5 Lesetipps für den 17. Dezember

In unseren Lesetipps geht es heute um die Whatsapp Blockade, Hasskommentare im Netz, den Suchbegriff des Jahres, Facebook und die Klarnamenregel und um automatische Werbung. Ergänzungen erwünscht.

  • WHATSAPP heise online: WhatsApp: Brasilianische Justiz ordnet Blockade an: Durch ein Strafverfahren, bei dem Whatsapp nicht kooperieren wollte, wird der Nachrichtendienst in Brasilien vorerst nicht verfügbar sein. Alle Telefongesellschaften wurden jetzt von einem Gericht in São Bernardo do Campo dazu aufgefordert, den Anbieter für 48 Stunden zu sperren. Die Umsetzung dieser Blockade ist jedoch fragwürdig, da schon im Februar eine von einem Richter veranlasste landesweite Sperre von einer Berufungsinstanz zurückgewiesen wurde. Sollte dies doch Umgesetzt werden, dürfte das die Nutzer in Brasilien ziemlich verärgern, denn sie gelten als die weltweit meisten Nutzer des Dienstes Whatsapp.

  • HASSKOMMENTARE ejo-online: Hass im Netz – Die Macht der Onlinekommentare: Dass sich die Anzahl an Hasskommentaren in den sozialen Netzwerken schnell vermehrt und verbreitet, steht außer Frage. Doch wie wirken sich diese Art der Kommentare auf die Emotionen und die Einstellung der Leser aus? Charlotta Nardi hat sich damit in ihrer Bachelorarbeit beschäftigt. Publizierte Meinungen zeichnen sich häufig dadurch aus, dass sie oft unsachlich und vor allem beleidigend sind. Die Folgen sind für die Beteiligten oft negativ. Doch nicht nur das. Auch für den offenen Meinungsaustausch im Netz, ist dieser schädliche Umgangston – oder auch das “inzivile” Verhalten – sehr schädlich.

  • GOOGLE FOCUS Online: Google-Suchbegriff des Jahres: “Sonnenfinsternis” am häufigsten gegoogelt: Gerade in diesem bewegten Jahr hätte vermutlich keiner damit gerechnet, dass ausgerechnet ein Naturereignis das am meisten gegooglte Wort des Jahres 2015 ist: Sonnenfinsternis. Kurz danach wurde nach den Worten Paris, Pegida und Flugzeugabsturz gesucht. Außerdem befinden sich in den “Top 10” Griechenland und Charlie Hebdo. Vermehrt ist in diesem Jahr auch der Trend aufgefallen, in dem nach Antworten zur Orientierung im Alltag gesucht wurde. Etwa nach dem Sinn des Lebens oder warum der Himmel blau ist.

  • KLARNAMENREGEL Golem.de: Soziales Netz: Facebook überarbeitet Klarnamenregeln – ein bisschen: Auf Facebook herrscht die Regel, dass jeder angemeldete Nutzer sich mit seinem echten Namen anmelden muss – die sogenannte Klarnamenregel. Einige Nutzer sind davon jedoch nicht begeistert und äußern Kritik. Allerdings versucht das soziale Netzwerk jetzt einen Schritt auf diejenigen zu zugehen, die sich mit einem Pseudonym anmelden möchten, um sich selber zu schützen, etwa vor Stalker oder wenn sie akute Probleme mit ihrem Namen haben. Diese Nutzer haben jetzt die Möglichkeit Facebook den Grund des Pseudonyms mitzuteilen. So kann die Plattform am besten entscheiden, oder es sich um einen Ausnahmefall handelt oder nicht. Bislang sind die Änderungen aber allerdings nur in den USA verfügbar.

  • WERBUNG DIE WELT: BGH rügt Werbung in automatischen Antwortmails von Firmen: In Zukunft dürfen Unternehmen nicht mehr so einfach unerwünschte E-Mails und automatische Antworten an Kunden verschicken, ehe die nicht ihr Einverständnis dazu geäußert haben. Das hat der Bundesgerichtshof entschieden. Ein Mann hatte gegen die Stuttgarter Sparkassen Versicherung geklagt und Recht bekommen. Er hatte in der ihm zugesandten automatischen Werbung eine unzumutbare Belästigung gesehen und fühlte sich einer unpersönlichen Maschinerie ausgeliefert.

CHIEF-EDITOR’S NOTE: Wenn Ihnen unsere Arbeit etwas wert ist, zeigen Sie es uns bitte auf Flattr oder indem Sie unsere Reichweite auf Twitter, Facebook, Google+, Soundcloud, Slideshare, YouTube und/oder Instagram erhöhen. Vielen Dank. – Tobias Schwarz

Nutze Netzpiloten 1-Klick: Mit nur einem Klick werden dir bequem alle 40 Sekunden die hier besprochenen Seiten „vorgeblättert“ START.

Jennifer Eilitz

kommt aus der Lüneburger Heide, hat Bibliotheks- und Informationsmanagement an der HAW in Hamburg studiert und arbeitet jetzt bei den Netzpiloten als Social Media Managerin. Wenn sie nicht gerade für die Netzpiloten schreibt, dann schreibt sie an ihren Romanen, die im Bookshouse und Edel Elements Verlag erscheinen. Mitglied des Netzpiloten Blogger Networks.


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.