All posts under E-Commerce

Netzpiloten @Digital Commerce Day

E-Commerce regiert die digitale Wirtschaftswelt! Entsprechend unterliegen die Erfolgsmodelle einem steten Wandel. Am 10. und 11. April findet in Hamburg zum bereits sechsten Mal der Digital Commerce Day statt, eine der führenden E-Commerce Konferenzen. Die Netzpiloten begleiten das Event zum zweiten Mal und sind gespannt auf interessante Strategien, Taktiken und Methoden, wie man Unternehmen im E-Commerce erfolgreicher machen kann. Am ersten Tag wird auf der Konferenz ein starkes Programm auf zwei Bühnen ausgerollt; am zweiten Tag wird durch Masterclasses ergänzt. 

Welche Speaker werden da sein?

Mit Team-Erfolg kennt sich der prominente Keynote-Speaker Dagur Sigurdsson gut aus. Er hat unter anderem die deutsche Handball-Nationalmannschaft zu einem EM-Titel und einer Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro geführt. Er verrät uns seine Strategie wie man die Leistung eines Teams nachhaltig steigern kann.

Yara Molthan, Engagement Lead bei Etribes führt durch das Amazon Allstars Panel mit Coca-Cola, Unilever, KW-Commerce und factor-a. Am zweiten Tag hält sie außerdem zwei Masterclasses darüber, wie man auf Amazon erfolgreich Geschäfte macht.

Für Lokalpatriotismus sorgt Sebastian Bourmer von Statista. In seinem Vortrag erzählt er die Erfolgsgeschichte des Hamburger Unternehmens und welche Faktoren ihn zum großen Player auf dem internationalen Markt gemacht haben. 

Welche Themen erwarten euch?

Auf zwei Bühnen und in den Masterclasses könnt ihr euch unter anderem auf folgende Themen freuen:

  • Best Practices für MVP-Entwicklung
  • Service Design
  • Übergang vom Start-up zum Mittelstand
  • Digitaler Markenaufbau
  • B2B Leadgenerierung über Social Media
  • Aufbau und Führung smarter cross-funktionaler Teams.

Und sonst noch? – 15% Netzpiloten Rabatt!

Die Tickets zum Digital Commerce Day erhaltet ihr hier. Der Master Pass erhält neben dem Konferenzprogramm auch noch die Teilnahme an zwei Masterclasses am zweiten Tag. Mit dem VIP Pass bekommt ihr zudem einen persönlichen Ansprechpartner , sowie eine persönliche Beratung bei Etribes und ein zweistündiges Online Nachbereitungscoaching. Ebenso dürft ihr als Besitzer des VIP Passes beim Speaker Dinner am 9. April teilnehmen. Und last but not least: Hier bekommt ihr einen 15% Netzpiloten Rabatt aufs Ticket!

Wir wünschen euch inspirierende Digital Commerce Days!

Weiterlesen »

Netzpiloten @OMR Festival

Wir begleiten unsere Hamburger Kiez-Freunde, die Online Marketing Rockstars, schon seit ihren ersten Conventions auf der Reeperbahn. Jetzt ist aus dem energiegeladenen Laden ein großes OMR Festival geworden. Sehr cool! Am 7. und 8. Mai ist es wieder soweit und das führende digitale Marketing-Event in Europa wird wieder zig Tausende Besucher nach Hamburg ziehen. Mehr als 400 Aussteller und 300 Speaker erwarten euch. Auch wir Netzpiloten sind natürlich wieder gerne dabei, wenn die Konferenz samt Expo mit 150 Masterclasses, diversen Livekonzerten und legendärer Party die Hansestadt zum Hotspot der Online-Marketing-Szene macht. Besucht uns an unserem Stand!

Welche Speaker werden da sein?

Auf den Bühnen des OMR Festivals erzählen Stars der Marketing-Branche ihre Erfolgsgeschichten. Mit dem Cheddar-Gründer Jon Steinberg kommen geballte Tech-Insights aus New York zum OMR-Festival. „Oh April“ Founderin Julia Zwingenberg berichtet von ihrem instant Instagram-Erfolg. Der smarte IT-Anwalt Christian Solmecke passt ebenfalls bestens auf die OMR Bühne. Ebenfalls dabei sind TV-Stars Joko Winterscheidt und Lena Gercke oder der Rennfahrer Daniel Abt oder Darts-Legende Phil „The Power“ Taylor und, und, und…

Welche Themen erwarten euch?

Neben dem hochkarätigen Konferenzprogramm gibt es noch zwei große Bühnen auf der Expo. Die Big Picture Stage gewährt einen Blick auf die großen aktuellen Marketingtrends. Auf der Deep Dive Stage geht es mehr um das Insider-Wissen der Marketing-Welt. Auf der OMR19 sind das hier die großen Themen:

  • Innovation: Was sind die aktuellen Trends und wohin führt die Zukunft?
  • Marketing: Content-Strategien, SEO und das klassische Marketing.
  • Influencer: Große Reichweite mit Influencern!?
  • E-Commerce: Der Onlinehandel wächst und bietet Raum für ganz neue Produkte.

Und sonst noch?

Tickets für das OMR Festival könnt ihr euch im Ticketshop der Veranstaltung sichern. Für nur 40 Euro bekommt ihr für beide Tage den Zugang zur Expo und der Expo-Party. Mit Glück könnt ihr außerdem auch noch kostenlose Masterclass-Plätze ergattern. Für 449 Euro bekommt ihr das All-Inclusive-Programm aus Konferenz, Expo, garantierten Masterclass-Plätzen, sowie kostenloser Verpflegung an ausgewählten Ständen (bis 18 Uhr). 

Am Abend des ersten Veranstaltungstages erwartet euch außerdem die berühmt-begeisternde Expo-Party, auf der schon Olli Schulz, Fünf Sterne Deluxe und Oli P. aufgetreten sind. Es wird wieder die Kuh fliegen!

Weiterlesen »

Netzpiloten @Internet World Expo

Die Internet World Expo gehört zu den renommiertesten und größten Veranstaltungen im E-Commerce Bereich. Am 12. und 13. März  findet die führende Messe bereits zum 22. Mal in München statt. Wir Netzpiloten sind wieder als Medienpartner mit dabei und neugierig darauf, welche Strategien, Neuheiten und Trends den Online-Handel beherrschen. Alle Retail-relevanten Themen werden aufgegriffen und in Seminaren, Workshops und von vielen interessanten Speakern vertieft, wie etwa von Max Amordeluso von Amazon. Wir freuen uns drauf!

Welche Speaker werden da sein?

Zu den vielen internationalen Gästen gehört unter anderem Stefano Balestra, Head at Collabary bei Zalando. Er widmet sich dem Thema Influencer und ihren Einfluss auf das Konsumverhalten („Holistischer Influencer Marketing“). Des Weiteren darf man sich auch auf Laura Noltemeyer freuen, der Founderin von Designdschungel, die über Marketingmodelle im Social Media Bereich berichten wird. Ein weiterer herausragender Redner ist Prof. Sami Haddadin von der Technischen Universität München, der über Zusammenhänge und die Notwendigkeit von Robotik und künstlicher Intelligenz im E-Commerce spricht.

Welche Themen und Formate erwarten dich?

  • E-Commerce, B2B
  • Multichannel
  • Online Marketing
  • Logistik
  • Software
  • E-Payment
  • Usability
  • Social Media

Und sonst noch?

Die zwei-tägige Großveranstaltung punktet auch mit zahlreichen Side-Events, wie die POS connect und die Amazon World Expo. Tickets für die Veranstaltung findet ihr hier. Wir sehen uns in München!

 

Weiterlesen »

Netzpiloten @Contra

Ein Event voll von anwendbarem Know-How! Auf der diesjährigen Contra können sich Teilnehmer an zwei Tagen alles Wissenswerte zu den Themen rund um smarte Online-Verkaufstaktiken aneignen. Welche Strategien sind aktuell am wirkungsvollsten? Wie kann ich sie für mein Unternehmen bestens einsetzen? Egal ob Profi oder Einsteiger – diese Fragen werden für jeden geklärt.  Am 23. und 24. Mai könnt ihr euch in der Mitsubishi Electric Halle in Düsseldorf zusammenfinden. Wir sind gespannt auf die Vorträge, die das Team Digital Beat zusammengestellt hat. Mit rund 2.500 Teilnehmern und zahlreichen Referenten, könnt ihr euch auf zahlreiche Vorträge, aufgeteilt in zwei Vortragsräumen und einem VIP Raum freuen. Wer an dem Tag nicht vor Ort sein kann – kein Problem! Die Contra 2019 kann am Laptop, Smartphone oder auf dem Tablet verfolgt werden. Die Netzpiloten sind zum dritten Mal als Medienpartner dabei, wenn sich wieder alles rund um das Thema Conversion und Traffic dreht.

Darüber hinaus können Besucher der Konferenz von einigen Masterclasses profitieren, bei denen die Speaker in 90-minütigen Vorträgen unter anderem in folgenden Themen tief ins Detail gehen:

  • Bessere Mobile Experience durch Accelerated Mobile Pages (AMP) und Progressive Web Apps (PWA) – von Lars Bognar
  • In zwei Stunden fit für die DSGVO– von Mario Wolosz
  • In nur 90 Minuten vom Anfänger zum Copywriting-Profi (Für jedes Business anwendbar!) – von Ole Kannapinn

Diejenigen, die nicht an einer Masterclass teilnehmen, sondern sich mehr für die zahlreichen Kurzvorträge interessieren, für die gibt es selbstverständlich ebenfalls spannende Themen, wie unter anderem:

  • Online Marketing 2018: Die wichtigsten Themen des Jahres – von Thomas Klußmann und Christoph J.F. Schreiber
  • Performance Marketing Insights – Die 7 wichtigsten Stellschrauben für nachhaltiges Online Marketing – von Marcel Knopf
  • Wie smarte Online-Unternehmer in 2018 fremde Produkte verkaufen und die Gewinne beibehalten – von Manuel Gonzalez
  • YouTube-Reichweite, von der selbst Fernsehsender träumen  – Saliha Özcan

Welche Themen erwarten dich auf der Contra?

  • Conversion Optimierung
  • E-Mail Marketing
  • Storytelling
  • Verkaufspsychologie
  • Funnel Design
  • Branding/Positionierung
  • PPC: Facebook Ads, INstagram Ads, Google Awards
  • SEO
  • Social Media Marketing
  • Affiliate Marketing/ Partner Marketing
  • Influencer Marketing
  • Chatbots
  • Podcasts
  • Amazon FBA

Und sonst noch?

