5 Lesetipps für den 5. November

In unseren Lesetipps geht es heute um den Messenger Threema, Digitalisierung in der Politik, Amazon Books, E-Commerce und die Buyable Pins bei Pinterest. Ergänzungen erwünscht.

  • THREEMA Süddeutsche.de: Diese beiden Apps sind garantiert sicherer als Whatsapp: Whatsapp zeigt sich als meistgenutzter Messenger in Deutschland. Eine höhere Sicherheit in Bezug auf die Daten soll aber Threema bieten. Der Messenger wurde bereits 3,5 Millionen Mal heruntergeladen und funktioniert ähnlich wie Whatsapp, bis auf die fehlende Anruffunktion. Nutzer können aber auch mit diesem Messenger wie gewohnt Nachrichten, Bilder, Videos und Sprachnachrichten verschicken und mit Freunden Gruppen gründen. Der große Pluspunkt ist die gewährleistete Verschlüsselung der Daten. Das Gespräch bleibt unter Sender und Empfänger, nicht einmal die Entwickler der App haben Einsicht in den Chat-Verlauf. Threema bietet also eine gute und sichere Alternative zu Whatsapp.

  • DIGITALISIERUNG Politik Digital: Digital ist besser?! Der netzpolitische Kongress der SPD: Die Digitalisierung schreitet immer weiter voran, lässt sich als das “Neue normal” beschreiben. Auch in der Politik ist sie nahezu angekommen. Der Netzkongress der SPD-Bundestagsfraktion diskutierte über das Thema und stellte die positiven Veränderungen heraus. Zudem bringt die Digitalisierung aber auch einige Herausforderungen mit sich. Die Arbeitsministerin Andrea Nahles betont, dass es eine Regulierung der Arbeitswelt geben und gemeinsame Konzepte und Gesetze für die digitale Welt erarbeitet werden müssen. Durch die Gefahren, einer Überwachung der Arbeit beispielsweise, besteht noch Bedarf, einige Dinge zu klären. Auch Frank Schmiechen, Chefredakteur der “Gründerszene” äußert sich zur Digitalisierung und stellt fest, dass eine Angst vor neuer Verantwortung die neue und verbesserte Nutzung von Daten beeinflusst.

  • AMAZON BOOKS e-book-news: Premiere in Seattle: Amazon eröffnet weltweit erste stationäre Buchhandlung: Bisher trat Amazon nur Online als Gegenspieler der Buchhandlungen auf. Mit der Eröffnung des “Amazon Books”, dem offiziell ersten Buchladen von Amazon, auf dem Campus der Universität in Seattle wird sich das nun ändern. Auch auf der Homepage wird auf die Neuigkeit verwiesen und eingeladen den Buchladen zu besuchen. Das Verkaufsangebot der Bücher bezieht sich auf Kundendaten aus der Online-Plattform. Was man eigentlich denken würde, dass man online bestellte Bücher direkt im Laden abholen kann, trifft nicht zu.

  • E-COMMERCE thenextweb: The state of e-commerce in 2015: E-Commerce im Jahre 2015. Die Suche nach Marken und Produkten durch Konsumenten ändert sich durch Werbung auf Facebook und Twitter. Kleinere Firmen müssen sich nicht mehr nur auf SEO verlassen, um mit großen Unternehmen mithalten zu können. In dieser Woche hat Yotbo einen ersten jährlichen Stand eines Reports über E-Commerce-Bewertungen veröffentlicht. Der Report beinhaltet unter anderem die Zusammenfassung der Daten von 65 Millionen Bestellungen und soll E-Commerce-Unternehmen Informationen darüber geben und aufzeigen, wie sie einen bestmöglichen Auftritt ihrer Marke und ihres Unternehmens generieren.

  • BUYABLE PINS Pinterest Blog: Buyable Pins are coming to Android!: Für iPhones und iPads gibt es sie bereits seit diesem Sommer, die Buyable Pins für den Pinterest-Einkauf. Mitthilfe dieses Buttons muss man die App nicht verlassen, wenn bei Pinterest ein Produkt entdeckt wird, dass man kaufen möchte. Es werden bereits 60 Millionen Pins zum direkten Kauf gezählt. In den USA sind diese auf der Pinnwand zu findenden Kauf-Buttons ab sofort auch für Android-Nutzer zu testen. Der Vorgang ist einfach gestaltet. Die zu kaufenden Artikel sind mit blauen Preis-Pins markiert. Um das Produkt zu erwerben genügt ein Klick auf den Kauf-Button. Pinterest wirbt mit einem sicheren und sorgenfreien Einkauf.

CHIEF-EDITOR’S NOTE: Wenn Ihnen unsere Arbeit etwas wert ist, zeigen Sie es uns bitte auf Flattr oder indem Sie unsere Reichweite auf Twitter, Facebook, Google+, Soundcloud, Slideshare, YouTube und/oder Instagram erhöhen. Vielen Dank. – Tobias Schwarz

Nutze Netzpiloten 1-Klick: Mit nur einem Klick werden dir bequem alle 40 Sekunden die hier besprochenen Seiten „vorgeblättert“ START.

Janine Billker

kommt aus Leer (Ostfriesland) und studierte in Oldenburg Kunst- und Medienwissenschaften. Zurzeit macht sie ein Praktikum in der Redaktion der Netzpiloten.


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.