All posts under weblogs

Interview mit Jens Schröder (deutscheblogcharts.de)


Seit 2006 stellt Jens Schröder wöchentlich die Blogcharts auf. Er ordnet deutschsprachige Blogs nach der Zahl der Backlinks und bringt so etwas Übersichtlichkeit in den Weiten der Blogosphäre. Deswegen war er neben Frank Westphal von Rivva einer der zwei Experten zur Bedeutung von Links, die ich für meine Magisterarbeit zur Ökonomie von Blogs befragt habe. Die Experteninterviews habe ich sukzessive zu klassischen journalistischen Interviews ausgearbeitet. Im ersten Teil des Interviews spricht Jens Schröder über Strukturen und Auffälligkeiten der Deutschen Blogcharts und über seine Definition eines Blogs.

Weiterlesen »

Weiterlesen »

Wenn Frauen bloggen…

Immer mehr Frauen fangen mit dem Bloggen an, eine Studie hat nun den weiblichen Teil der Blogosphäre untersucht. // von Rike Albrecht

Blogging Woman (Image: StartupStockPhotos [CC0 Public Domain], via Pixabay)

Frauen und Technik – man, äh frau hört es doch bei jeder Gelegenheit. Aber im Internet sind auch Frauen mehr und mehr aktiv. Emanzipation via Web 2.0? Oder doch nur Erfüllung klassischer Rollenklischees? BlogHer und Compass Partners wollten das und Ähnliches herausfinden und erhoben die 2008 Social Media Study in den USA, die sich mit dem Verhalten von Frauen im Bereich Social Media auseinandersetzt. Die zentrale Frage: Auf welche Weise sind Frauen in der Blogosphäre aktiv?

Weiterlesen »

Weiterlesen »

Twoday erkunden

Während auf der Blogbar scharf gegen den Hoster Twoday.net geschossen wird, weil dieser angeblich ohne das Wissen der Autoren Texte an das österreichische Magazin DATUM weiterreicht, hat sich ein anderer Blogger ebenfalls auf den Hoster gestürzt.
Allerdings nicht aus Unzufriedenheit, sondern als Erforschungsobjekt: Jeden Tag unternimmt der Autor eine Expedition in ein zufällig ausgewähltes Weblog, welches bei Twoday.net gehostet wird und stellt dieses bei ModToolbarZap vor.

Ich mache das, um Praschls geheimes Weblog zu finden, und um die geheimen Weblogs anderer Leute zu finden, oder einfach gute Sachen, oder immerhin interessante Sachen, um einen Überblick zu bekommen und überhaupt herauszufinden, was ihr für Menschen seid.

Wir wünschen dem Autor viel Glück und uns eine fröhliche Entdeckungsreise in einem kleinen Weblog-Universum mit lauter unentdeckten Planeten.
[tags]entdeckung,weblogs[/tags]

Weiterlesen »

… und was ist mit Blogs?

In einem längeren Eintrag visioniert Mark Pohlmann die Blogwelt 2007 und darüber hinaus. Seine Ausgangsposition: Ein erstmals langsameres Wachstum der Blogosphäre.
Die Aussichten sind trübe, die Forderungen an die Blogwelt allerdings groß: Größer und vor allem (qualitativ) besser soll die Blogwelt werden.
Eine Forderung, die nicht nur Pohlmann formuliert.
Doch was ist schlecht an 90.000 privaten Weblogs?
[tags]weblogs,vision[/tags]

Weiterlesen »

„Blogger sind jung und gebildet“

Langsam kommt man sich als Blogger ein wenig vor wie die Kuh auf dem Feld: Da wird man vermessen, gefüttert und gemolken.
Unzählige Umfragen, Studien und Überwachungsauswertungen haben die deutschen Blogger trotz ihrer doch relativ unwichtigen Rolle beim Massenpublikum bereits über sich ergehen lassen müssen. Da ist Burdas aktuelle Studie „Communications Networks (CN) 10.1 Trend“ nur eine Statistik von vielen.
Wenigstens hat sie schmeichelhafte Nachrichten für die Bloggerseele: So sind wir nicht mehr unrasiert und dick, sondern jung, gebildet und Krimi-Fans.
Na dann!
[tags]studie,weblogs[/tags]
[tags]studie,weblogs[/tags]

[tags]studie,weblogs[/tags]

Weiterlesen »

Welt redigiert künftig alle (eigenen) Blogs

Für einen kleinen Skandal sorgte Alan Posener – Chefkommentator der „Welt am Sonntag“ – vor einer Woche, als er Kai Diekmann – Chefredakteur des Schwester-Blattes BILD – in seinem Welt.de-Weblog heftig kritisierte.