Wer nach dem ersten Tag noch nicht die Gelegenheit hatte sich zu vernetzen, der kann das am Abend ganz entspannt auf der Networking Party nachholen. Während ihr euch am Buffet bedient oder ein kühles Getränk bei guter Musik genießt, habt ihr die Möglichkeit euch mit anderen Teilnehmern oder auch mit Referenten auszutauschen.

Später könnt ihr dann Teil der Tiger Award Verleihung sein. Hier werden die Personen und Unternehmen, die innerhalb des vergangenen Jahres herausragende Leistungen im Online Marketing geleistet haben, mit ebendiesem Award ausgezeichnet. In insgesamt sieben Kategorien wird der Tiger Award an die Teilnehmer verliehen.

Schnell Tickets sichern

Wer sich diese beiden spannenden Tage voller Vorträge von namhaften Speakern, tollen Teilnehmern zum Vernetzen und einem weitreichenden Programm nicht entgehen lassen möchte, der sollte möglichst bald ein Ticket ergattern.

Weiterlesen »

Netzpiloten @DiMarEx

Als Digital-Enthusiasten sind wir natürlich stets begeistert von innovativen Neustarts! Im kommenden Jahr wird es zum ersten Mal die virtuelle Messe und Webkonferenz DiMaRex im Netz geben. Wir Netzpiloten sind als Medienpartner mit dabei, wenn ab dem 28. Januar (bis zum 31. März) in zahlreichen interaktiven Formaten über digitales Marketing & E-Commerce gesprochen wird. Besonders gespannt sind wir auf die digitalen Messestände, an denen laut Veranstalter msConsult jeder Besucher auch Einzelgespräche mit den Ausstellern führen kann.

Welche Speaker kann man erleben?

Interessant wird sicherlich was Valerie Baumgart, CRM & Partner Managerin bei Newsletter2Go zu berichten hat. Ihr Spezialgebiet ist es, Kunden mithilfe strategischer Automation Mailings zu gewinnen, zu binden und sogar zu reaktivieren. Zudem wird Matthias Schmeißer an der Online-Messe als „Seo-Nerd“ teilnehmen. Wer sich im Bereich Influencer Marketing weiterbilden will, wird sich in den Vortrag von Laura Pier, Managing Director bei der Social Match GmbH & Co. KG einklinken. Besonders freuen wir uns auf den Content-Marketing Spezialisten Klaus Eck.

Um welche Themen wird es gehen?

  • Content Marketing
  • Mobile Marketing
  • Inbound-Marketing
  • Influencer Marketing
  • E-Commerce
  • SEO

Und sonst noch?

Die Teilnahme an dieser Messe ist kostenlos! Um einen Online-Zugang zu erhalten, müsst ihr euch lediglich auf der Website der DiMarEx anmelden und schon könnt ihr euch euer individuelles Programm zusammenstellen. Wir sehen uns im Cyberspace ;)

Weiterlesen »

Netzpiloten @E-Commerce Berlin Expo

Wer im Internet Geld verdienen will, muss sich ständig an neue Technolgien, Algorithmen und Verhaltensweisen der Konsumenten anpassen. Stetiges Fortbilden ist wirtschaftlich überlebenswichtig. Die E-Commerce Berlin Expo ist eines der wichtigen Events im Lande, wo man sich an einem Tag wieder auf den neuesten Stand bringen kann!

Die Messe für alle B2B-Dienstleister im E-Commerce kommt am 20. Februar in die STATION Berlin. Sie richtet sich an Betreiber von Onlineshops, Manager und Beschäftigte in allen möglichen E-Commerce Services. Die Netzpiloten sind zum zweiten Mal als Medienpartner mit dabei, wenn sich wieder alles um die digitalen Einkaufswelten dreht.

Um welche Themen wird es gehen?

  • IT für den Handel
  • Logistik, E-Logistik & Supply Chain
  • Marketing, Daten und Kundenbeziehung
  • Zahlungslösungen

Und sonst noch?

Es wird eine Startup-Fläche auf der E-Commerce Berlin Expo geben wo es junge Unternehmen zu entdecken gibt. Außerdem wird ein E-Commerce Award vergeben. Registriere dich jetzt kostenlos als Besucher und nimm an der Expo teil. Viel Spaß beim Optimieren deiner E-Commerce Performance!

Weiterlesen »

Netzpiloten @Rethink! MAD Minds

Rethink! MAD Minds by we.CONECT

Bei den rasanten Entwicklungen im digitalen Marketing kann man sich ja nicht genug fortbilden in Technologien und Strategien. Wir empfehlen das Event Rethink! MAD Minds vom 18. bis zum 20. November in Berlin. Wir Netzpiloten sind auch dieses Mal Medienpartner des Veranstalters We.Conect. So wie auch im letzten Jahr, treffen sich die MAD Minds in Berlin. Dieses Jahr findet die Konferenz im TITANIC Chaussee Hotel statt. Vor allem erwartet die Gäste ein volles Programm rund um das Thema Marketing. Und die Netzpiloten sind diesmal live dabei.

Welche Speaker werden da sein?

Wir sind gespannt auf den Marketing-Chef von Philip Morris – Thorsten Scheib, der über die Chancen und Hürden der Digitalisierung sprechen wird. Auch spannend wird sicherlich der Vortrag vom Philips Marketingchef Thomas Schönen über die Wandlung einer Traditionsmarke hin zu einem Health-Brand. Besonders freuen wir uns auf Martin Drust den Leiter im Marketing und Vertrieb beim FC St. Pauli.

Das sind die Themen

  • Imageveränderung eines Unternehmens am Beispiel der Berliner Verkehrsbetriebe BVG
  • Light your last Cigarette – Kunden mit neuen Strategien, Technologien und innovativen Ideen begegnen und begeistern
  • Kundenbeziehung und Digitalisierung – CRM… oder doch CxM?
  • B2C oder B2B – eCommerce und Marketing Automation gehören zusammen

Und sonst noch? – 20% Netzpiloten Rabatt!

Ladet euch am besten die kostenlose MAD Minds App herunter und seid damit ständig auf dem Laufenden (App Store und Google Play Store). Mit folgendem Code erhaltet ihr einen Nachlass von 20 Prozent: NetzxMAD18. Tickets in verschiedenen Versionen findet ihr hier.

Wir sind live dabei. Sprecht uns an!

Weiterlesen »

Netzpiloten @NEOCOM

Um mit den rasanten Entwicklungen im digitalen Handel Schritt zu halten, braucht es beständige Fortbildung. Hierfür bietet das Management Forum (eine Tochter der Handelsblatt Media Group und des Handelsverbands Deutschland HDE) seit Jahren schon qualitätvolle Veranstaltungen. Am 23. und 24. Oktober findet in Bonn wieder die NEOCOM statt. Mit neuem Konzept und neuer Location wie die Veranstalter locken. Also geht es mit den E-Commerce-Themen ins Lifestyle-Hotel Kameha Grand. Wir Netzpiloten sind zum zweiten Mal als Medienpartner mit dabei und gespannt auf die neuen Trends der Boom-Branche.

Welche Speaker werden auf der NEOCOM sein?

Zu den namhaften und internationalen Referenten zählt zum Beispiel Prof. Dr. Christian Stummeyer, der über den Konsumenten der Zukunft mit Voice Commerce über 3D-Druck bis hin zu Artifical Intelligence sprechen wird. Aufschlussreiche Cases können wir erwarten von Torsten Ahlers, dem Geschäftsführer der OTTO Group Media als auch von Julian Breuer (Head of Digital Strategie der REWE Digital) und Dr. Kai Heck, dem Geschäftsführer der bonprix Handelsgesellschaft. Außerdem freuen wir uns auf Niklas Heinen zum Thema Influencer Commerce.

Welche Themen erwarten euch?

  • Plattform & Marktplaces
  • Technologie, Daten und Logistik
  • Commerce anywhere & anytime
  • Megatrends im digitalen Handel

Und sonst noch? – 15% Netzpiloten Rabatt!

Als integraler Bestandteil der NECOM findet im Kameha Dome die begleitende NEOCOM Expo statt. Abends werden dann in den Kategorien NEO Excellence in Multichannel und NEO Personality of the Year der NEO Award im Rahmen der NEOCOM Night verliehen.

Sichert euch hier eure Tickets mit unserem Rabattcode M-NEO18-NP und spart 15 Prozent. Viel Spaß in Bonn!

Weiterlesen »

Netzpiloten @Ascend Berlin

Zwei Tage voller Trends und Entwicklungen im Bereich Digital Marketing. Am 11. und 12. Juni findet der Ascend Berlin 2018 statt. Im Westhafen Event & Convention Center können die Teilnehmer ihr Wissen über Themen rund um das digitale Marketing, E-Commerce und Content auffrischen.

Die Besucher erwartet an zwei Tagen ein spannendes Programm. Auf der Konferenz werden über 400-Marketing-Verantwortliche, SRM-Manager, Webseiten-Betreiber und E-Commerce Experten unter dem Motto „Creating Valueable Digital Experiences“ ihre Case Studies präsentieren.

Aktiv werden am Praxis-Tag

Wer schon am 11. Juni sein Wissen in Sachen zu kanalübergreifendem E-Mail und Omnichannel-Marketing schärfen möchte, der kann am sogenannten Praxis-Tag teilnehmen. Hierbei werden die einzelnen Sessions durch einen Fachvortrag von Speakern wie unter anderem Sascha Oswald und Nadine Lauenstein von Episerver GmbH an die Teilnehmer weitergegeben. Diejenigen, die an diesen Sessions teilnehmen möchten, können sich unter anderem auf folgende Themen freuen:

  • B2C vs. B2B: Same same, but different
  • Mehr Performance durch hochgradig individualisierte Kampagnen
  • E-Mails werden interaktiv – Machen Sie mit

Wissen schärfen auf der Konferenz

Auf der Konferenz am 12. Juni haben Teilnehmer dann die Möglichkeit sich auszutauschen, kostbares Wissen anzueignen und sich zu vernetzen. Hier zeigen renommierte Unternehmen, wie sie Omnichannel- und Email-Kampagnen entwickeln oder auch, wie sie Personalisierungen im Web und per Email vornehmen. All diese Themen werden auch hier in anregende Panels verpackt:

  • Die Top Trends im Digital-Marketing
  • Automatisieren. Individualisieren. Engagement maximieren. So wird die Customer Journey nicht zum One-Way-Trip!
  • Die Harmonisierung von Plattformen im Rahmen eines Multi-Marken-Konzerns
  • Die Trends der Branche im Praxis-Check

Im Anschluss bleibt dann allen Teilnehmern noch genügend Zeit für ein gemütliches Get Together.

