoft erkennt Hunderassen: Auf Golem stellt Sebastian Grüner das Project Adam vor, mit dem Microsoft neuronale Netze und maschinelles Lernen erforschen will. Das simulierte Gehirn mit zwei Milliarden Verbindungen erkennt Hunderassen und soll künftig eine Vielzahl von Objekten visuell identifizieren können.

Nutze Netzpiloten 1-Klick: Mit nur einem Klick werden dir bequem alle 40 Sekunden die hier besprochenen Seiten „vorgeblättert“ START.

Weiterlesen »

Hamburg.de: Bloggen für ein paar Klicks

Das Hamburger Stadtportal hamburg.de hat Blogger-Relations für sich entdeckt. Seit dem 25. Juni bloggen bekannte Hamburger Blogger über die Hansestadt – als Honorar gibt es ein paar Klicks. // von Martin Fuchs Hamburg entdeckt seine Blogger. Nachdem die ZEIT für ihren neuen Hamburg-Teil vor einigen Monaten bereits die umtriebigen Lokal-Blogger [...]
Weiterlesen »

WordPress sei Dank

Wordpress Button Closeup (adapted) (Image by Titanas [CC BY-SA 2.0] via Flickr)
WordPress ist die Grundlage einer Community, die sich vielleicht stärker als solche auch wahrnehmen muss. Mitte Juni nahm ich in Hamburg an meinem ersten WordCamp teil und dieses Treffen mit der WordPress-Community offenbarte mir eine bis dahin übersehene Tatsache: Ohne WordPress wäre ich heute nicht da, wo ich bin. Zeit [...]
Weiterlesen »

#rp14: Isabella David über Lokales und Geld im Journalismus

rp14-Talk über Lokaljournalismus (Bild: Tobias Schwarz, CC BY 4.0)
Im Interview spricht Mittendrin-Mitgründerin Isabella David über Finanzierungsmöglichkeiten von Blogs und ihre Ablehnung von Paid Content. // von Gina Schad Im Gedächtnis blieb ihre radikale Ablehnung von Paid Content: Isabella David, Mitbegründerin des Hamburger Blogs Mittendrin, hat im Mai auf der re:publica mit anderen Bloggerinnen und Journalistinnen über mögliche Finanzierungsmöglichkeiten [...]
Weiterlesen »

Social Impact: Geschäftsideen mit Herz und Verantwortung

Social wörtlich genommen. Dies haben junge Existenzgründer beim „social impact start pitch“ in Hamburg unter Beweis gestellt. // von Oliver Bernt   Eines haben die meisten Startups gemeinsam: Sie wollen eine clevere Geschäftsidee binnen kürzester Zeit vergolden. Getrieben von enthusiastischen Geschäftssinn mit kleinen Dollar-Zeichen in den Augen, suchen die Jungunternehmer [...]
Weiterlesen »

Hamburg, meine Startup-Perle

Dynamisch und vielfältig zeigt sich die Hamburger Start-Up Szene auf der diesjährigen Verleihung des Webfuture Awards im neuen Betahaus 2.0 in Hamburg. // von Florian Ertel Wer an deutsche Startup Unternehmen denkt, denkt zu allererst an Berlin. Millionenschwere Exits sprechen eine deutliche Sprache und schnell geraten vermeintlich kleinere Metropolen ins [...]
Weiterlesen »

Journalismus und Fehlerkultur: Die Angst vor dem Scheitern

Please try again (adapted) (Image by Samantha Marx [CC BY 2.0] via Flickr)
Analysen, Debatten, Wutreden – der Journalismus weiß, sich im Gespräch zu halten. Das ist auch notwendig. Doch welchen Wert haben Worte, wenn Taten ausbleiben? Auf der Social Media Week Hamburg hat der junge Journalist Andreas Grieß ein flammendes Plädoyer für einen anderen Journalismus gehalten. Seine vielbeachtete Wutrede drehte sich nicht [...]
Weiterlesen »

#SMWHH: Gibt es Erfolgsfaktoren für Storytelling im Netz?