Der Eintrag stand nur kurz online: Die „Welt“ reagierte schnell und löschte ihn. Was selbst bei Angestellten nicht gut ankam. Daraus nun „lernt“ die „Welt“ und schickt künftig alle Weblog-Einträge durch die Redaktionsschleife. Wie „Welt“-Online- und „Welt am Sonntag“-Chefredakteur Christoph Keese nun im Interview mit der „Süddeutschen Zeitung“ ankündigt, wird man zukünftig alle Weblogs auf „Welt“-Online redigieren, bevor sie online gestellt werden.
Auch die beiden bloggenden Journalisten Thomas Knüwer – vom „Handelsblatt“ – und Stefan Niggemeier – vom BILDBlog – äußern ihre Meinung zur zukünftigen „Weblogkontrolle“.

Daniel Große wünscht auf Medienrauschenallen ´Welt´-Bloggern viel Geduld beim Freischalten ihrer Einträge„, Thomas Arndt befürchtet ein kommendes Glaubwürdigkeitsproblemund das Trierer Medienblog sieht Selbstzensur.

Die Nachricht hat (der Journalist) Don Alphonso genutzt und redigiert einen Weblog-Eintrag von Robert Basic.

[tags]welt,weblogs,bild[/tags]

Weiterlesen »

Vermessen der (Blog-)Welt

Jens Schröder – Zähler der Deutschen Blogcharts – und Dirk Olbertz – Macher von BlogScout – packen es an: Sie wollen bei BlogCensus die deutsche Weblog-Welt vermessen:
Mit einer Mischung aus automatisierten Suchmechanismen und redaktioneller Kontrolle wollen die beiden Blogger die Frage der Fragen klären. Die, nach der Quantität der deutschsprachigen Weblogs.

Wie und warum genau, das liest der Interessierte am Besten bei Olbertz und Schröder selbst …
[tags]vermessung,weblogs,deutschland[/tags]

Weiterlesen »

Kommentare in Weblogs verfolgen

Blogger kennen das: Über den Tag hinweg kommentiert man in verschiedenen Weblogs. Doch die Verfolgung ist nicht immer einfach und so schwebt am Abend die Frage im Kopf umher: „Wo habe ich eigentlich kommentiert?“

Vladimir Simovic hat sich dieses Themas angenommen und macht sich in seinem Weblog Gedanken um mögliche Techniken/Lösungsansätze zur Kommentarverfolgung.
[tags]tracking,weblogs[/tags]

Weiterlesen »

PR-Gau 2.0

Die neuen Möglichkeiten des Web 2.0 sind toll. Man hat Blogger, die man als Werbepferde für die nächste tolle Web-Plattform vor den PR-Karren spannen kann. Und man hat diese tollen Wikis, in die man – egal, wo man ist – hineinschreiben kann. Dort kann man diskutieren, welche Blogger man gern ansprechen will, um das eigene, neue, schicke Netzwerk zu starten. Oder kurze kleine Ideen, wie die, dass man Agenturen einladen könnte, um sich „inspirieren“ zu lassen.

Schlecht nur, wenn man dieses Wiki offen ins Netz stellt. Noch schlechter, wenn man sich finden lässt. Und ganz schlecht, wenn man dann auch noch falsch reagiert.

Merke: Web 2.0 muss nicht immer so offen sein …
[tags]weblogs,panne[/tags]

Weiterlesen »

Brauchen wir eine Blog-Etikette?

