USA Today Sports

Was USA Today bei den Final Four mit Periscope und Snapchat lernte

Die neuen Plattformen Periscope und Snapchat sind für Realtime-Nachrichten auf Telefonen gemacht, aber es gibt viele Fragen bezüglich der Organisation – welchen Content man teilt, oder wie man die Effektivität messen kann. // von Tanya Sichynsky

USA Today Sports

Es gibt genug Möglichkeiten, wie man ein neues Publikum erreichen kann. Die Herausforderung dabei ist aber, herauszufinden, wo es sich lohnt, seine Zeit zu investieren, und was man alles machen kann. Ich arbeite bei den USA Today Sports und dort versuchen wir gleich zwei Plattformen zu nutzen und besser zu verstehen: Snapchat und Periscope. Letzteres wurde erst vor zwei Wochen veröffentlicht, als die Final Four (die letzten vier Mannschaften in der Endrunde) im College-Basketball feststanden.

Ich wagte mich mit dem Vorsatz nach Indianapolis, den Followern auf Snapchat von dem Event zu berichten und mehr Follower auf Periscope zu sammeln. Als jemand, der ohnehin regelmäßig Snapchat nutzt, war die Herausforderung weniger die Benutzung, sondern, wie man mit dem Account der USA Today Sports experimentiert, um die Berichterstattung so fesselnd und dynamisch wie möglich zu machen. Periscope hingegen war völlig neu für mich. Ein großes Live-Sportevent schien uns eine gute Möglichkeit zu sein, diese Apps auszuprobieren.

5 Dinge, die ich durch Periscope gelernt habe

  • Schreiben Sie kurze, fesselnde Sendungsbezeichnungen. Periscope fragt “Was siehst du gerade?, bevor übertragen wird. Die Antwort wird direkt an die Follower geschickt und vertwittert. Stellen Sie sicher, dass alles richtig geschrieben ist und auch außerhalb des Kontextes Sinn ergibt.

  • Die Sendung sollte noch einmal abspielbar sein. Periscope gibt Ihnen die Möglichkeit, nach dem Filmen noch einmal die Wiederholung anzusehen. Je nachdem wie flüssig das WLAN oder die 3G-Versorgung ist, kann es ein wenig dauern, bis alles gespeichert ist. Versucht man, einen Livestream nach dem anderen abzuspielen, kann die Eile auf Kosten der Replayfunktion gehen.

  • Die Wiederholung sollte etwa 24 Stunden nach dem Post beginnen. Wenn ein Stream erst einmal verfügbar ist, kann man ihn innerhalb von 24 Stunden innerhalb der App abrufen, ähnlich einer Snapchat Story. Um eine Vorstellung zu bekommen, wie gut sich der Stream bei Periscope gemacht hat, muss man nur die Postings nachlesen, die etwa um zum Ende der Streamverfügbarkeit veröffentlicht wurden. Die Follower können nicht nur die Wiederholung in der App anschauen, sondern auch auf Twitter bewerben. Man muss dazu nur den “Live-Link teilen und etwas dazu schreiben wie “der Stream ist jetzt verfügbar”.

  • Reagieren Sie auf Kommentatoren. Bei Periscope kann man ein Livefeed der Zuschauerkommentare sehen. Das ist ein guter und rascher Indikator dafür, wie der Stream gesehen wird. Wir konnten den Zuschauern die Szenen hinter den Kulissen zeigen. Auch die Interviews nach dem Spiel in den Umkleidekabinen hat die App zu einem großen Erfolg gemacht. Die Kommentarfunktion erlaubte den Zuschauern, Fragen zu stellen, die der Interviewer einstreuen konnte. Das fand ich ziemlich cool.

  • Der Livestream kann mehr als Periscope. Ich habe die Preisverleihung zum Spieler des Jahres bei den Final Four mit Periscope gestreamt. Sie fand morgens vor der anderen Pressekonferenz am gleichen Vormittag statt und es kamen nur wenige Pressevertreter. Da die Veranstaltung recht klein war, stellten sich Preisträger Frank Kaminsky und seine Teamkameraden den Reportern und beantworteten jede noch so alberne Frage.

Ich habe das ganze bei Periscope verfolgt und es gab einen spontanen Live-Moment, der sich wie ein Lauffeuer verbreitete. Ich speicherte das Video, um es später noch einmal abzuspielen, stellte ein paar Bilder bei Instagram ein und verarbeitete das Ganze als Artikel in unserer Kategorie For The Win. Der Content aus dem Stream, der live über die App übertragen wurde, wurde zu einem viralen Posting und neue Nutzer kamen auf unsere Seite.