Lagerfeuer (adapted) (Image by Lukas Martini [CC BY 2.0] via Flickr)
Auf der Social Media Week Hamburg wurde in der Session „Content Chemie 2.0“ nach den Erfolgsfaktoren für Storytelling im Netz gesucht. In der charmanten Location „Altes Mädchen“ gaben Christian Riedel von Three-Headed-Monkeys und Maike Gosch von story4good auf der Social Media Week Hamburg einen Einblick in die Macht des Storytellings. [...]
Weiterlesen »

#SMWHH: Diskussion über Startups in Hamburg

Was macht Startups aus Hamburg aus und wie steht es um das Gründertum in der Hansestadt? Diese Fragen diskutierten die Netzpiloten mit Gästen auf der Social Media Week Hamburg. // von Lara-Louisa Vöge Unter dem Titel „Hamburger Startupkultur. There, I’d said it.“ fand auf dem Start-Up-Day der Social Media Week [...]
Weiterlesen »

#SMWHH: Silke Loers über Vertrieb mit Social Media

Auf der Social Media Week Hamburg klärte Silke Loers über den Einsatz von Social Media im Vertrieb auf. // von Tobias Schwarz Im prachtvollen Elbe-Saal der Handelskammer Hamburg redete die Vertriebsberaterin Silke Loers anlässlich der Social Media Week Hamburg über den Einsatz von Social Media im Vertrieb. Noch immer ist [...]
Weiterlesen »

#SMWHH: „Hamburger Startupkultur. There, I’d said it.“

Auf der Social Media Week Hamburg haben wir Netzpiloten unter dem Titel „Hamburger Startupkultur. There, I’d said it.“ eine Diskussion über die Startups in Hamburg organisiert. // von Tobias Schwarz In Hamburg gründet man wieder. Hier hat man aber auch schon immer gegründet. Doch Hamburg ist nicht in Berlin und [...]
Weiterlesen »

5 Lesetipps für den 19. Februar

In unseren Lesetipps geht es heute um Startups aus Europa, einen Blogger-Kodex, Überwachung durch Medien und den Geheimdienst sowie den ersten Daten-Supermarkt in Hamburg. Ergänzungen erwünscht.

  • STARTUPS Netzwertig.com: Gründer haben keine Lust mehr, US-Weberfolge zu klonen: Die Zahl der Startups aus Deutschland und Europa, die sich der Entwicklung von smarten Geräten verschreiben, wächst stetig. Die aktuellen Crowdfunding-Erfolge zweier deutscher Projekte unterstreichen das Potenzial dieses Sektors.
  • BLOGGING LEAD digital: Warum wir einen Knigge für den Umgang mit Bloggern brauchen: Welche Regeln sollten für die Zusammenarbeit zwischen Bloggern, Agenturen und Unternehmen gelten? Dazu hat Achtung einen „Blogger-Kodex“ entwickelt, den die Agentur auf der Social Media Week in Hamburg zur Diskussion stellt.
  • ÜBERWACHUNG I Carta: Unter der ‘Open-Flagge’ durch die Post-Snowden-Welt: Sind Zeitungs- und Medienhäuser unweigerlich Teil der Überwachungsindustrie, wenn sie ihr Werbegeschäft digital-vernetzt auf der Basis von User-Daten aufziehen? Der jüngste Strategiewechsel des Guardian lädt erneut zu einer Grundsatzdiskussion ein. Im Crosspost auf Carta macht Krystian Woznicki den Anfang.
  • ÜBERWACHUNG II Zeit Online: Britischer Geheimdienst überwachte WikiLeaks-Nutzer: Codename ANTICRISIS GIRL: Der britische Geheimdienst GCHQ hat WikiLeaks und Besucher der Enthüllungsplattform überwacht. Auch die NSA hat sich mit WikiLeaks beschäftigt, wie Patrick Beuth auf Zeit Online schreibt.
  • DATEN W&V: In Hamburg eröffnet der Daten-Supermarkt: Wie viel sind die privaten Daten von Facebook-Usern wert? Wie groß ist die Bereitschaft, Daten auch tatsächlich gegen Ware einzutauschen? In dem Hamburger Kunstprojekt Datenmarkt machen Florian Dohmann, Maximilian Hoch und Manuel Urbanke das tägliche Geschäft mit privaten Facebook-Daten sichtbar.