Aktueller konnte eine Podiumsdiskussion kaum sein: Zu Ostern startete in der Blogwelt die Diskussion um einen „Blogger´s Code of Conduct“ – einem Verhaltenskodex für Blogger.
Angestoßen durch den Skandal um die bedrohte Bloggerin Kathy Sierra, stellten sich Johnny Haeusler, Stefan Niggemeier, Don Dahlmann und Prof. Dr. Rainer Kuhlen von der Universität Konstanz auf der re:publica die Frage „Wieviel Verantwortung braucht die Freiheit?

Bereits Anfang August 2005 fragte Johnny Haeusler auf Spreeblick, ob es „Zeit für eine Blog Etiquette?“ sei. Und die eigentliche – auch heutige – Frage ist: Kann es Weblogs mit festgezurrten Regeln geben? Und sollte man für die „10 bis 15 Prozent Idioten“ (Don Dahlmann) im Netz unbedingt Regeln erfinden, während sich der große Rest sowieso an persönlich gesetzte und gesellschaftliche Etikette sowie den gesunden Verstand halten?

Mike Schnoor, Oliver Gassner und Monika Porrmann bloggen die interessante Podiumsdiskussion live mit.
[tags]etikette,weblogs,kodex[/tags]

Weiterlesen »

Business Blogs gesucht

Burkhard Schneider will im Best Practice Blog zukünftig mehrmals in der Woche neue Business Blogs vorstellen.

Das sind Blogs, die sich vorrangig mit Business Themen beschäftigen. Es muss also kein Corporate Blog sein, also ein Blog, der von einer Firma betrieben wird.

Dazu ruft er auch seine Leser und Business-Blogger auf, sich bei ihm zu melden, um in den nächsten Wochen möglichst viele interessante Blogs vorstellen zu können.
[tags]business,weblogs[/tags]

Weiterlesen »

Studie: Blogmonitoring

Die PR entdeckt Weblogs und die „Notwendigkeit“ diese zu überwachen:
Immer mehr Kommunikationsmanager beobachten die Meinungsbildung in Blogs. Der EuroBlog 2007-Studie zufolge stieg der Anteil der PR-Verantwortlichen, die Weblogs „überwachen“ um 20 Prozent.
Befragt wurden 400 PR-Verantwortliche in 24 Ländern.

Die Studie wird von dem verantwortlichen Forscherteam – Swaran Sandhu (Universität Luzern), Ansgar Zerfaß (Universität Leipzig) und Philip Young (University of Sunderland, UK) am 16. März 2007 beim internationalen EuroBlog Research Symposium in Gent (Belgien) vorgestellt. Eine Zusammenfassung gibt es bereits jetzt unter www.euroblog2007.org
[tags]studie,pr,weblogs,monitoring[/tags]

Weiterlesen »

CeBIT bloggen

Die CeBIT befindet sich zwar in einer Krise, gehört allerdings für viele Unternehmen trotzdem auch in diesem Jahr zu den Pflichtveranstaltungen, auf denen man präsent sein muss. Um Kunden und Interessierte zu informieren, die nicht live auf der CeBIT sein können, greifen einige Unternehmen auf Weblogs zurück, in denen sie über ihre Erlebnisse und Neuigkeiten berichten.

Als Unternehmen bloggen sowohl Fujitsu-Siemens als auch O2. Microsoft meldet sich sogar mit einem eigenen Podcast, während O2 die gesamte Zeit mit einem eigenen Radiosender in Hannover sendet.
Darüber hinaus gibt es Blogs von den Magazinen Computerwoche und PC Professional. Außerdem sind einige Blogger vor Ort und berichten. So beispielsweise FOCUS-Blogger Matthias Matting, Gadgetblogger Oliver Gassner oder die Schweizer von neuerdings.com.

[via Dieter Rappold]
[tags]cebit,weblogs,event[/tags]

Weiterlesen »

Studie: Weblogs und Journalisten

Die Nürnberger Kommunikationsagentur Flutlicht befragte im Februar 2007 etwa 1.700 Journalisten aus dem deutschsprachigen Raum zu Relevanz und Einfluss des Web 2.0.
Resonanz bekam die Agentur von 170 Journalisten, die auf die gestellten Fragen antworteten. Die Auswertung gibt es nun zum Download (PDF).

