FollowUs – Die Netzpiloten-Tipps aus Blogs & Mags

  • APPLE Süddeutsche Zeitung: Auch Mac-Nutzer sollten jetzt dringend ihr Betriebssystem aktualisieren: Eine Woche nachdem Apple eine Sicherheitslücke gestopft hat, die der Spionage-Software „Pegasus“ Zugang zu iPhones verschaffen konnte, warnt Apple nun erneut, dass die Spionage-Software auch Mac-Desktop-Computer und Macbooks angreifen könnte und rät Mac Nutzer nun sofort das Betriebssystem zu aktualisieren. Die Software kann alles mitlesen, Passwörter abgreifen und Anrufen verfolgen.
  • IRAN heise online: Iran stellte erste Phase seines nationalen Internets vor: Iran möchte ein eigenes nationales Internet haben. Am Sonntag wurde die erste Phase eines rein nationalen Datennetzwerks vorgestellt. Es gibt zurzeit nur lokale Webseiten und Online-Dienste von Behörden und Regierungsstellen, die Nutzer aufrufen können. Im Februar 2017 soll bereits Videostreaming möglich sein. Und im März 2017 beginnt die dritte Phase, wo weitere Dienste hinzugefügt werden sollen.
  • SPOTIFY t3n: Spotify: Warum einige Nutzer ihr Passwort ändern müssen: Einige Kunden von Spotify müssen ihr Kennwort ändern, der Hintergrund bleibt aber noch unklar. Noch ist nicht bekannt, nach welchen Kriterien die Nutzer ausgewählt wurden und wie viele betroffen sind. Nach eigenen Angaben reagiert das Unternehmen damit auf die Veröffentlichung großer Datensätze mit Passwörtern, etwa aus dem Dropbox-Hack aus dem Jahr 2012. Doch Passwörter als reine Vorsichtsmaßnahme zu wechseln, ist umstritten. Und wenn Nutzer zum regelmäßiges Wechseln von Passwörtern gezwungen werden erhöht nicht die Qualität und Sicherheit.
  • SCHUFA Spiegel Online: Identitätsdiebstahl: Schufa startet Angebot für Opfer: Die Schufa führt einen neuen Dienst für Opfer von Identitätsdiebstahl im Internet ein. Wenn man Opfer von Datenmissbrauch geworden ist, kann man sich dort bei der Auskunft melden und damit den weiteren Datenmissbrauch vorbeugen. Der Grund für die neuen Angebote sind die steigenden Zahlen von Identitätsdiebstahl. Händler, aber auch Telekommunikationsanbieter nutzen Schufa um die Identität ihrer Kunden zu überprüfen.
  • YOUTUBE Handelsblatt: Youtube kämpft gegen harte Konkurrenz: Youtube ist der unangefochtene Marktführer wenn es um vorproduzierte Videos geht. Doch bei Live-Angeboten versucht Youtube verzweifelt, gegen Facebook und Snapchat anzukommen, die beiden erfolgreichen Streaming Dienste haben den Fokus auf Smartphones und Tablets. Jetzt werden die Arbeiten am Backstage-Bereich noch mehr vorangetrieben um den Nutzer alles, von Text über Fotos bis zu Videos und natürlich Livestreams zu ermöglichen.

Hannah Matyssek

kommt aus Hamburg, geht auf die Medienschule Hamburg und hat ein 3 monatiges Praktikum bei den Netzpiloten gemacht.

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.