FollowUs – Die Netzpiloten-Tipps aus Blogs & Mags

  • E-COMMERCE t3n: 2017 ist da – und das sind die 4 wichtigsten E-Commerce-Trends: Trends sind im Allgemeinen vor allem eins – kurzlebig. Deswegen beleuchten die Kollegen von t3n vor allem langfristige Entwicklungen im E-Commerce 2017. Sogenannte „Monobrands“ sollen Markenerlebnisse schaffen, dabei stützt sich eine Marke auf ein einzelnes, zentrales Produkt und baut ihr gesamtes Konzept darum auf. „Neue Marken“ entstehen so auch direkt in Online-“Ökosystemen” wie den Amazon- oder eBay-Marktplätzen. Außerdem wird sich die Frage gestellt, ob der klassische Händler stirbt und wie wichtig eigene Produkte und Handelsmarken sind und Verbesserung, Modifizierung und Entwicklung von Produkten ist.

  • INTERNET zeit: Die große Angst vor dem Internet: “Das Internet ist für uns alle Neuland” ist ein Satz, den die Bundeskanzlerin Angela Merkel bereits vor Jahren äußerte. Tatsächlich sei die Angst der Politik vor dem Internet groß wie nie. Infolge des Medientrubels um die US-Wahl sind die Bedenken in Bezug auf Fake-News, Social Bots und bezüglich Leaks groß. Die Bundesregierung befürchtet eine ähnliche Welle an Fake-News (eine mazedonische Kleinstadt lebte während der US-Wahl quasi davon) wie in den USA und entsprechenden gezielten Desinformationskampagnen.

  • VORRATSDATENSPEICHERUNG heise: Wegen Vorratsdatenspeicherung: Threema prüft Wegzug aus der Schweiz: Vorratsdatenspeicherung ist ein leidiges Thema, denn wenn man in beliebten sozialen Netzwerken unterwegs ist, kommt man über kurz oder lang nicht darum herum. Threema ist ein im deutschsprachigen Raum beliebter Krypto-Messenger, das heißt er ist zumindest sicherer als andere beliebte Messagingdienste. Die Firma will sich jetzt aufgrund eines neuen Verordungsentwurfs ihrer Heimat, der Schweiz, entziehen. Gemeint ist das für den März angesetzte überarbeitete Bundesgesetz zur Überwachung des Post- und Fernmeldeverkehrs (BÜPF).

  • AMAZON golem: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button: Das Prinzip des Amazon Dash-Buttons ist einfach, drückt man ihn, wird automatisch das jeweilige alltägliche Verbrauchsgut nachbestellt. Der Hardware-Hacker „hunz“ hat den Button jetzt auseinander genommen und es ermöglicht Code auf dem Gerät auszuführen. Dies hat er auf dem Chaos Communication Congress in Hamburg präsentiert und schilderte den Vorgang bis ins Detail und zeigte so auch Schwachstellen in der Firmware von Amazon und in Bezug auf den Verbraucherschutz auf. Hunz plant keine weitere Forschung am Gerät, steht Bastlern aber zur Seite.

  • BIG DATA ndr: Big Data: Gefahren für Journalisten: David Kriesel speichert jeden Artikel von Spiegel Online – und das seit zwei Jahren. Auf dem Hackerkongress 33c3 in Hamburg hat er die Ergebnisse seiner Analyse vorgestellt. Er zeigt auf, welche, teils sensible, Erkenntnisse durch solche öffentlich verfügbaren Daten gewonnen werden können, wie beispielsweise Kategorien wie Veröffentlichungszeitpunkt, Artikellänge oder Ressort (wie „News“, „Kultur“ oder „Politik“).

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,
Lisa Kneidl

Lisa Kneidl

hat in Erlangen ihren Bachelor in Medienwissenschaft gemacht. Der Norden hat gerufen und somit ist sie jetzt in Hamburg bei den Netzpiloten gelandet. Mitglied des Netzpiloten Blogger Networks.

More Posts - Twitter