FollowUs – Die Netzpiloten-Tipps aus Blogs & Mags

  • FACE ID Curved: Touch ID ist nicht tot: Trotzdem wohl alle iPhones 2018 mit Face ID: Anfang November erscheint das neue iPhone X mit Gesichtserkennung. Allerdings kann es sein, dass die Touch ID dadurch bei den nächsten iPhones wegfallen wird – vorausgesetzt die Face ID-Technologie kommt bei den Nutzern gut an. Sofern die Nutzer mit Face ID jedoch nicht zufrieden sind, müsste Apple die Touch ID weiterentwickeln, was allerdings gar nicht so einfach in der Umsetzung wäre, wenn das randlose Design der iPhones beibehalten werden soll. Die 3D-Touch-Technik des iPhones sorgt für eine dickere Display-Einheit, wodurch ein eingebauter Fingerabdrucksensor unterhalb des Bildschirms nicht einwandfrei laufen würde. Jetzt liegt es an Apple eine der beiden Funktionen so gut weiterzuentwickeln, dass die Nutzer vor allem zufrieden sind.

  • AMAZON Süddeutsche: Amazon plant eine Brille zum Hören und Befehlen: Es gibt ja schon viele intelligente Geräte, die unseren Alltag erleichtern sollen, aber Amazon setzt hier noch einen drauf und entwickelt derzeit eine intelligente Brille. Auch Google hat sich schon an eine intelligente Brille unter dem Namen „Google Glass“ herangewagt, die jedoch nicht gut bei den Nutzern ankam. Amazons Brille soll sich drahtlos mit dem Smartphone verbinden können und dabei wie eine ganz normale Brille aussehen. Die Besonderheit ist hier jedoch nicht die drahtlose Verbindung zum Smartphone sondern vielmehr Alexa, die in die Brille integriert werden soll. Mit dem eingebauten Sprachassistenten hat der Träger Alexa immer dabei und kann Befehle jederzeit an die intelligente Brille weiterleiten.

  • IOS11 Focus: iOS 11-Update sorgt für massive Probleme: Bei Apples neuem Betriebssystem iOS 11 gibt es derzeit einige Probleme. Seit Dienstag gibt es nun die offizielle Version und doch sind viele Nutzer bereits verärgert. Gerade bei älteren Modellen wie unter anderem dem iPhone 5s oder auch bei den iPads soll die Geschwindigkeit extrem nachgelassen haben. Auch 32-Bit-Apps soll das neue Betriebssystem ausschließen und nur noch 64-Bit-Apps bevorzugen. Zudem berichten einige Nutzer über Bildschirm- und Akkuprobleme. Allerdings ist auch Apple Maps mit Problemen behaftet und die Lautstärke des Weckers habe sich laut einigen Nutzern auch verändert. Bei iPhone 6s Plus-Nutzern wiederum soll das Betriebssystem fehlerfrei funktionieren. Den Nutzern wird dennoch derzeit geraten beim Update noch ein wenig zu warten, bis Apple die Probleme beseitigt hat und das Betriebssystem fehlerfrei läuft.

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,
Jennifer Eilitz

Jennifer Eilitz

kommt aus der Lüneburger Heide, hat Bibliotheks- und Informationsmanagement an der HAW in Hamburg studiert und arbeitet jetzt bei den Netzpiloten als Social Media Managerin. Wenn sie nicht gerade für die Netzpiloten schreibt, dann schreibt sie an ihren Romanen, die im Bookshouse und Edel Elements Verlag erscheinen. Mitglied des Netzpiloten Blogger Networks.

More Posts - Twitter - Facebook