Wer an diesen beiden Tagen mehr zu den Themen rund um das digitale Marketing erfahren möchte, der kann hier noch Tickets ergattern. Seid Teil dieser spannenden Konferenz und erlebt zwei aufregende Tage im Westen Berlins!

Weiterlesen »

Die Netzpiloten sind Partner des OMT in Wiesbaden

Partnergrafik_2018_OMT

Am 7. September 2018 findet in Wiesbaden wieder der OMT statt. Mit dabei sind erneut die unterschiedlichsten Köpfe aus der Branche für Online Marketing. Der Online Marketing Tag ist auch dieses Jahr wieder eines der Highlights in der Szene und bringt zahlreiche Akteure der Branche zum Austausch und Weiterbilden zusammen.

Was der OMT zu bieten hat

Wie schon 2017 hat der Online Marketing Tag einiges für seine Besucher zu bieten. Teilnehmer der Veranstaltung erleben einen Tag voll mit Inspiration, Input und Innovationen aus dem Online Marketing und diskutieren dabei die wichtigsten aktuellen Themen. Außerdem können die Gäste die Zeit auf dem OMT für Networking sowie persönlichen wie auch fachlichen Austausch nutzen. Durch die Zusammenführung diverser verschiedener Player des Online Marketings ist für jeden auf der Messe etwas mit dabei und geboten. Inhalte und Speaker sind dementsprechend erneut hochwertig besetzt, und der OMT bietet ein überragendes Gesamtpaket mit vielen Features und exklusiven Leistungen.

Das Programm des OMT

Auf dem Programm stehen wie gewohnt einige interessante Tagespunkte und Themen. Über den Tag verteilen sich zahlreiche Vorträge, Seminare und Podiums-Diskussionen rund um bedeutende Bereiche des Online Marketing wie beispielsweise SEO, Content Marketing, Affiliate, Tools und so weiter. Der OMT begrüßt dabei Unternehmer, Entscheider, Keyplayer, Experten und Macher, die sich mit dem E-Commerce beschäftigen. Im Anschluss an den prall gefüllten Konferenz-Tag wartet auf die Gäste die große Networking-Aftershow-Party zum idealen Ausklang des Tages.

Gäste und Speaker des OMT

Mit dabei sind natürlich auch in diesem Jahr wieder diverse großartige Speaker und Referenten, welche tiefe Einblicke und Eindrücke in Unternehmens-Strukturen geben. Gäste können sich daher auf  be- und anerkannte Köpfe der Online Marketing Branche freuen, welche allerdings noch nicht offiziell angekündigt sind. Letztes Jahr auf dem OMT 2017 begeisterten unter anderem folgende Speaker:

Lasst euch dieses großartige Event nicht entgehen und seid unbedingt mit dabei. Tickets könnt ihr nach wie vor im Online-Ticketshop erhalten. Bei weiteren Fragen und Anliegen wendet ihr euch hier an den Veranstalter.

Weiterlesen »

Instagram wagt sich in den Online-Handel – Angriff auf Amazon?

estherpoor - pixabay com

Der Online-Dienst Instagram wagt durch die Einführung einer neuen Shopping-Funktion den Sprung in den Einzelhandel. Das neue Tool wird nun schon länger angetestet und könnte offenbar eine regelrechte Revolution des Online-Handels herbeiführen. Noch als kleine und harmlose Plattformen angefangen, stellen Social-Media-Dienste wie Facebook, Twitter, Pinterest mittlerweile eine gewaltige Einmischung im Leben der Nutzer und deren privatem Verhalten dar. Dies tun die Plattformen längst nicht mehr nur persönlich und politisch, sondern auch schon kommerziell. Mit der neuen internen Shopping-Funktion, gelingt Instagram nun scheinbar sogar ein echter Quantensprung in Sachen E-Commerce.

Der Plattform-Gigant Instagram

Gegründet und entwickelt wurde Instagram von Kevin Systrom und Mike Krieger, welche die App im Jahr 2010 schließlich im Apple App-Store veröffentlichten. Als kostenloser Online-Dienst dient die App zum Teilen von Fotos und Videos. Nachdem die App erste größere Erfolge verbuchen und namenhafte Investoren an Land ziehen konnte, wurde sie 2012 auch für Android veröffentlicht und kurz darauf verkauft. Für eine Milliarde US-Dollar übernahm Facebook Instagram, was drei Mal so viel war wie die Rekordsumme die jemals für einen Foto-Dienst bezahlt wurde. Mit 800 Millionen Usern, 15 Millionen davon in Deutschland, ist Instagram weltweit eine der größten Plattformen für Social Media.

Wie Instagram den Online-Handel erobern will

Mit dem neuen Shopping-Feature will Instagram sich nun auch in Sachen E-Commerce versuchen und weiter ausbreiten. Durch die eigene, extreme Reichweite, möchte Instagram es seinen Usern in Zukunft erleichtern, in Bildern gesehene Artikel käuflich zu erwerben.

Instagrams Intention sieht so aus, dass Bilder künftig mit einem kleinen Einkaufstaschensymbol versehen sind. Auf den jeweiligen Bildern ist es möglich, bis zu fünf Produkte zu markieren. Durch das einfache Anklicken des Artikels, gelangt man mittels eines Shopping-Links direkt zur Website, auf welcher Infos sowie Preis zu finden sind und der Kauf direkt abzuwickeln ist. Dies macht die übliche und mühselige Suche nach den Waren im Internet überflüssig. Händler benötigen für die Nutzung des Features einen speziellen Geschäfts-Account bei Instagram, für welchen zudem ein bestehendes Facebook-Konto notwendig ist.

In den USA läuft die Funktion bereits seit 2016 in Kooperation mit über 30.000 Firmen. Auch in Europa soll das Shopping-Tool, schrittweise aber zügig, eingeführt werden. In Deutschland ist es seit Ende März 2018 verwendbar. Weltweit sind mittlerweile mehr als 50 Prozent der Markenauftritte bei Instagram oder Facebook mit einem sogenannten „Pay-Button“ ausgestattet.

Zukunftsaussichten gegenüber Amazon

Nicht zuletzt durch die Abermillionen an Usern und der daraus folgenden Reichweite, prognostizieren Marktexperten ein enormes Potenzial. Fachleute gehen sogar davon aus, dass der Plattform-Gigant gegenüber Amazon eine komplett neue Machtverteilung im Online-Handel herbeiführen kann. Die Social Media Dynamik ist inzwischen groß genug, um den bisherigen Führern des E-Commerce den Kampf anzusagen.

Dennoch hat zumindest Amazon nach wie vor einen großen Vorteil. Dieser Vorteil sind Konsum-Daten. Kein Unternehmen kennt Kosumgewohnheiten seiner Käufer besser als Amazon. Durch genaue Analysen von Klicks verfolgt der Bezos-Konzern seine Kunden quer durch das Internet. Dabei erzielt man deutlich bessere Erfolge als Social Media-Plattformen, zumal hier Klicks noch lange keine Kaufabsicht bedeuten, während dies bei Amazon in der Regel der Fall ist.

Dennoch bietet die Shopping-Funktion von Instagram ein gewaltiges Potenzial. Alleine die 500 weltgrößten Online-Händler setzten 2017 über 6,5 Milliarden US-Dollar durch Social-Media-Shopping um. Eine Stichprobe ergab zudem, dass vier von fünf Insta-Usern mindestens einem Unternehmen folgen. Für Instagram bedeutet dies eine gigantische Zielgruppe und ein riesiges Marktpotenzial – vielleicht sogar groß genug für den Angriff auf Amazon.


estherpoor / pixabay.com

Weiterlesen »

Trägt Amazon seine Pakete bald mit Lieferdrohnen aus?

mopic - adobe stock com

Der E-Commerce-Gigant Amazon hat ein Patent für eine paketausliefernde Drohne veröffentlicht. Die äußerst interessanten Pläne des Unternehmens beschreiben dabei eine Paket-Drohne, welche menschliche Gestikulierung und Akustik erkennt und darauf reagiert. Die Beschreibung des Patents lässt darauf schließen, dass die Drohne die Paketauslieferung durch mehrere technische Features in Zukunft revolutionieren könnte. Wie genau das fertige Ergebnis allerdings aussehen soll, ließ Amazon zumindest teilweise noch offen.

Amazon und sein Patent

Amazon.com Inc. wurde 1994, ursprüglich als Online-Buchhandlung, von Jeff Bezos, dem aktuell reichsten Mann der Erde, in Washington gegründet. Der US-amerikanische, börsennotierte Online-Versandhändler gilt weltweit als einer der Marktführer des Internet-Handels. Mit einem Umsatz von 177,9 Milliarden (Stand 2017), einem Gewinn von 3 Milliarden (Stand 2017) und einer Marktkapitalisierung von 700 Milliarden US-Dollar (Stand 2018) wird der Konzern als dritt wertvollstes (Stand 2018) und eines der umsatzstärksten Unternehmen der Welt geführt. Durch das bereits im Juli 2016 angemeldete Patent plant Amazon damit eine weitere Vergrößerung und Ausbreitung der eigenen Firma. Bereits in der Vergangenheit präsentierte Amazon einige innovative Patente, weshalb die Umsetzung der Lieferdrohne noch in den Sternen steht.

Das soll die Paket-Drohne können

Durch die Fähigkeit zur Kommunikation mit Menschen soll die Paket-Drohne die Bestellungen spielend leicht und ohne großen Aufwand direkt an den Kunden ausliefern. Um diese Fähigkeiten zu realisieren, sind laut Amazon mehrere Komponenten wichtig. Eine wichtige Rolle spielen neben der Navigation auch Kommunikation und Gestenbestimmung. Wie dies genau funktionieren soll, wird im Patent allerdings ebenfalls bereits angedeutet. So plant der E-Commerce-Riese eine wahre Hightech-Ausstattung mit vielen speziellen Features. Für die Paket-Drohne sind daher unter anderem Lichtsensoren, Tiefensensor, Akustiksensor, sowie diverse Kameras für Gestik, Tiefenschärfe und Infrarot angedacht. Zudem soll die Drohne dazu fähig sein, ihre Geschwindigkeit anzupassen oder die Richtung bei Fehlleitung wieder zu ändern. Durch die Fähigkeit Gestik, Mimik und Akustik von Menschen wahrzunehmen, soll die Drohne genau ihr Ziel finden. So können zum Beispiel wegwischende oder heranwinkende Bewegungen als Signal für die falsche oder korrekte Auslieferung gewertet werden.