Rund zwei Drittel der Befragten geben an, kein „aktiver Blogger“ zu sein. Ein ähnlich hoher Anteil sieht sich jedoch regelmäßig in der Blogosphäre um – vor allem als Inspirations- und Informationsquelle für die tägliche Arbeit.
Rund 86 Prozent der befragten Pressevertreter sehen Blogs nicht als echte Konkurrenz zur eigenen Berichterstattung. Jedoch spüren bereits 42 Prozent der Redakteure einen starken Einfluss auf den Journalismus generell sowie auf ihre Leserschaft.

Mehr dazu bei Jörg Petermann und Klaus Eck.
[tags]studie,weblogs,web 2.0,journalismus[/tags]

Weiterlesen »

Studie: US-Medien & Blogs

Die Columbia School of Journalism hat zum vierten Mal in Folge eine Untersuchung zum Status der US-Medien gemacht. Die Studie „The State of the News Media“ gibt dabei interessante Beobachtungen der Medienlandschaft wieder.
Weblogs konnten demnach ihre Reichweite wieder ausbauen und gehören damit in den USA zu den wenigen wachsenden Medien.Allerdings zeigt die Untersuchung auch, dass Blogs durch ihre zunehmende Professionalisierung einiges vom Image der “Bürgermedien” einbüßen könnten. Auch zeigt die Studie, dass noch immer nicht klar ist, wie Online-Journalismus in Zukunft aussehen kann und sich finanzieren läßt. Ein Punkt, der auch bei den Online-Bestrebungen deutscher Verlagshäuser noch immer offen ist.
[via Jan Tißler]
[tags]studie,weblogs,journalismus[/tags]

Weiterlesen »

Payback bloggt

Seit Montag nun bloggt mit Payback ein weiteres Großunternehmen in Deutschland: Das Firmenblog richtet sich an die 26,5 Millionen Karteninhaber des Bonusprogramms und unterhält mit Neuigkeiten zur Firma, Informationen zu den Partnern und sucht das Gespräch mit Kunden. Derzeit gibt es zusätzlich Einblicke in die Vorbereitungen zur neuen Herbert Grönemeyer-Tour, die Payback unterstützt.

Im Vorfeld hatte das Unternehmen zusammen mit TRND 100 Leute in einem Projekt virtuell zusammengeholt und über Wochen das Entstehen des Weblogs diskutiert.
[tags]weblogs,web 2.0,community,marketing[/tags]

Weiterlesen »

Horst Schlämmer bloggt. Für VW.

Hape Kerkelings Kunstfigur Horst Schlämmer berichtet in seinem Blog per Video- und Text-Einträgen vom Erwerb seines Führerscheins. Schon von Anfang an wurde vermutet, dass es sich bei dem Projekt um eine Kampagne des Autobauers VW handelt. Nun hat man dies offiziell bestätigt:

Volkswagen übernimmt faktisch meinen Führerschein. Und sorgt auch dafür, dass Ihr, Freunde, dokumental live dabei sein könnt. Das schaffe ich doch nicht alleine!

Dafür gibt es Beifall aus der Blogwelt. Und es zeigt: Es kann auch gelingen, Sympathien für ein kommerzielles Blog aus der Blogszene zu ernten und sich mit dieser erfolgreich zu vernetzen.
[tags]schlaemmer,viral,weblogs[/tags]

Weiterlesen »

Ratgeber: Weblogs, Podcasts & Co.

Die Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen hat eine Broschüre für den “Umgang mit neuen Kommunikationswegen im Netz” herausgegeben. Den Ratgeber gibt es auch als Download im PDF-Format.