Nutze Netzpiloten 1-Klick: Mit nur einem Klick werden dir bequem alle 40 Sekunden die hier besprochenen Seiten „vorgeblättert“ START.

Weiterlesen »

#SMWHH: Engaging Digital Natives

Melanie Goemmel (Bild: Tobias Schwarz/Netzpiloten, CC BY 4.0)
Wie können Digital Natives zum Engagement bewegen? Auf der Social Media Week Hamburg gab Melanie Gömmel Einblick in die Strategie des WWF Deutschland. // von Tobias Schwarz In Zeiten digitaler Ablenkungen und Kurzlebigkeiten ist es schwer, Menschen dazu zu bringen, sich zu engagieren. Dazu wächst eine Jugend heran – unpolitisch, [...]
Weiterlesen »

#SMWhh: Heute beginnt die Social Media Week Hamburg

Heute beginnt die Social Media Week Hamburg und die Netzpiloten werden die ganze Woche über von den Veranstaltungen berichten und am Mittwoch sogar selber zu einer Diskussion über Startups einladen. // von Tobias Schwarz

SMWHH_Präse

Entwicklungen und Innovationen in Technologie, Kreativ- und Digitalwirtschaft, gesellschaftlicher Wandel sowie der private User von Social Media und Digitalmedien stehen für eine Woche im Fokus der Social Media Week Hamburg. Namhafte nationale und internationale Speaker und kreative Projekte gilt es auf den verschiedenen Podien der Medienmetropole an der Elbe zu entdecken. Die Netzpiloten werden die ganze Woche über verschiedene Talks und Events berichten. Am Mittwoch laden wir Netzpiloten dann selber zu einer Diskussion ein und sprechen mit Ana Cristina Agüero Murillo von Brightup, Adrian Korte von Stuffle, Lars Brücher vom Hamburger Betahaus sowie Sina Gritzuhn von Hamburg Startups über die digitale Wirtschaft in der Hansestadt. Fernab von der Berliner Aufmerksamkeitshysterie um den nächsten Hype wollen wir wissen, ob hanseatische Tugenden auch im Digitalen funktionieren oder wie das hiesige Startup-Ökosystem tickt.

Eine Woche exzellentes Programm für Business, Professionals und private User erwarten uns und auch im dritten Jahr der Social Media Week Hamburg wird die Teilnahme kostenfrei sein. Somit können sich alle Teilnehmer der Social Media Week Hamburg ihr individuelles Social Media Week Erlebnis gestalten: Vom Professional-Track bis zum Workshop für Einsteiger und Neugierige.

Weiterlesen »

Journalist on demand: Innovativer Lokaljournalismus

Eine Innovation im Lokaljournalismus: Leser von „Mittendrin“ können die Redakteure ganz simpel zum Ort des Geschehens rufen – per Knopfdruck und mittels Ortungsfunktion. // von Julian Heck Lokaljournalismus muss nicht langweilig, personell unterbesetzt, inhaltlich gähnend leer und altbacken sein. Digitale Neuerungen müssen nicht nur in großen Redaktionen mit finanziell stark [...]
Weiterlesen »

Destination Check: Wie war der 30C3?