Die Zukunft von Amazon und der Paket-Drohne

Mit der Planung einer Lieferdrohne für Pakete strebt Amazon nun eine deutliche Erleichterung, wenn nicht sogar Neuerfindung der Paketauslieferungs-Branche an. In Cambridge, England gelang kürzlich die erste Drohnenauslieferung mit der „Amazon Prime Air“ in nur 13 Minuten – vielleicht der Anfang der Versand-Revolution. Dennoch ist dies nicht unbedingt Beweis dafür, dass die Paket-Drohne bereits in der Mache oder für die nächsten Jahre geplant ist. Wahrscheinlich ist die jetzige Präsentation des Patents und der Testflug als eine Ansage an die Konkurrenz zu verstehen, zumal zuletzt beispielsweise Walmart oder Samsung ebenfalls ähnliche Patente auf Drohnen veröffentlichten. Mit der DJI Spark ist sogar bereits eine funktions- und kommunikationsfähige Drohne im freien Handel erhältlich. Das größte Problem dürfte allerdings sowieso die Frage nach der zweifelsfreien Zuordnung des Besitzers sein. Einer Freigabe von den benötigten sensiblen Daten wird mit Sicherheit nicht jedermann offen gegenüber stehen. Dennoch darf man mehr als gespannt sein.


mopic / adobe.stock.com

Weiterlesen »

Die Netzpiloten sind Partner des Performance Marketing Summit 2018 in München

Partnergrafik_2018_pms

Marketing-Superstars aufgepasst – auch 2018 kommt der Performance Marketing Summit wieder in Bayerns Hauptstadt. Am 09. Mai findet das Event für Performance im Online-Marketing erneut im Münchner Muffatwerk statt. Auch in diesem Jahr erwartet die Besucher der Messe ein großartiges und exklusives Programm mit tollen Unternehmen und Gastrednern. Erhaltet tiefe Eindrücke aus der Marketing-Branche und erfahrt alles über die Erfolgsstories der zahlreichen Unternehmen.

Was der PMS 2018 bietet

Wie in den vorherigen Jahren bietet der PMS 2018 seinen Teilnehmern ein breites Feld von Einblicken in Szene des Online- sowie Performance-Marketing. Neben dem Hauptthema, wie große Unternehmen ihre Performance im Online-Marketing steigern, erfahren die Messegäste das Wichtigste über disruptive Marktentwicklung und lernen alles über das Handeln von Marketing-Giganten der Branche. In diversen Vorträgen, Seminaren und praxisorientierten Workshops, erhalten außerdem Use Cases, Keynotes sowie Zukunftsszenarien Einzug. Für die Besucher ist das Event die optimale Gelegenheit für den Transfer von Know-how zwischen Entscheidern und Anwendern.

Programm und Teilnehmer des PMS 2018

Der Performance Marketing Summit liefert all seinen Besuchern ein abwechslungsreiches Programm mit vielen großen Köpfen des Online-Marketing. Nach der Eröffnung durch Moderator Steven Gätjen um 09:00 Uhr, könnt ihr euch unter anderem auf diese spannenden Themen freuen:

  • Wie sich Digital Marketing in Zeiten von Google Shopping und Amazon wandelt
  • Key Wachstumstreiber im Marketing-Mix: Was Unternehmen von Startups lernen können
  • Künstliche Intelligenz und Automatisierung im Performance Marketing
  • Fireside Chat: Trends im E-Commerce und Digital Marketing
  • Verleihung der DRIVE Awards in den Kategorien „Beste Performance Agentur“ und „Beste Online Marketing Kampagne“
  • sowie viele weitere auf den verschiedenen Stages ab 15:00 Uhr

Vorgetragen werden die zahlreichen Seminare und Vorträge von verschiedensten anerkannten Rednern von großen Unternehmen aus dem Performance- sowie Online-Marketing Bereich. Unter anderem haben sich bereits folgende großartige Speaker für den PMS 2018 angekündigt:

  • Frank Rauchfuß, Geschäftsführer und CEO von intelliAd
  • Philip Missler, Director, Advertising Sales Germany & Italy von amazon
  • Dominik Wöber, Head of Performance Sales, Central Europe (DACH + CEE) von google
  • Florian Retzer, Account Director von bing

Seid unbedingt dabei und nutzt die Chance auf wertvolle Einblicke in die Welt des Performance Marketing. Tickets sind nach wie vor im Online-Ticketshop zu erhalten. Für weitere Infos und Nachfragen zur Veranstaltung klickt hier.

Weiterlesen »

Die Netzpiloten sind Partner des Tengelmann e-day 2018

Partnergrafik_2018_eday

Zum nunmehr achten Mal wird am 15. März in Mülheim an der Ruhr zum e-day eingeladen. Zum jährlichen Get-together des Handelskonzerns Tengelmann werden rund 400 Gäste erwartet. Der Hauptsitz der Tengelmann Ventures Management GmbH wird wieder Schauplatz für das Zusammentreffen von Vertretern aus der “Old Economy” und der “New Economy”.

Handel im digitalen Zeitalter

E-Commerce wird für den Konzern immer wichtiger, deswegen dient der Ganztageskongress als Plattform zum Austausch von Fragen und Antworten zum Thema Handel im digitalen Zeitalter. Von 8 bis 18 Uhr teilen Branchen-Experten in Keynotes ihre Erfahrungen und informieren über künftige Herausforderungen im digitalen Handel.

Eröffnet wird die Veranstaltung wieder durch den Tengelmann Geschäftsführer Karl-Erivan W. Haub. Von “Handel im Amazon-Zeitalter” bis “The Power Of A Plant” hat der e-day auch dieses Jahr wieder viele interessante Programm-Punkte und Speaker im Angebot.

Das Fernbus-Unternehmen FlixBus beispielsweise hat kürzlich erst fünfjähriges Jubiläum gefeiert. Gründer Jochen Engert zeigt in seiner Keynote „FlixBus – from a German startup to a European Mobility Platform“ am eigenen Beispiel den Weg von der Idee zum trans-europäischen Verkehrsunternehmen. Ralf Reichert ist CEO der Electronic Sports League – kurz ESL – und spricht in seinem Konferenz-Beitrag “Rise of esports – Sport der digitalen Generation” über die wachsende Bedeutung von eSport in der Gaming-Szene und den Mainstream-Medien.

Start-up Gründer aufgepasst!

Das Event in Mülheim richtet sich an Business Angels, Investoren, Startups, sowie etablierte Online- und Offline-Händler. Zugang gibt es nur auf Einladung, auf der Website kann man sich dafür bewerben. Achtung: Bis Freitag, den 02.03 können sich Startup-Gründer noch mit ihrer Geschäftsidee als Gast für das exklusive Event bewerben! Zur Anmeldung geht es hier und in Videorückblicken kann sich zusätzlich vom Event überzeugt werden.

Weiterlesen »

Die Netzpiloten sind Partner des e-Commerce Day in Köln

Partnergrafik_2018_ecommerceday

Der e-Commerce Day 2018 – nicht verschlafen, jetzt notieren! Auch dieses Jahr wird wieder zum e-Commerce Day made by real.de nach Köln zu der Fachmesse für den Onlinehandel eingeladen. Die Messe steigt am 25.05.18 von 9 bis 18 Uhr mit anschließender After-Show-Party im Kölner RheinEnergieSTADION.

Was dich auf dem e-Commerce Day erwartet

Der e-Commerce Day ist wie jedes Jahr ein absoluter Höhepunkt für die Onlinehandel-Branche. Das Event bietet sowohl Brancheninteressierten, als auch Brancheninsidern exklusive Einblicke in den digtalen Handel und die Möglichkeit zu regem Austausch mit Fachleuten der Szene. Bereits im letzten Jahr begrüßte die Messe viele große Köpfe des Onlinehandels. Auch dieses Mal erwartet das Event großartige Speaker, welche in zahlreichen fachrelevanten Gastvorträgen Einblicke in bewehrte Strukturen sowie Neues geben. Zu den diesjährigen Gästen gehören zum Beispiel Christian Lindner, Wolfgang Wentzel oder Dr. Gerald Schönbucher, Geschäftsführer des diesjährigen Premiumpartners real.de, welcher zu Beginn die Eröffnungsrede halten wird. Außerdem mit vor Ort sind erneut namhafte nationale als auch internationale Aussteller, wie unter anderem:

Spezialprogramm für Frühanreisende

Frühanreisende erwartet im Vorfeld des Events ein ganz spezielles Vorprogramm. Wer bereits am 24.05.18 in Köln verweilt oder dies gerne möchte, kann Köln am Vortag der e-Commerce Veranstaltung in seiner vollen Pracht erleben. Neben den vielfältigen Städte- und Schiffstouren, lohnen sich besonders Besuche des Kölner Zoo´s, des RheinEnergieSTADION im Vorfeld oder der Kölner Altstadt mit dem Kölner Dom. Als besonderes Highlight empfiehlt sich der abendliche Besuch des Playa Beachclub, welcher in Kooperation mit dem Veranstalter von 18 bis 22 Uhr ein BBQ-Buffet mit kalten Getränken sowie bei gutem Wetter Beachvolleyball und absolutes Stadtfeeling anbietet.

Tickets sind nach wie vor im Online-Ticketshop erhältlich. Weitere Infos und Kontakte gibt es auf e-Commerce Day oder Ihr abonniert den Newsletter.

Weiterlesen »

FollowUs – Die Netzpiloten-Tipps aus Blogs & Mags

Follow me
  • FALCON HEAVY deutschlandfunk: Falcon Heavy erfolgreich gestartet: Das wahre Wettrennen kommt erst noch: Am Abend des 6. Februars, gegen 21:45 Uhr, war es soweit, die Falcon Heavy startete erfolgreich Ihren Erstflug. An Board der Rakete von SpaceX befand sich zudem ein Tesla Roadster des Firmengründers Elon Musk. Der PR-Coup wirkt fast perfekt, nach nur sieben Jahren hat es SpaceX geschafft mit der Falcon Heavy eine der leistungsstärksten Raketen zu Bauen, die sich jetzt, unterlegt mit “Life on Mars” von David Bowie, auf dem Weg in eine Mars-Umlaufbahn befindet. Das nächste Space-Race, das es so schon in den 1960er Jahren gab, könnte jetzt kurz bevorstehen. Konzerne wie Boeing sitzen SpaceX schon im Nacken.