4 Dinge, die ich durch Snapchat gelernt habe

  • Benutzen Sie Screenshots der Snapchat Story bei Twitter. Screenshots von Videos oder Fotos, die in der Snapchat Story gepostet wurden, sind viel einladender als ein einfacher Tweet, der sagt: “Folgen Sie uns bei Snapchat!” Teilt man ein Posting bei Twitter, zeigt man den Followern, dass man es genau in diesem Moment postet. Das wird sie animieren, Ihnen zu folgen.

  • Vermeiden Sie zusammenhangslose Bilder. Postings bei Snapchat Story sind mehr als nur Fotos. Wenn es kein interessantes Video ist, fügen Sie eine Bildunterschrift hinzu oder nutzen Sie einen der standortbasierten Filter von Snapchat. Bei den Final Four durfte ich bei der Mehrzahl der Pressekonferenzen nicht mitfilmen. Stattdessen machte ich Fotos und fügte Bildunterschriften hinzu, die wie gezeichnete Sprechblasen aussahen. In ihnen standen kurze, interessante Zitate derjenigen, die auf dem Bild zu sehen waren. Das war immerhin ein wenig mehr als ein normales Foto. Die Zeichenfunktion ist mittlerweiel sehr populär unten den jüngeren Nutzern. Wenn man einen Stylus bsitzt, geht das ganz einfach.

  • Die Aufnahmen von Snapchat Story helfen dabei, das Wachstum zu beobachten. Es gibt noch immer keine einfache Möglichkeit bei Snapchat, die Followeranzahl nachzuvollziehen. Man könnte alles per Hand zählen, oder eine Strichliste führen, aber das ist extrem mühsam. Immerhin kann man Postings innerhalb einer Snapchat Story lesen, um die Aufrufe zu sehen. In den 24 Stunden, in denen der Post live abrufbar ist, kann man nachvollziehen, wie viele Follower das Posting noch einmal angeklickt haben. So hat man wenigstens einen groben Eindruck davon, wie viele aktive Follower es in etwa sind. Zum ersten Mal haben wir Snapchat ernsthaft bei den NHL Winte Classics im Januar benutzt. Seitdem versuchen wir, uns ein Publikum via Liveübertragungen wie der NHL oder den NBA Allstar Weekends aufzubauen. Wir kontrollieren unsere Betrachtungsstatistik bei jedem einzelnen Event innerhalb von Indianapolis. Daher konnten wir schlussfolgern, dass es bei den Final Four deutlich mehr Interesse gab.

  • Geben Sie dem Publikum ein einzigartiges Erlebnis, dass man nirgendwo anders kriegt. Während des Spiels gegen die Dukes aus Michigan konnte ich in der Halbzeit ein kurzes Video mit Magic Johnson drehen. In diesem Video äußert er sich gegenüber unseren Followern dazu, was in der ersten Hälfte falsch gelaufen war. Das Posting bot den Leuten eine Expertenmeinung, die sie nicht in der Halbzeitpausenrunde bekommen konnten. Außerdem konnte ich mit Magic Johnson sprechen – dass ich das noch erleben darf!

Die Final Four zum Mitnehmen: ’scoping und ’snapping

Periscope und Snapchat sind Orte, an denen man kreativ werden und mit den Stories experimentieren kann, die auf anderen Plattformen auf andere Weise erzählt werden. Bei den Final Four habe ich drei Tage lang an Snapchat Stories gebastelt, die meist aus 15 bis 20 Postings pro Story bestanden. Darin ging es um alles Mögliche, von Trainingsvideos bis hin zu Bildern mit verrückten Maskottchen. Ich habe auch sechs Streams bei Periscope erstellt. Hier gab es Blicke hinter die Kulissen bei der College Slam Dunk Championship bis hin zum Interview von John Gasser von Wisconsin nach ihrem haushohen Sieg über Kentucky.

Ist das Ganze nur ein Strohfeuer? Nicht unbedingt. Es gibt hier viel Potential, gerade bei Periscope, um Nachrichten in anderer Form an die Leute zu bringen, vor allem, wenn es gerade jetzt passiert. Wieso probieren Sie es nicht mal aus und verbessern Ihre Fähigkeiten? Man braucht lediglich ein bißchen Zeit.

Zuerst erschienen auf niemanlab.org. Übersetzung von Anne Jerratsch.

Schlagwörter: , , , , , ,
Tanya Sichynsky

Tanya Sichynsky

ist Social-Media-Redakteurin für USA Today Sports.

More Posts - Website - Twitter - Facebook