FollowUs – Die Netzpiloten-Tipps aus Blogs & Mags

  • SOCIAL MEDIA Business2community: Which Social Networks are Right for My Business?: Weltweit betrachtet sind die größten Social Media Plattformen Facebook, Twitter, LinkedIn und Google+. Welche Social Media Plattform die Richtige für ein Unternehmen ist, lässt sich jedoch nicht pauschal beantworten. Es gibt zahlreiche Parameter, die zuvor abzuwägen und zu bedenken sind. Jede Plattform legt dabei verschiedene Schwerpunkte und weist unterschiedliche Charakterista auf.

  • AWARD Horizont: Netzwerk Recherche verleiht Negativpreis an Facebook: And the „Verschlossene Auster“ goes to: FACEBOOK! Die Journalistenvereinigung Netzwerk Recherche verlieh dem US-Unternehmen einen Negativpeis für den intransparenten Umgang mit Hasskommentaren. Es sei nicht nachvollziehbar nach welchen Anhaltspunkten Facebook Hasskommentaren und Terror-Propaganda bewertet und solche Kommentare löscht. Facebook nahm die Verschlossene Auster nicht entgegen und bezeichnete einige Kritikpunkte als unzutreffend.

  • NETZNEUTRALITÄT Spiegel Online: Kampagne zur Netzneutralität: Muss das Internet wirklich gerettet werden?: Für die Gründer der Kampagne „Save the Internet“ zum Schutz der Netzneutralität ist dies keine Frage mehr. Das Projekt ins Leben gerufen hat eine Vereinigung von zwölf NGOs, die sich auf ganz Europa verteilen. Sie sehen das in Oktober 2015 von der EU beschlossene Gesetz zur Netzneutralität kritisch. „Einige Bestimmungen seien so unklar formuliert, dass sie zuungunsten der Netzneutralität ausgelegt werden könnten.“ Alexander Sander, Geschäftsführer des Vereins Digitale Gesellschaft e.V. unterstützt das Projekt „Save the Internet“ und erläutert seine Sicht der Dinge in einem Interview.

  • FACEBOOK Frankfurter Allgemeine: Tod vor Publikum: Mit der Freischaltung von Facebook-Liveübertragung wurde den Usern eine weite Möglichkeit der Kommunikation eröffnet. Welche Folgen es haben kann, wenn 1,6 Millionen Facebook-Nutzer unabhängig von Zeit und Ort Live-Videos senden können, zeigte sich bereits an den Polizistenmorde von Paris. Ein hoher Preis, der dabei für virtuelle Nähe gezahlt wird, denn Kontrollmechanismen, die rasch eingreifen, wenn jemand ein Massaker in den Newsfeed überträgt, gibt es nicht.

  • POKÉMON Gründerszene: Was ist dran am Hype um Pokémon Go?: Nichts für Couch-Potatoes ist die neue Gaming-App Pokémon Go. Sie löst innerhalb kürzester Zeit einen Hype aus und verleiht seiner Fangemeinde nicht nur bildlich gesprochen einen Energieschub. Wer die beliebten Monster fangen will, muss Sportsgeist beweisen, denn sie befinden sich in der realen Welt und wollen gefunden werden. Mit Faulenzen auf der Couch kommt man dabei nicht weit. Dies führt dazu, dass auch Sportmuffel den Fußweg der öffentlichen Verkehrsverbindung vorziehen und auf Jagd gehen.

Melanie Kroepfl

absolvierte ihr Wirtschaftsstudium an der Fachhochschule Kärnten im schönen Österreich und verbrachte ihr Auslandssemester in Trondheim/Norwegen. Eine offene und kommunikative Persönlichkeit, die sich Social Media Themen und ihrem Hobby Tanzen hingibt. Mitglied des Netzpiloten Blogger Networks.

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.