30C3 CCH (adapted) (Image by NotAlain [CC BY 2.0], via flickr)
Zwischen Weihnachten und Januar lassen es die meisten Menschen eher ruhiger angehen. Nicht aber der Chaos Computer Club (CCC), der in der letzten Woche des Jahrs 2013 zum 30. Chaos Communication Congress (30C3) einlud. Nicht nur aufgrund des runden Jubiläums gab es ein besonderes Interesse an der Veranstaltung, es war [...]
Weiterlesen »

30C3: Künstler Trevor Paglen spürt die Überwacher auf

Trevor Paglen (Bild: Jakob Steinschaden)
Er fotografiert NSA-Horchposten, ortet Spionage-Satelliten der CIA und sammelt obstruse Abzeichen geheimer Militäreinheiten – der New Yorker Künstler Trevor Paglen gewährt so tiefe Einblicke in die eigentlich verborgene Welt der Geheimdienste. // von Jakob Steinschaden Der New Yorker Trevor Paglen ist den US-Geheimdiensten seit Jahren auf der Spur und hat [...]
Weiterlesen »

30C3: 8 Dinge, die man auf einer Hacker-Konferenz tun kann

Netzpiloten vor Ort: Das 30. Jahrestreffen des Chaos Computer Club in Hamburg wird von der NSA-Überwachung und der Entwicklung von Strategien gegen eben diese geprägt. // von Jakob Steinschaden 400 Teilnehmer waren es im bedeutungsschwangeren Gründungsjahr 1984, 8000 sind es 29 Jahre später: Zum 30. Chaos Communication Congress, kurz 30C3, [...]
Weiterlesen »

5 Lesetipps für den 2. Dezember

In unseren Lesetipps geht es um die Startup-Szene in Hamburg, ein neue Form des Journalismus in Griechenland, personalisierte Werbung auf Facebook, Amazon Prime Air und die Regierungsbeziehungen des Silicon Valley. Ergänzungen erwünscht.

  • HAMBURG W&V: Gelassenheit statt Hype in Hamburgs Startup-Szene: Auf W&V schreibt Kay Städele über die Startups in Hamburg – zwischen hanseatischer Gelassenheit und dem Hauptstadt-Hype. Zum einen droht den Hamburger Startups ein Bedeutungsverlust im Vergleich mit dem international viel beachteten Berlin, andererseits ist das auch eine Chance sich in einem überschaubaren Umfeld stabiler zu entwickeln. Ein Für und Wieder über Hamburgs internationalen Tech-Provenzialismus.
  • JOURNALISMUS Berliner Gazette: In Griechenland entsteht neuer Graswurzel-Journalismus: Abbau des Sozialstaats, Privatisierungswellen, Massenarbeitslosigkeit – Unter dem Regime der Troika bleibt Griechenland keine Unannehmlichkeit erspart. Doch die Krise trägt ungeahnte Blüten: Anstelle von staatlicher Absicherung und Lohnarbeit tritt kollektive Selbstorganisation. Egal ob jung oder alt, arbeitslos oder hochspezialisiert, die Leute schließen sich zusammen. Sie gründen kostenfreie Ärzte-Netzwerke, Suppenküchen und sogar Medienkollektive. Christopher Senf hat eine der Protagonistinnen der alternativen Medienszene getroffen.
  • FACEBOOK Zeit Online: Personalisierte Werbung auf Facebook: Auf Zeit Online setzt sich Katja Scherer mit den personalisierten Werbungen auf Facebook auseinander. Diese ist laut ihrer persönlichen Erfahrung nicht sehr gut personalisiert, was aber nicht an Facebook liegt, sondern an den Onlinemarketing-Experten, die mit der Technologie nicht klar kommen.
  • AMAZON Ars Technica: Amazon unveils „Prime Air,“ a plan to deliver by drone in just 30 minutes: In der US-Fernsehshow „60 Minutes“ stellt Amazon-CEO Jeff Bezos ein neues Auslieferungsprogramm mit Drohnen namens „Amazon Prime Air“ vor. Bereits in vier bis fünf Jahren könnten laut Bezos Drohnen bestimmte Bestellungen innerhalb von 30 Minuten ausliefern. Die Drohnen würden dabei automatisch fliegen, Amazon-Mitarbeiter nur die Zieladressen eingeben.
  • SILICON VALLEY FAZ: Silicon Valley – das Tal der Ahnungslosen?: Im Wirtschaftsteil auf FAZ.de schreibt Roland Lindner über die Geschichte der engen Beziehungen zwischen dem Silicon Valley und der Regierung, dem Militär oder auch der Geheimdienste. Keine ungewöhnliche Beziehung, besonders bei neuen Technologien, aber im Zuge der NSA-Überwachungsaffäre eine sehr kritisch beäugelte Beziehung.