„Weblogs, Podcasts & Co“ – so der Titel – versucht, Laien einen guten ersten Einstieg zu bieten und gibt einfache Erklärungen zum schnellen Einrichten eines eigenen WordPress-Weblogs.
[tags]ratgeber,info,medien,weblogs[/tags]

Weiterlesen »

Weblog-Vergleiche

Mit der WeblogMatrix hat das Berliner IT-Unternehmen CosmoCode eine neue Möglichkeit geschaffen, um diverse Weblog-Systeme direkt miteinander zu vergleichen.
So lassen sich die einzelnen Funktionen von Weblog-Scripts und -Anbietern mit wenigen Klicks nebeneinander stellen. So hat man einen schnellen Überblick über funktionelle Vor- und Nachteile zu verschaffen.

Mit den Services BlogHaus BlogTools und der unblogbar.com-Vergleichsliste sind solche Gegenüberstellungen bereits seit geraumer Zeit möglich.

Ein guter Anfangspunkt für Blogger, die kurz vor einem Start stehen oder die die Software wechseln wollen.
[tags]weblogs,software,vergleich[/tags]

Weiterlesen »

2. Business-Blog-Karneval

Der 2. Business-Blog-Karneval startet am 29.01. und ist diesmal der PR- und Medienarbeit gewidmet.
Veranstaltet wird der Blog-Karneval diesmal nicht von Elke Fleing, sondern von Sven Lehmann und Jörg Petermann.
Vom 29.01.2007 um 8 Uhr bis zum 18.02. um 20 Uhr sind Blogger eingeladen, sich am Karneval zu beteiligen und Einträge zum entsprechenden Thema zu schreiben.
[tags] blogcarnival,business,karneval,weblogs[/tags]

Weiterlesen »

StudiVz: Blog gehackt

Gestern erst hatte Konstantin Urban, Chef von Holtzbrinck Networks – dem neuen Eigentümer von StudiVz -, im Manager Magazin über die Neu-Erwerbung erzählt: „Die Datensicherheit ist jetzt gegeben. Unlängst hat der Chaos Computer Club vergebens versucht, sich ins System zu hacken.
Heute Nacht hat darauf hin ein Defacement des StudiVz Weblogs stattgefunden, in dem offenbar eine Sicherheitslücke der Software WordPress ausgenutzt wurde. Dabei wurde eine „Gegendarstellung“ veröffentlicht, die den angeblichen Hackversuch des CCC bestreitet. Kurz darauf war das Weblog abgeschaltet und ist derzeit nicht mehr erreichbar.

Die Netzgemeinde lacht wieder, und StudiVz hat einen Eintrag mehr auf seiner Liste der Peinlichkeiten, die seit Wochen stetig wächst.
[tags]studivz.hack,weblogs[/tags]

Weiterlesen »

MyBlog auf dem Windows-Desktop

Mit einem neuen Programm will der deutsche Blog-Hoster myblog seine Nutzer künftig schneller über Aktivitäten in deren Weblogs informieren. Mit dem „myblog Connector“ können Windows-Nutzer sich über neue Kommentare, Gästebucheinträge und weitere Aktivitäten in ihrem Blog informieren lassen.
Das Programm nistet sich in der rechten unteren Ecke des Desktop (in der Systembar) ein und zeigt in einem kleinen Fenster an, wenn sich etwas im Blog tut.

„myblog.de ist wahrscheinlich der erste und einzige Blog-Anbieter“ mit einem solchen Angebot, schreibt myblog-Betreiber Nico Wilfer in seinem Weblog.

Doch der Yahoo Messenger hat für die Community 360° eine ähnliche Funktion. Und auch der MSN Messenger zeigt Aktualisierungen von befreundeten Weblogs des Microsoft-Blogservice Live Spaces an.
[tags]social,weblogs,hosting[/tags]

Weiterlesen »

Uni Leipzig beschäftigt sich mit Weblogs

Die Universität Leipzig entdeckt das Thema Weblogs:
Unter Leitung von Dr. Ansgar Zerfaß widmet sie eine wissenschaftliche Studie dem Thema Weblogs. Mit Unterstützung von Ask.com Deutschland hat man nun eine Umfrage online gestellt und bittet bis zum 20. Dezember um Teilnahme.
Thema: “Informationssuche im Internet – Blogs als neues Recherchetool“.

