5 Lesetipps für den 15. Dezember

In unseren Lesetipps geht es heute um Schwachstellen der PlayStation4, einen Hackerangriff auf Twitter-Nutzer, brennende Hoverboards, YouTube und Java. Ergänzungen erwünscht.

  • PLAYSTATION4 WinFuture.de: Playstation 4 ist offen: Kernel-Hacker schafft den Jailbreak: Auch die PlayStation 4 ist nicht ganz ohne Fehler und so wurden auch hier, von einem nicht unbekannten Hacker namens CTurt, Schwachstellen entdeckt. Er bestätigte, dass es ihm gelungen sei, über einen WebKit-Prozess einen Kernel-Exploit in das System von Sony einzuschmuggeln. Wie es heißt, sind jedoch derzeit nur die Konsolen betroffenen, die mit der sogenannten Firmware 1.76 ausgestattet sind. Bleibt abzuwarten, wie Sony auf die Hackernachricht reagiert und wie die Schwachstellen geschlossen werden sollen.

  • HACKERANGRIFF SPIEGEL ONLINE: Twitter warnt Nutzer gezielt vor Hackerangriff: In der vergangenen Woche sind ausgewählte Twitter-Nutzer unter anderem auch in Deutschland, Hackern zum Opfer gefallen. Somit hatte das Microblogging-Tool Warnungen an seine Nutzer geschickt, dass die Angreifer womöglich an IP-Adressen, E-Mail-Adressen oder Telefonnummern herankommen wollten. Wie sich herausstellte sind vor allem Computerspezialisten, die sich mit Computersicherheit und Anonymisierung beschäftigen, von solchen Angriffen betroffen.

  • HOVERBOARDS DIE WELT: Gefährliches Spielzeug: Hoverboards können plötzlich in Flammen aufgehen: Das bekannte Hoverboard, was vermutlich die meisten Leute aus dem Film “Zurück in die Zukunft 2” kennen, gibt es jetzt schon seit einiger Zeit auf dem Markt. Und so beliebt es auch ist, genauso gefährlich ist es. Laut einigen Kundenberichten, sollen die Hoverboards einfach in Flammen aufgehen und teilweise auch schon sehr gefährliche Schäden angerichtet haben. Viele Online-Händler, darunter auch Amazon, haben die Querscooter direkt aus dem Programm genommen. Auch in diversen US-Fluglinien wurde die Mitnahme untersagt.

  • YOUTUBE GWB: YouTube: Direkte Video-Aufnahme von der Webcam wird in einem Monat eingestellt: Eine langwierige Funktion wird bei YouTube eingestellt: Das Aufnehmen eines Videos per Webcam innerhalb der Plattform. Das Ganze soll am 16.01.2016 beendet werden und so müssen die Nutzer wieder ganz klassisch ihre Videos hochladen. YouTube nannte gleich zwei Gründe für die Einstellung dieser Funktion. Zum einen wurde die Aufnahmemöglichkeit so wenig genutzt, dass sich der Erhalt dieser Funktion nicht mehr lohnen würde. Zum anderen ist auch ein Grund die Technologie, die dahinter steckt, denn die Funktion basiert noch auf Flash, welches von Google und YouTube aus allen Produkten entfernt werden soll.

  • JAVA silicon.de: Java-Nutzer wettern gegen Yahoo-Toolbar: Toolbars können ziemlich nervig sein. Schlimmer ist es noch, wenn man sie gar nicht mehr los wird. Diesen Ärger haben jetzt die Nutzer von Java, denn wenn man bei der Installation der jüngsten Version ein falsches Häkchen setzt, installiert man sich die Yahoo-Toolbar direkt mit. Wer Java anschließend wieder deinstallieren möchte, hat es dabei nicht einfach, denn dafür ist ein manueller Prozess nötig. Bislang sind viele Beschwerden eingegangen und auch der Interessenverbund der Java User Groups e.V. (iJUG) spricht sich dagegen aus. Allerdings empfiehlt er dennoch aus Sicherheitsgründen bestenfalls die aktuellste Version von Java zu verwenden, auch wenn sie die unerwünschten Nebenwirkungen beinhaltet.

CHIEF-EDITOR’S NOTE: Wenn Ihnen unsere Arbeit etwas wert ist, zeigen Sie es uns bitte auf Flattr oder indem Sie unsere Reichweite auf Twitter, Facebook, Google+, Soundcloud, Slideshare, YouTube und/oder Instagram erhöhen. Vielen Dank. – Tobias Schwarz

Nutze Netzpiloten 1-Klick: Mit nur einem Klick werden dir bequem alle 40 Sekunden die hier besprochenen Seiten „vorgeblättert“ START.

Jennifer Eilitz

kommt aus der Lüneburger Heide, hat Bibliotheks- und Informationsmanagement an der HAW in Hamburg studiert und arbeitet jetzt bei den Netzpiloten als Social Media Managerin. Wenn sie nicht gerade für die Netzpiloten schreibt, dann schreibt sie an ihren Romanen, die im Bookshouse und Edel Elements Verlag erscheinen. Mitglied des Netzpiloten Blogger Networks.


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.