  • GEOBLOCKING gamestar: Online-Einkäufe – EU verbietet Geoblocking – außer bei Digital-Inhalten: Häufig werden EU-Bürger davon abgehalten in Online-Shops aus dem Ausland einzukaufen. Das Ganze nennt sich Geoblocking. Die Händler sperrten bisher Käufer aus dem EU-Ausland auf diese Weise von ihrem Angebot aus und verhinderten eine potenzielle Schnäppchenjagd in anderen Ländern. Das hat jetzt ein Ende, wie das EU-Parlament mit einer deutlichen Mehrheit beschlossen hat. Unabhängig vom Wohnort können EU-Bürger jetzt also grenzübergreifende Einkäufe tätigen. Einzig digitale Inhalte wie e-Books, Filme, Musik und Online-Spiele sind davon ausgenommen.

  • WHATSAPP engadget: Bezahlen via WhatsApp gestartet: Die bargeldlose Gesellschaft scheint kurz bevor zu stehen. In China ist das Bezahlen per App – WeChat in diesem Fall – quasi schon Gang und Gäbe. WhatsApp testet jetzt ebenfalls eine Bezahl-Funktion. In vorerst nur Indien startet jetzt die Betaversion. Dort wird das ganze über ein so genanntes Unified Payments Interface realisiert, was Banken in Indien ermöglicht, direkte Zahlungen über Smartphones von Bankkonto zu Bankkonto in Sekundenschnelle zu realisieren.

  • JOHN PERRY BARLOW heise: Er kam aus dem Cyberspace. Zum Tode von John Perry Barlow: Internet-Aktivist und Gründer der Bürgerrechtsorganisation EFF John Perry Barlow ist am Mittwoch im Alter von 70 Jahren verstorben. Seines Zeichens war Barlow Kämpfer für die Unabhängigkeit des Internets und kämpfte 1996 dafür mit der “Unabhängigkeitserklärung des Cyberspace”. Neben zahlreichen Auftritten für die EFF arbeitete John Perry Barlow am Berkmann Center for Internet & Society und war „Professor of Cyberspace“ an der Schweizer European Graduate School. Neben seinem Engagement für die Freiheiten im Internet gehörte die eigenständige Entwicklung von Afrika zu seinen Herzensangelegenheiten.

  • IOS t3n: „Größter Leak der Geschichte“: iOS-Quellcode geklaut und ins Netz gestellt: Eine ältere Version des Quellcodes der Trusted-Boot-Routine iBoot, eine Komponente von Apples iOS, wurde jetzt von Anonymen auf der Software-Plattform GitHub veröffentlicht. Es ist einer der größten Leaks dieser Art und kann es Cyber-Kriminellen ermöglichen, leichter Zugang zu Sicherheitslücken zu erhalten. Deshalb werden in Zukunft neue Jailbreaks befürchtet.

Weiterlesen »

Die Netzpiloten sind Partner der E-Commerce Expo Berlin

Partnergrafik_2017_ecb18

Nach dem Tag der Liebe steht in Berlin alles im Zeichen von…E-Commerce? Am 15. Februar 2018 wird in der Haupstadt zur E-Commerce Expo 2018 geladen. Die einzigartige Location ist die STATION Berlin.

Die Veranstaltung richtet sich vor allem an Repräsentanten von Online-Shops, Medienhäuser, Herausgeber und Anbieter von E-Commerce Services. Wenn ihr also aus den Bereichen IT, Marketing, Sales oder dem Management kommt, dann ist die E-Commerce Expo die richtige Veranstaltung für euch! Mehr als zwei Drittel der mehr als 3.500 Besucher haben auf der B2B-Veranstaltung schon ein Geschäft mit einem Aussteller angebahnt. 

Warum lohnt es sich?

Auf der E-Commerce Expo Berlin wird ein vielseitiges Programm rund um die wichtigsten Themen der Branche geboten. Zu den zentralen Themenschwerpunkten zählen: 

  • Cloud & Hosting
  • E-Mail & Performance Marketing
  • SEO/SEA & Social Media
  • Web Development & Web Analytics
  • & viele mehr! 

Zu den Top-Speakern zählen Tina Nord, Teamleiterin der Content Marketing Strategy bei Zalando, Daniel Kramer, Client Solutions Manager für E-Commerce und Sport bei Facebook oder Dr. Pascal Volz, Vizepräsident E-Commerce von AirBerlin. Dr. Volz und sein Team erregten Aufsehen mit der Aktion #HireUsAsATeam – über die er auf der E-Commerce Expo sprechen wird. DeinDesign-Gründerin Victoria Chirita – die wir für die Netzpiloten auch schon zum Interview treffen durften – wird einen Vortrag über ihre Erfolgsgeschichte – von der Idee zur E-Commerce-Marke in 12 Jahren – halten.

Seid dabei!

Wenn euch dieses Top-Programm überzeugen konnte, dann werft doch auch noch einen Blick, wie die Expo im letzten Jahr ausgesehen hat. Hier gibt’s einen Rückblick zur E-Commerce Expo 2017:

Folgt der Veranstaltung auf FacebookTwitter und Youtube oder schaut im Expo-eigenen Blog vorbei um weiterhin auf dem Laufenden zu bleiben – der Event-Hashtag ist

Weiterlesen »

„Konkurrenz beflügelt Innovation“: Im Gespräch mit der Gründerin Victoria Chirita

Innovation (adapted) (Image by seabass creatives [CC0 Public Domain] via Unsplash)

Bald ist es wieder soweit: Am 15. Februar 2018 findet die E-Commerce Berlin Expo statt. Dieses Jahr werden 100 Aussteller, 4.000 Besucher und mehr als 40 Unternehmen aus der E-Commerce erwartet.  Außerdem dürft ihr euch auf 40 Referenten, unter anderem von L’Oreal, eBay, Facebook, Google, Zalando, und ihre spannenden Vorträge freuen.

Um euch schon vorab einen kleinen Vorgeschmack zu bieten, haben wir die Speakerin und Gründerin von DeinDesign, Victoria Chirita, für euch interviewt. Mit gerade mal 23 Jahren hat sie mit ihren Freunden und Partnern, Kyan und Manuel Noack, den Sprung ins kalte Wasser gewagt und DeinDesign gegründet. Sicherlich haben auch schon so einige von euch von der Plattform gehört: Seit 2006 kann man hier Hüllen, Folien, Shirts und vieles mehr nach Wunsch selbst gestalten.  Im Gespräch hat sie uns erzählt wie sie zur Konkurrenz steht und was sie anderen Frauen, die gründen möchten, auf den Weg geben würde.

Victoria Chirita
Victoria Chirita

Frau Chirita, was war Ihre größte Motivation, Gründerin zu werden?

Klassischerweise müsste ich hierauf antworten, dass ich mein eigener Chef sein möchte. Die Entscheidung zu eigenem Unternehmertum ist jedoch bei mir darin verwurzelt, dass ich meine Energie in Innovation stecken möchte, um Produkte zu kreieren, die das Leben vieler Menschen vereinfachen und oder verschönern. Dies kann ich als Gründer selbst in die Hand nehmen und mir sind keine Schranken gesetzt.

Die Idee zu DeinDesign ist geprägt von dem Megatrend Individualisierung. Unter anderem steigern individualisierte Produkte die Kundenbindung und haben für den Hersteller große Vorteile. Sehen Sie auch Gefahren bei diesem Trend?

Ich bewerte diesen Trend überwiegend positiv, jedoch gibt gesellschaftlich gesehen sicherlich auch Aspekte, die negativ zu betrachten sind. Ich rede von der wachsenden Ich-Bezogenheit der Deutschen und auch weltweit. Dieser Trend gefällt mir überhaupt nicht, weil wir Menschen als Kollektiv funktionieren und dieser ausgeprägte Individualismus zu Unzufriedenheit auf allen Ebenen führen kann.

DeinDesign hat mittlerweile auch ein paar Konkurrenten auf dem Markt. Was sehen Sie als größte Herausforderung in Zukunft?

Konkurrenz hilft uns besser zu verstehen, wo wir als Firma stehen und worin wir uns von Anderen unterscheiden. Auch wenn es manchmal anstrengend ist, so ist Konkurrenz nützlich und sogar notwendig. Denn Innovation ist der Schlüssel dafür, die Nase im Rennen vorn zu haben. Und Konkurrenz beflügelt Innovation.

Die Online-Gründerszene ist immer noch eine Männerdomäne. Was würden Sie jeder Frau auf den Weg geben, die gründen möchte?

Sie soll es einfach machen! Ich finde dieses Männer- und Frauending irgendwie unpassend. Egal ob Mann oder Frau, wer eine Idee hat, für die sie oder er brennt und ein gewisses Maß an Mut und Durchhaltevermögen mitbringt, dem steht einer Gründung geschlechterübergreifend nichts im Wege.

Mittlerweile arbeiten rund 100 Mitarbeiter in ihrem Unternehmen. Werden Frauen bei DeinDesign gefördert?

Frauen werden bei DeinDesign nicht speziell gefördert, sondern jeder Mitarbeiter erhält bei uns eine individuelle Förderung. Uns geht es besonders darum, persönliche Stärken herauszukristallisieren und diese zielgerichtet auszubauen.

Im Februar werden Sie zusammen mit anderen Speakern auf der E-Commerce Berlin Expo 2018 über die E-Commerce Industrie sprechen. Können Sie uns sagen, worüber genau ihr Thema ist und was das Publikum erwarten kann?

Es wird eine spannende Reise zum Thema Brandentwicklung durch die letzten 12 Jahre DeinDesign.

Falls ihr jetzt neugierig auf weitere spannende Themen seid und mehr über die E-Commerce Branche erfahren wollt, dann sichert euch jetzt ein kostenloses Ticket für die Expo 2018! 


