FollowUs – Die Netzpiloten-Tipps aus Blogs & Mags

  • WHATSAPP Chip: WhatsApp kündigt neues Geschäftsmodell an: App bald nicht mehr für alle kostenlos: Der Messenger WhatsApp möchte zukünftig Firmen-Profile einführen: Mit der neuen Funktion möchte der Messenger die Kommunikation für Unternehmen vereinfachen und hat sich somit offiziell aus Business-Plattform ausgesprochen. Doch dieser Service soll vor allem für große Unternehmen nicht auf Dauer kostenlos bleiben.

  • YOUTUBE MacTechNews: YouTube-mp3: Musikindustrie bewirkt Ende des Streaming-Rippers: Dem YouTube-Streaming wird in Zukunft ein Riegel vorgeschoben – nach einer Klage namhafter Musikilabels, unter andrem Warner Bros und Sony Music, wird die Webpräsenz der Internetseite YouTube-mp3.org ein Ende haben. Der Vorwurf richtete sich vor allem auf die Verletzung von Urheberrechten und der Nichtbeachtung der Kopierschutzrechte von YouTube.

  • GOOGLE STREET VIEW GoogleWatchBlog: Streetview: Google kündigt verbesserte Kameras und Technologien zur Gebäude-Erkennung an: Seit gut acht Jahren ist die Technologie zum Schießen der Fotos für Google Street View die gleiche – das soll sich nun ändern. Zum zehnten Geburtstag des Online-Dienstes hat Google ein großes Update angekündigt, mit einer deutlich verbesserten Kamera-Technologie. Die Kameras sind nicht nur in ihrer Anzahl deutlich weniger, sondern versprechen auch eine bessere Bildqualität, die für die Informationssammlung von großem Vorteil ist.

  • VERBRAUCHERZENTRALE Heise: Smart Home: Verbraucherschützer fordern Recht auf analoges Wohnen: Der Bundesverband der Verbraucherzentrale hat sich im Zuge der zunehmenden Zahl vernetzter Heimgeräte für mehr Sicherheit im dialogen Zuhause ausgesprochen. Das vom vzbv verfasste Hintergrundpapier Smart Home fordert die Prüfung gesetzlicher Rahmen für Smart-Home-Produkte. Dies umfasst unter anderem Haftungsfragen und auch Datenschutzgesetze.

  • EY-STUDIE t3n: Mehr Analoges wagen: Studie rät von unreflektierter Nutzung digitaler Tools ab: Dass digitale Kommunikation nicht nur von Vorteil ist, lässt sich anhand von Studien beweisen. Nach einer aktuellen Umfrage der Beratungsfirma EY führt die fortschreitende Digitalisierung zunehmend zu Stress am Arbeitsplatz. Somit werden analoge Kommunikationsformen in Zukunft an Bedeutung gewinnen, da auch Fach- und Führunskräfte diese als sehr hilfreich eingestufen.

Schlagwörter: , , , , , , , , ,
Ania Kozlowska

Ania Kozlowska

hat im Juli ihr Bachelorstudium in Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation in Berlin abgeschlossen. Momentan arbeitet sie in der Netzpiloten-Redaktion.

More Posts - Twitter