Nutze Netzpiloten 1-Klick: Mit nur einem Klick werden dir bequem alle 40 Sekunden die hier besprochenen Seiten „vorgeblättert“ START.

Weiterlesen »

Partneraktion: Tickets für das Reeperbahn Festival

In Hamburg spielt die Musik – zumindest während des Reeperbahn Festivals, dass in diesem Jahr digital und interdisziplinär wird. Die Netzpiloten werden als Medienpartner live mit vor Ort sein. Egal ob Musikliebhaber, passionierter Festivalgänger, Kunstbegeisterter oder Professional – Vom 25. bis 28. September findet in Hamburg Deutschlands größtes Clubfestival statt [...]
Weiterlesen »

Next Media Think Tank: Liveblogging

Next Media in Echtzeit: Die nächste Sitzung des Next Media Think Tank der Hamburger Senatskanzlei und Hamburg@work wird via Liveblogging auf dem Next Media Blog begleitet. Um 17 Uhr geht es los. Im Rahmen der Aktionslinie Next Media der Hamburger Senatskanzlei und von Hamburg@work werden Philipp Köster, Chefredakteur des preisgekrönten [...]
Weiterlesen »

Destination Check: Wie war’s @Webfuture Award?

Veranstaltung verpasst, verworfen oder vorgemerkt fürs nächste Mal? Die Netzpiloten fragen Gäste, Mitwirkende und Macher wie es diesmal für sie gelaufen ist. Zum sechsten Mal fand in Hamburg der Webfuture Award statt, der das beste Startup aus der Metropolregion der Hansestadt kürte. Die besten drei traten in der Schlussrunde gegeneinander [...]
Weiterlesen »

Social Media Week Hamburg 2013 – Ein Rückblick

Ein Woche lang öffnete die Social Media Week Hamburg die Tore. Heute fanden die letzten Veranstaltungen statt. Ein Rückblick.

Viele Teilnehmer und Gäste freuten sich. Mal weg vom Schreibtisch und rein in die bunte Welt der Social Media, die ja ihres Zeichens eher in digitalen anstatt analogen Lebensbereichen ihr Emporkommen feiern. Dass das nicht so sein muss, haben die Hamburger Veranstalter ein zweites Mal bewiesen. Und dabei vieles richtig gemacht.

Weiterlesen »

Weiterlesen »

Destination Check: Wie war’s @ 29. Kongress des CCC (29C3)?

Veranstaltung verpasst, verworfen oder vorgemerkt fürs nächste Mal? Die Netzpiloten fragen Gäste, Mitwirkende und Macher wie es diesmal für sie gelaufen ist.

Heute im Netzpiloten Destination Check: Der 29. Kongress des Chaos Computer Clubs (29C3) im Congress Center Hamburg. Der 29C3 öffnete dieses Jahr das erste Mal seine Pforten in Hamburg, da die Veranstaltung in den letzten Jahren zu groß wurde für den alten Berliner Standort. Ob das der Qualität und der Atmosphäre einen Abbruch getan hat? Die Sprecherin Anne Roth und unser Projektleiter Andreas Weck, der als Gast vor Ort war, verraten es euch.

Weiterlesen »

Weiterlesen »