Image (adapted) „Innovation“ by seabass creatives [CC0 Public Domain]


Weiterlesen »

FollowUs – Die Netzpiloten-Tipps aus Blogs & Mags

Follow me
  • ONEPLUS5T Chip: OnePlus 5T im ersten Eindruck: Das Smartphone ist eine Kampfansage: Zwar hat sich unter der Haube des OnePlus 5T nicht so viel getan, aber das Power-Handy überzeugt trotzdem in einem cooleren Look: So ist das neue Display des OnePlus 5T rießig, der Akku jedoch ordentlich und weiterhin mit starker Leistung. Zudem hat sich der Kameraaufbau ebenfalls ein wenig verändert, doch die Ausstattung bleibt gut, mit Bluetooth 5 und AC-WLAN. Alles in allem macht das OnePlus 5T einen prima ersten Eindruck und ist vor allem durch seinen Preis eine Kampfansage: Denn das Smartphone startet schon ab 499 Euro.

  • KÜNSTLICHE INTELLIGENZ t3n: KI und Gesichtserkennung: So digitalisiert E-Commerce-Riese Alibaba die Läden: Innerhalb nur eines Tages hat der chinesische E-Commerce-Riese und Amazon-Rivale den Rekord gebrochen und rund 25 Milliarden US-Dollar umgesetzt: Beim Mega-Shopping-Event Singles‘ Day am 11. November. Diesen Erfolg hat Alibaba auch dem neuen System FashionAl zu verdanken, das in stationären Läden eingesetzt wurde: So erkennt die künstliche Intelligenz anhand von Sensoren, welche Kleidungsstücke die Kunden in die Kabine nehmen, sodass durch das Deep-Learning-System auf dem Bildschirm passende Outfit-Ergänzungen vorgeschlagen werden können. Das System soll unter anderem dazu anleiten, wieder vermehrt stationär einkaufen zu gehen – doch Alibaba hat während des Shopping-Fests noch mit weiteren Ideen experimentiert.

  • DATENSCHUTZ Heise: Quad9: Datenschutzfreundliche Alternative zum Google-DNS: Es gibt nun eine datenschutzfreundliche Alternative zum Google-DNS: Ein Konsortium, gebildet vom Packet Clearing House (PCH), der Global Cyber Alliance (GCA), IBM und weiteren Partnern, startet heute mit einem globalen Netz von DNS-Resolvern. So sollen der DNS-Dienst keine Daten der Nutzer sammeln, jedoch trotzdem alle Vorteile eines gut gemanagten, gegen Phishing und Malware-Attacken gewappneten Resolver-Netzes biete. Einhundert Quad9-Server, die auf der ganzen Welt verteilt sind, sollen diesen datenschutzfreundliche Alternative bieten – diese werden durch Spenden und Beiträge der öffentlichen Hand finanziert.

Weiterlesen »

FollowUs – Die Netzpiloten-Tipps aus Blogs & Mags

Follow me
  • MOBILITÄT golem: Michelin will schwammartiges Rad für fahrerlose Autos bauen: Sie sind luftlos, halten lange und sollen in Zukunft für autonom fahrende Autos verwendet werden: Michelin hat eine Rad-Reifen-Kombination entwickelt, die optisch an einen Schwamm erinnert. Die Reifen sollen laut Michelin aus biologisch abbaubaren Materialien wie Naturkautschuk, Bambus, Papier, Blechdosen, Holz, Elektronik- und Plastikabfällen, Heu, Reifenchips, gebrauchten Metallen, Stoff, Pappe, Melasse und Orangenschale gedruckt werden. Die Profile sollen sich mit Hilfe von 3D-Druckstationen an unterschiedliche Bedürfnisse anpassen. So könnte eine Fahrt in schneebedeckte Berge künftig über eine Werkstatt führen, in der nicht der gesamte Reifen, sondern nur dessen Profil ausgetauscht wird.

  • BUNDESTAGSWAHL horizont: AfD wird drittstärkste Kraft – und die Twitter-User reagieren geschockt: Es ist eine Zäsur in der Geschichte der Republik. Mit der AfD schafft erstmals seit den 1950er Jahren eine rechtsnationale Partei den Sprung ins Parlament – wird dort drittstärkste Kraft. Auf Twitter reagieren Journalisten wie Kai Diekmann und Juliane Leopold konsterniert und geschockt. Viele andere wiederum antworten mit Galgenhumor. Die wichtigsten Twitter-Reaktionen im Überblick.

  • GOOGLE googlewatchblog: Gemeinsam gegen Amazon: Google und Wal*Mart beginnen ihre Shopping-Kooperation:Über die Jahre hat sich der Onlinehändler Amazon ein wahres Imperium aufgebaut und ist für viele Nutzer längst zum Synonym für Online-Shopping geworden. Doch jetzt wagt sich das Unternehmen immer mehr in den stationären Handel vor und sorgt dort schon jetzt für ein Zittern unter den etablierten Händlern. Vor genau einem Monat hatten sich Wal*Mart und Google aus diesem Grund zusammengetan und eine Kooperation verkündet. Jetzt ist diese angelaufen.

Weiterlesen »

FollowUs – Die Netzpiloten-Tipps aus Blogs & Mags

Follow me
  • WINDOWS Chip: Erstes Update seit 20 Jahren: Microsoft renoviert wichtigen Teil von Windows: Kann man Windows 10 demnächst lediglich anhand der Augen bedienen? Eye Control nennt sich dieses Feature, welches Windows in einer Insider-Version von Windows 10 erneuert hat. Diese Funktion soll vor allem Menschen, die körperlich beeinträchtigt sind, dabei helfen, einen Computer zu bedienen. Außerdem soll es weitere Neuerungen geben, wie unter anderem das Design der Kommandozeile oder Anpassungen am Browser Edge.

  • E-COMMERCE t3n: 5 Tipps: Besser werben auf Google und Amazon: Heutzutage werden in der Amazon-Suche und in den Google-Product-Listings sämtliche Produkte angeboten. E-Commerce Marketer nutzen diese Plattform immer intensiver – was auch durchaus Sinn macht. Sobald der Kunde das gewünschte Produkt in der Suche der beiden Plattformen eingibt, ist seine Kaufbereitschaft ziemlich sicher. Wie aber kann man sich diese Art zu werben zunutze machen? Hier gibt es fünf wertvolle Tipps, wie man auf Amazon und Google werben kann.

  • APPLE Heise: iPhone per iCloud von Erpressern gesperrt: Was Sie tun können: Lösegeld bezahlen, um sein eigenes iPhone, iPad oder iPod touch wieder benutzen zu können? Kriminelle haben sich die iPhone Fernsperr- und Ortungsfunktion „Mein iPhone suchen“ zunutze gemacht, um die iPhone-Besitzer zu erpressen. Erst nach Zahlung eines geforderten Lösegeldes wollen die Erpresser wieder die Geräte freigeben. Selbst die Zwei-Faktor-Authentifizierung beugt dem Ganzen nicht vor. Eine eigene PIN für das iPhone ermöglicht jedoch dem Nutzer auch trotz Fernsperre das Gerät zu benutzen und die Code-Sperre aufzuheben.

  • FAKE NEWS Süddeutsche: Facebooks Lügendetektor: Jetzt ist auch Facebook mit von der Partie, wenn es darum geht, Fake News aufzudecken. Hierzu möchte das soziale Netzwerk eine selbstlernende Software einsetzen, die die Beiträge anhand von verschiedenen Kriterien überprüft und in bestimmten Fällen auch anschlägt. Zudem will Facebook externe Journalisten einsetzen, um das Ganze zu unterstützen. Diesen Vorgang testet das Netzwerk vorerst an kleinen Nutzergruppen in vier Ländern, unter anderem auch in Deutschland.

  • AMAZON ECHO Spiegel: Experte zeigt Lauschangriff mit Amazons Echo: Amazon Echo als Abhörgerät. Wie ein Sicherheitsexperte herausgefunden hat, können Hacker mit ein paar einfachen Hackerwerkzeugen den intelligenten Lautsprecher von Amazon in eine Wanze umwandeln. Diese können dann ganz einfach von außen auf das Mikrofon zugreifen und die Nutzer abhören. Der Sicherheitsexperte Mark Barnes hat sich das Verfahren genauer angesehen und erklärt, wie leicht es für ihn gewesen ist Amazon Echo zu manipulieren. Anfällig für diese Hackerangriffe sind vor allem die Geräte aus den Baujahren 2015 und 2016.

Weiterlesen »

Mit diesen Tipps zum E-Commerce-Erfolg

So muss eine perfekte Produktseite aussehen

Quasi jeder Internetnutzer hat schon einmal im Netz eingekauft. Der Markt ist riesig. Deshalb ist es extrem wichtig, dass potenzielle Kunden von einer Produktseite überzeugt werden, damit sie nicht zur Konkurrenz abwandern. Das sollten Sie dabei beachten.

Bereits 2015 hat der der Branchenverband bitkom festgestellt, dass rund 98 Prozent aller Internetnutzer über das Netz shoppen – und es werden immer mehr. Laut einer ARD/ZDF-Onlinestudie von Ende 2016 sind mittlerweile 84 Prozent der Deutschen online. Daraus ergibt sich ein riesiger E-Commerce-Markt, auf dem man sich von seinen Mitbewerbern natürlich unterscheiden muss, um erfolgreich zu sein. Das A und O ist eine gelungene Produktseite, denn wird der potenzielle Kunde schon vom Online-Auftritt abgeschreckt oder kann wichtige Informationen nicht finden, sucht er sich einen anderen Anbieter.

Der Kunde muss dem Shop vertrauen

ADV trusted teaser672060_1000
Ein Whitepaper von Trusted Shops klärt ausführlich darüber auf, wie eine gute Produktseite auszusehen hat / Quelle: Trusted Shops

Egal ob bei Büchern, Kleidung oder Elektronik: Auf einer Produktseite wird aus einem reinen Besucher einer Website schließlich bestenfalls ein Käufer. Grundsätzlich ist wichtig, dass der Internetnutzer einem Shop vertraut – und das lässt sich auf eine einfache Weise bewerkstelligen. Das 1999 gegründete Unternehmen Trusted Shops zertifiziert Online-Shops. Geprüfte Shops erhalten ein Gütesiegel, das bestätigt, dass der Händler vertrauenswürdig ist. Trusted Shops prüft dafür die Seriosität eines Online-Shops, ob dieser zuverlässig liefert und wie ein Händler mit dem Thema Datenschutz umgeht. Gleichzeitig bietet das Unternehmen einen Käuferschutz. Zu den Kunden von Trusted Shops zählen unter anderem bekannte Namen wie Fleurop, die Baumarkt-Kette Obi oder Mode-Versandriese Zalando.