Dr. Zerfaß ist Professor für Kommunikationsmanagement in Politik und Wirtschaft an der Universität Leipzig und Autor des Buches „Die neuen Meinungsmacher – Weblogs in Marketing, PR und Medien“. Vor seiner Tätigkeit an der Uni Leipzig war er zehn Jahre Mitglied der Geschäftsleitung der MFG Medienentwicklung Baden-Württemberg in Stuttgart.
[tags]studie,universität,weblogs[/tags]

Weiterlesen »

Workshop zu „Weblogs und PR“

Die dpa-Tochter „news aktuell“ veranstaltet am 30. November und 1. Dezember 2006 in Hamburg das Seminar „Weblogs gezielt für die eigene PR einsetzen„. Referent Wolfgang Lünenbürger-Reidenbach arbeitet früher bei „news aktuell“ und ist derzeit für den Themenbereich Weblogs bei der PR-Agentur Edelman Deutschland zuständig.
Am zweiten Tag stellen Friederike Ahlers von der Frosta AG und Björn Ognibeni von der Agentur GoViral konkrete Projekte vor, wie sie in ihrem Unternehmen Blogs für Kommunikationszwecke einsetzen.

Für das Seminar sind max. 12 Teilnehmer vorgesehen.
[tags]workshop,weblogs,pr[/tags]

Weiterlesen »

Blogkarneval: Anleitung

Nachdem Elke Fleing über ihr Weblog Selbst und Ständig einen recht erfolgreichen ersten Blog-Karneval veranstaltet hat, gibt sie nun in zwei umfangreichen Artikeln Auskunft über ihre Erfahrung.
Lesenswert für jeden, der sich mit der Idee trägt, etwas Vergleichbares zu starten. Sei es öffentlich oder im Intranet der eigenen Firma: Schritt für Schritt zum Business Blog-Karneval und Business Blog-Karneval – Gute Gründe, Gastgeber zu werden.

[tags]blogcarnival, business, karneval, weblogs[/tags]

Weiterlesen »

Neue Pflichten für Blogger

Im Jahr 2007 werden in Deutschland neue Internetgesetze in Kraft treten. Das „Telemediengesetz“ und der „Staatsvertrag über Rundfunk und Telemedien“ bringen inhaltlich kaum Neuerungen, gelten nun aber auch für Blogs und Podcasts. Nach den neuen Telemediengesetzen werden Blogger ab 2007 auf jeden Fall ein Impressum veröffentlichen müssen, etwas, was seit der ersten Fassung der Telemediengesetze bis heute strittig ist.
Auch werden „journalistisch anmutende Nachrichtenblogs“ von 2007 an verpflichtet, anerkannten journalistischen Grundsätzen zu folgen und Nachrichten vor ihrer Verbreitung auf Inhalt, Herkunft und Wahrheit zu überprüfen. Ob Weblogs damit allerdings direkt auch in den journalistischen Rang erhoben werden und nicht nur die daraus entstehenden Pflichten sondern auch Rechte haben, ist fraglich.

Die Telepolis beschäfftigt sich ein wenig ausführlicher mit den neuen Vorschriften.

[tags]weblogs,recht,gesetz[/tags]

Weiterlesen »

PR und Weblogs

Dass Blogger eine interessante Zielgruppe darstellen, entdecken immer mehr Unternehmen. Schließlich machen sich positive Produktberichte, die man per Google findet, immer gut. Und ein vielleicht einhergehenden Hype des Themas als „durch die Blogwelt getriebene gute Sau“ ist auch nicht zu verachten, das gibt schließlich Aufmerksamkeit.

Das kann man für das eigene Produkt nutzen oder auch für das eigene Unternehmensweblog. Letzteres hat eine PR-Firma nun versucht, sich dabei allerdings eher blamiert und böse Kommentare geerntet.

Blogger sind sensible Menschen, die vor allem eines wollen: Fair und ehrlich behandelt werden.