Auf der Produktseite selbst „können und sollten Online-Händler kreativ und individuell sein“, erklärt Trusted-Shops-Experte Martin Rätze. Gleichzeitig müssen aber natürlich gewisse Rahmenbedingungen beachtet werden. Natürlich muss ein Kunde auf den ersten Blick den Preis und Namen eines Produkts finden können – genauso wie Produktfotos oder -videos, die Verfügbarkeit, detaillierte Daten, einen Liefertermin, Versandkosten und bestenfalls auch Bewertungen beziehungsweise Rezensionen anderer Kunden. Ähnliche Produkte vorzuschlagen, die einen Kunden interessieren könnten, ist ebenfalls ein Standard.
„Sie können sich mit tollen Fotos und Produktbeschreibungen von der Konkurrenz absetzen und den Kunden zum Kaufen animieren“, erzählt Rätze weiter. Auf einer originellen Seite sei es sogar stellenweise möglich, höhere Preise als die Konkurrenz zu verlangen und trotzdem erfolgreich zu sein. Wie genau eine Site noch weiter optimiert werden kann, das erfahren Sie im ausführlichen Whitepaper „Die perfekte Produktseite“.

Das sind die wichtigsten Faktoren

adv bild3510688_orig
Auf diese Beratungselemente achten Kunden verstärkt / Quelle: Otto Group; Statista

Neben all dem gibt es gewisse Faktoren, auf die potenzielle Kunden besonders achten. 73 Prozent aller Käufer lassen sich beispielsweise in ihrer Kaufentscheidung von einem kostenlosen Versand beeinflussen, wie Trusted Shops in einem Blog-Eintrag erklärt. 70 Prozent achten auf einen kostenlosen Retouren-Service und 62 Prozent halten Sonderangebote für wichtig. 56 Prozent sehen Rabatt-Coupons als positiv, während nur noch 43 Prozent auf zeitlich begrenzte Sonderaktionen und 31 Prozent auf Geschenke beziehungsweise sogenannte Incentives achten. Aber wer braucht schon Incentives, wenn die gelungene Produktseite das beste Argument für einen Kauf ist?

Weiterlesen »

FollowUs – Die Netzpiloten-Tipps aus Blogs & Mags

Follow me
  • DATENSCHUTZ heise: Test zur Gesichtserkennung laut Datenschützerin am Bahnhof akzeptabel: Der von den Sicherheitsbehörden geplante Test biometrischer Gesichtserkennung am Berliner Bahnhof Südkreuz geht aus Sicht der Bundesbeauftragen für Datenschutz in Ordnung. Das Projekt sei „für sich genommen noch nicht als schwerwiegender Eingriff zu sehen“, erklärte Andrea Voßhoff auf Anfrage. Das ändere allerdings nichts an „grundsätzlichen Bedenken“ gegen diese Technologie. „Sollten derartige Systeme später einmal in den Echtbetrieb gehen, wäre dies ein erheblicher Grundrechtseingriff“, so Voßhoff.

  • TECHNOLOGIE golem: Dells OLED-Monitor UltraSharp UP3017Q kommt doch: Der US-amerikanische Hardware-Hersteller hat hingegen anders lautender Aussagen nun doch angekündigt, den OLED-Monitor UltraSharp UP3017Q auf den Markt zu bringen. Zwischenzeitlich hieß es, das Modell würde eingestellt aufgrund von Blickwinkelproblemen. Für den Bereich der USA können Kunden das Gerät ab sofort bestellen, es ist mit einer Lieferzeit von ein bis zwei Wochen zu rechnen. Bisher hat sich OLED-Technik im IT-Bereich nur bei Wearables, Smartphones und Zusatzdisplays wie beim Macbook Pro 2016 verbreitet. Bei größeren Bildschirmdiagonalen sind vor allem Fernseher-Hersteller Panel-Abnehmer.

  • E-COMMERCE t3n: Die Zukunft von Magento: Das kommt auf Shopbetreiber zu: Nach gut einem Jahr Eigenständigkeit als Magento Inc. und mit Permira hat sich Magento im letzten Jahr sehr weiterentwickelt – und steht durch den neuen Investor besser da denn je. Die E-Commerce-Plattform wickelt inzwischen insgesamt ein Bestellvolumen von weltweit mehr als 100 Milliarden Dollar ab, das von mehr als 260.000 Kunden (davon gut 3.500 Enterprise-Kunden) generiert wird.

  • KI Welt: So stellt sich künstliche Intelligenz Menschen vor: Der Fernsehmaler und Unternehmer Bob Ross, leicht zu erkennen an seiner auffälligen Frisur, hat in einem neuen Kunstwerk dargestellt, wie es für eine künstliche Intelligenz unter Einfluss von LSD erscheinen muss, einen Menschen wahrzunehmen. Die Software, die zu dieser Wahrnehmung führt, sind Deep-Dream-Algorithmen von Google sowie der WaveNet Machine Learning Algorithm. Das Video zeige, so der Künstler, „wie sich ein Computer die Stimme von Bob Ross vorstellt und wie ein Computer ,halluziniert‘, was er in den einzelnen Videobildern sieht“, erklärt Alexander Reben, Künstler und Programmierer aus dem Silicon Valley.

  • HACKING Süddeutsche Zeitung: Mysteriöse Gruppe offenbart mutmaßliche Hacking-Angriffe der NSA: Eine mysteriöse Hackergruppe hat mehrere Datensätze veröffentlicht, aus denen hervorgehen soll, dass der US-Geheimdienst NSA Teile des globalen Geldverkehrs ausspioniert hat. Ebenfalls enthalten sind Werkzeuge, mit denen die Elite-Hacker der NSA wohl Windows-Betriebssysteme übernehmen konnten. Die Hacker nennen sich Shadowbrokers – in Anlehnung an das Computerspiel Mass Effect – und sind seit August 2016 unter diesem Namen aktiv. Ob und von wem sie Befehle erhalten, ist unklar. Sicher ist nur: Jede Veröffentlichung hat das Potenzial, die US-Beziehungen sowohl zur internationalen Gemeinschaft als auch zu amerikanischen Technik-Konzernen massiv zu beschädigen.

Weiterlesen »

Die Netzpiloten sind Partner beim e-Commerce Day

Partnergrafik_ecd

In Köln findet am 12. Mai 2017 der 8. e-Commerce Day statt. Die Veranstaltung richtet sich sowohl an Experten als auch an Einsteiger und bietet beiden Gruppen gleichermaßen Einblicke in die aktuellen Entwicklungen des e-Commerce sowie eine Plattform für den Dialog mit Branchenkennern. Es wird dieses Jahr über 30 Vorträge geben und die Besucher können über 81 Aussteller vor Ort treffen.

Jedes Jahr kommen über 1. 500 Menschen zum e-Commerce Day, um sich auszutauschen und zu netzwerken. Die teilnehmenden Aussteller repräsentieren die gesamte Wertschöpfungskette des e-Commerce und reichen von Logistikdienstleistern über Shop-Lösungen bis hin zu Spezialisten für Conversion-Optimierung. Bei Fragen können sich die Besucher auf der Veranstaltung an den Hauptsponsor plentymarkets sowie Hermes, Shopware, DHL und Interessensvertreter wie der Händlerbund und der Bundesverband Onlinehandel wenden.

RheinEnergie Stadion erleben

In der Zeit von 9 bis 18 Uhr haben die Besucher Zeit, sich über alle Neuigkeiten rund um e-Commerce zu informieren. Und im Anschluss steigt die legendäre Aftershow-Party mit kostenlosem Catering. Verschiedene Aktionen runden zudem den 8. e-Commerce Day ab. Ein Highlight ist ein 45-minütiger Rundgang durch den Veranstaltungsort, das RheinEnergie Stadion. Bei der Führung erhalten die Teilnehmer exklusive Einblicke, die sonst Trainern und Spielern vorbehalten bleiben. Außerdem gibt es den ganzen Tag über einer Fotoaktion, die den Teilnehmern die Möglichkeit eines Erinnerungsfotos vor der einzigartigen Kulisse des Stadions bietet.

Zu den Speaker auf der Veranstaltung gehören:

Hier könnt ihr euch Tickets für den e-Commerce Day sichern.

Weiterlesen »

Netzpiloten sind Partner des Online Marketing Forum 2017

Vom 02. Bis 11. Mai findet an vier wechselnden Standorten das Online Marketing Forum statt. Jeweils in München, Berlin, Hamburg und Köln erwarten euch Themen wie Mobile Marketing, Display & Native Advertising, Video Marketing, SEA, SEO, E-Mail Marketing und Social Media Marketing. Die Veranstaltung richtet sich an alle, die im Online Marketing und E-Commerce verschiedener Branchen aktiv sind, einen Überblick über die aktuellen Online Marketing Werbemöglichkeiten gewinnen möchten und sich durch Best-Practice Beispiele inspirieren lassen wollen.

Am 09. Mai findet die Hamburger Veranstaltung der Reihe statt. Eröffnen und durch den Tag führen wird Journalist und Kommunikationsberater Helmut van Rinsum. Freut euch auf über zehn spannende Vorträge und Keynotes mit Speakern von Unternehmen wie BRIGITTTE Digital oder crowdmedia.

Interessant wird sicherlich auch der Vortrag „Influencer Blah“ von Julia Antkowiak von VICO. Schaut vorbei, wenn ihr euch fragt, wie es 2017 mit Influencer Marketing erfolgreich weiter gehen kann und ob die „Influencer-Blase“ 2017 nicht doch platzt. Auch im digitalen Zeitalter steht Storytelling als Marketing Maßname noch immer an erster Stelle, deswegen ergründet Claudia Scheffler-Perrone von Killer Press anschließend „Die Macht des Storytelling“. Desweiteren erwarten euch Vorträge zu Chatbots und wieso sie die Revolution im Digital Commerce sein könnten und ob sich SEO wirklich lohnt. 

Es wird also spannend! Wenn ihr jetzt Lust auf das Event bekommen habt, könnt ihr euch hier schon Tickets sichern. Hier findet ihr zudem nochmal einen Rückblick der vergangenen zwei Jahre! Für alles weitere stattet doch dem Facebook-Profil der Veranstaltung einen Besuch ab oder haltet euch mit dem Hashtag #omf2017 auf dem Laufenden!

+++ Rabattaktion +++

Die Tickets bekommt ihr mit uns vergünstigt. Statt 290 Euro zahlt ihr nur 240 Euro. Dafür gebt ihr einfach bei der Anmeldung den Rabattcode „OMF17npl“ an.

Weiterlesen »

Netzpiloten sind Partner des 31. ECC-Forums

Partnergrafik_ECC-Forum

Alljährlich veranstaltet das ECC Köln zweimal das ECC-Forum, ein Mal mit dem Fokus B2B und dieses Mal wieder mit Konzentration auf B2C-Marketing. Am 6. April 2017 ist es wieder soweit und die 31. Ausgabe explizit zum Thema „Customer Centricity“ findet in der Balloni-Halle in Köln statt.

Von 9:30 bis 17 Uhr könnt ihr euch auf ein umfassendes Programm freuen, mit vielen spannenden Erfolgsbeispielen von Playern aus Industrie und Handel. Das Event ist zudem vor allem interessant als Plattform für den Austausch zwischen Branchenkollegen und –experten. Zahlreiche Referenten, wie beispielsweise Prof. Dr. Christian Zagel, Senior Manager für IT Innovation & Technology bei adidas oder Klaus Cholewa, dem Customer Experience Manager und Mitglied des Vorstands von IKEA, stellen dort neue Erkenntnisse und Studienergebnisse zum Leitthema „Customer Centricity“ vor. Zum Networken habt ihr zwischen den Vorträgen auch reichlich Zeit, seid ihr aber ECC-Club-Mitglied, habt ihr auch die Chance am Vorabend des ECC-Forums an einem speziellen Networking-Event teilzunehmen.

Hier könnt ihr euch für Tickets anmelden.

Hier ein Rückblick zum letzten B2C-ECC-Forum:

Weiterlesen »

FollowUs – Die Netzpiloten-Tipps aus Blogs & Mags

Follow me
  • WORDPRESS golem: WordPress-Sicherheitslücke ermöglicht Änderung von Inhalten: In den aktuellen WordPress Versionen 4.7.0 und 4.7.1 wurde jetzt eine Sicherheitslücke entdeckt, mit der ein Angreifer nach Belieben Inhalte ändern kann. Der Fehler bezieht sich auf die Filterung der Eingabedaten einer REST-API. Ein erstes Auto-Update soll für Sicherheit sorgen, ein manuelles Update sollte jedoch noch folgen.

  • E-COMMERCE t3n: Butlers ist pleite: Was die Konkurrenz jetzt verstehen muss: Der Deko-Einzelhändler Butlers ist pleite. Woran könnte dies liegen und was bedeutet dies jetzt für die Konkurrenz? Stichworte sind hier Online-Strategie und E-Commerce. Butlers habe nicht viel falsch gemacht, aber im Sinne des Onlinehandels auch sehr wenig richtig und konsequent umgesetzt.

  • FACEBOOK allfacebook: Neue Nutzer- und Umsatzzahlen von Facebook: Am Mittwoch hat Facebook die Nutzer- und Umsatzahlen für das vierte Quartal 2016 sowie das Gesamtjahr 2016 vorgestellt. Facebook hat inzwischen fast 1,9 Milliarden aktive Nutzer weltweit, 349 Millionen davon in Europa und 1,2 Milliarden Menschen nutzen Facebook auf mobilen Endgeräten. Damit hat Facebook in 2016 das Versprechen „Mobile first“ klar eingehalten. 

  • VODAFONE heise: Vodafone startet übergreifende TV-Plattform “GigaTV”: Vodafone ist der größte TV-Anbieter Deutschlands und versorgt bundesweit rund 8 Millionen Nutzer über Kabel und DSL. Ab Mitte Februar will der Konzern jetzt eigene TV-Lager aufschlagen und mit dem eigenen „GigaTV“ eine nach eigenen Angaben völlig neue Fernseh-Plattform starten. Es sollen für zuhause und die mobilen Endgeräte Sender, Mediatheken, Video-on-Demand-Angebote und Apps von Streaming-Diensten gebündelt werden.

  • APPLE zeit: Datenspende für Siri: Apple bittet um Almosen? Zumindest im Sinne von Daten. Erstmals bittet der Konzern darum, iCloud-Daten analysieren zu dürfen, um Siri zu verbessern. Apple bittet iPhone-Nutzer in den Datenschutzeinstellungen um die Erlaubnis, ihre iCloud-Daten, beispielsweise Fotos, E-Mails, Notizen, Kontakte und Termine, analysieren zu dürfen. Standardmäßig ist diese Option deaktiviert und es muss aktiv eingewilligt werden.

Weiterlesen »

Die Netzpiloten sind Partner des Digital Commerce Day 2017

Partnergrafik_DCD

Am 23. und 24. März 2017 findet in Hamburg schon zum vierten Mal der Digital Commerce Day statt.

Bei dem Digital Commerce Day dreht sich in diesem Jahr alles um das Thema „Was ist die Alternative? – Wege aus der Digitalisierungsfalle“. Es werden über 400 Entscheidungsträger von Händlern, Herstellern, Marken und Verlagen erwartet. Die Veranstaltung soll euch eine Plattform bieten, auf der ihr euch auf höchstem Niveau zum Thema „Digital Commerce“ austauschen könnt. 

Am ersten Tag erwarten euch auf der Konferenz hochkarätige Speaker wie Stefan Wenzel (eBay Deutschland), Urs Meier (Unternehmer, ehem. FIFA-Schiedsrichter) und Matthias Frei (G+J Living & Food GmbH), die euch von ihrem Weg aus der Digitalisierungsfalle erzählen und exklusive Insights über die Branche liefern. 

Am zweiten Tag habt ihr die Möglichkeit, auf dem Workshop über die E-Commerce-Welt von morgen zu diskutieren: in kleinen Gruppen werden Hersteller und Händler mit Experten und Gründern vernetzt, um einen intensiven Austausch zu Themen wie Personalisierung, Brand Building und Internationalisierung zu ermöglichen. 

 

Weiterlesen »

Die Netzpiloten sind Partner vom E-Commerce BarCamp OWL – Bumblebee & Butterfly

Partnergrafik_Bumblebee&Butterfly

Am 09. Februar 2017 findet das erste E-Commerce BarCamp OWL – Bumblebee & Butterfly in der SchücoArena in Bielefeld statt.

Auf der Veranstaltung dreht sich alles um das Motto „Moderner Wissensaustausch unter Gleichgesinnten“ und soll euch eine Plattform zum Austausch bieten und Transparenz schaffen. Das BarCamp richtet sich an Verantwortliche im E-Commerce und Online Marketing sowie an IT-Spezialisten und Programmierer von Shop-Systemen, aber auch Nachwuchskräfte der Online-Branche und Studenten sind herzlichen willkommen. 

Themen aus unterschiedlichen Bereichen des E-Commerce werden in einem offenen Austausch angesprochen, wobei ihr selbst mitbestimmen könnt, welche Aspekte ihr gerne auf der Tagesordnung hättet: die Diskussionspunkte werden nämlich zu Beginn der Veranstaltung von euch festgelegt. Vorschläge könnt ihr aber auch ab sofort auf der offiziellen Website einreichen.

Fragen rund um technische, rechtliche oder marketingrelevante Sachverhalte sollen geklärt werden und zwar auf eine interessante Art und Weise: ihr könnt selbst entscheiden, ob ihr wie eine Hummel (Bumblebee) von Diskussion zu Diskussion weiterzieht, Ansätze einbringt und weitertragt oder wie ein Schmetterling (Butterfly) längere Zeit in den einzelnen Workshops verweilt.

+++ Ticketverlosung +++

Als treue Leserschaft der Netzpiloten habt ihr bei uns die Möglichkeit, ein Ticket für das E-Commerce BarCamp OWL – Bumblebee & Butterfly zu gewinnen. Dazu müsst ihr einfach nur hier klicken, mitmachen und gewinnen! Zeit habt ihr bis zum 31.01 – 16 Uhr. Viel Glück!

Weiterlesen »

Die Netzpiloten sind Partner beim ONLINE HANDEL


+++ GEWINNSPIEL +++

 

Kurz vor knapp haben wir noch ein besonderes Highlight für euch. Ihr habt nämlich noch bis zum 31. Januar die Chance, ein Ticket für das Event zu gewinnen. Einfach klicken, mitmachen und Daumen drücken. Viel Glück!


Am 07. und am 08. Februar 2017 findet in Berlin zum 13. Mal die Veranstaltung „ONLINE HANDEL“ statt. Der Veranstalter ist das Management Forum der Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH. Bei dem Event, das sich an die Online-Handel-Community richtet, warten exzellente Redner mit spannenden Themen aus der E-Commerce-Branche auf. Themen, über die unter anderem referiert wird, sind: „Coming of age – Next steps für den Online Handel“, „Amazon Best Practice – Power Retailer“ und „Wie können Corporates und Startups am besten voneinander profitieren – Von der Kooperation bis zur kompletten Übernahme“.

Außerdem wird zum inzwischen 6. Mal der Online-Handel-Award verliehen. Die ECC Köln hat dafür 10.000 Konsumenten befragt. Die am besten bewerteten Online-Shops werden auf der „ONLINE HANDEL“ ausgezeichnet.

Des Weiteren gibt es vertiefende Seminare. In diesen sogenannten „Deep Dives“ werden Themen rund um die Bereiche Marketing und Organizational Development behandelt.

Vortragende sind: Andreas Bartmann, Geschäftsführer Globetrotter; Jürgen Bock, Leiter Kulturentwicklung OTTO und Berater für Unternehmenskultur; Stephanie Cox, Initiator chancen:reich; Florian Färber, Geschäftsführer ZipJet GmbH; Alexander Graf, Herausgeber kassenzone.de; Dr. Florian Heinemann, CEO Projekt A Ventures; Joël Kaczmarek, Chefredakteur digital kompakt; Tijen Onaran, Gründerin Women in Digital e.V. und startupaffairs; Sebastian Pollok, Gründer & Geschäftsführer Amorelie.de; Daniel Raab, Managing Director ProSiebenSat.1 Commerce GmbH; Karsten Schaal, Gründer und Managing Director food.de sowie Kornelia Telkes und Eszter Kerdö, Geschäftsführung KALA Fashion.

Die Veranstaltung findet im nhow, in den Räumlichkeiten des nh-Hotels statt. Die Adresse ist Stralauer Allee 3, 10245 Berlin.

Bleibt auf dem Laufenden und verpasst keinen Neuigkeiten mehr, indem ihr dem Managementforum auf Twitter folgt!

Weiterlesen »