[tags]weblogs,pr,marketing[/tags]

Weiterlesen »

Bezahlte Inhalte für Weblogs

Seit Weblogs nicht nur mehr von einer kleinen Gruppe Menschen gelesen werden und Suchmaschinen die meist privaten Seiten inkl. ihrer Meinungsvielfalt und unreflektierten Art lieben*, erscheint das Thema Weblogs auch auch auf den „Radars“ von Unternehmen und PR-Agenturen.
Diese versuchen mit verschiedensten Methoden Blogger dazu zu bewegen über die eigenen Produkte zu schreiben. Nach kostenlosen Probeartikeln kommt nun in den USA mit „Pay per Post“ ein Modell auf, bei dem Blogger direkt für geschriebene Produkt-Reviews Geld erhalten.

Mit WordPress.com – dem Bloghoster der WordPress-Macher – hat jetzt der erste Blog-Dienst in den USA gesponsorte Weblogs, Blogeinträge und Werbung in Weblogs per AGB gänzlich untersagt.
Der Grund für diesen Schritt dürfte u.a. die derzeitige Diskussion sein, wie kritisch und unabhängig derlei bezahlte Reviews eigentlich sein können. WordPress.com will seine Nutzer und sich offenbar vor derlei Diskussionen schützen.

Mehr zum Thema „Weblogs und PR“ kann man im Aufmacher des aktuellen Blogpiloten-Newsletter lesen.

* Warum „lieben“ Suchmaschinen Weblogs? Im Grunde genommen ist diese Frage allein ein Buchkapitel wert, aber um es kurz zu machen: Suchmaschinen wie Google mögen Weblogs vor allem aufgrund zweier Eigenschaften: 1.) sind die Weblogs zumeist gut (untereinander) verlinkt und 2.) werden sie regelmäßig mit neuen Inhalten gefüttert. Ein Fakt, dem bspw. Google durchaus starke Gewichtung beimisst.

[tags]weblogs,pr,marketing[/tags]

Weiterlesen »

Die besten Weblogs

Jedes Jahr seit 2004 ruft die Deutsche Welle zur Wahl der besten Weblogs in der Welt auf. Im Vordergrund dieser Wahl stehen dabei vor allem Weblogs, die sich durch gute Themen und Schreibe auszeichnen.

Jetzt hat die Deutsche Welle die Gewinner 2006 bekannt gegeben: In insgesamt 15 Kategorien gibt es von der Jury und vom Publikum ausgezeichnete Blogger. Bestes von der Jury gewähltes Weblog ist das Gruppenprojekt Sunlight Foundation aus den USA. Die Pressemitteilung der Deutschen Welle gibt es bei medienrauschen.

Die Jury-Gewinner und die Nutzer-Gewinner gibt es auch auf den Seiten der BOBs selbst, während man sich bei medienrauschen fragt, wie „sauber“ die Nutzerabstimmung für den Preis eigentlich war … In der Blogbar hatte sich DonAlphonso bereits Anfang November mit dem Thema beschäfftigt.
Ein paar Bilder von der offiziellen Verleihung am Sonntag Abend kann man beim Blogboten sehen.

[tags]bobs,deutsche welle,journalismus,weblogs[/tags]

Weiterlesen »

Terzio launcht FamilyBlog

Der Terzio Verlag launcht mit FamilyBlog ein Blog-Portal, das sich inbesondere an Familien wendet, die ihren Alltag in einem Online-Tagebuch dokumentieren wollen.
Im Gegensatz zu freien Blog-Plattformen wie twoday.net oder blog.de allerdings, haben bei diesem Angebot nur geladene Gäste Zugriff auf die jeweiligen Weblogs.

Realisiert wurde der Auftritt, der nicht auf eines der etablieren Blog-Systeme setzt, vom Webteam in München.

[tags]familie,weblogs,verlag[/tags]

Weiterlesen »

Bloggen 2.0

Weblogs werden häufig ja als öffentliche Tagebücher im Internet bezeichnet. Bei ‚Leicht & Sinnig‘ zeigt Kristof, dass man dem noch näher kommen kann als bisher gedacht: Mit der eigenen Handschrift und ein wenig technischem Aufwand.
Da tut sich ein Markt auf …

[tags]weblogs,individuell[/tags]

Weiterlesen »