The Amazing iOS 6 Maps – Tumblr-Blog für kuriose iOS-6-Maps

Die Apple iOS 6 Maps sind einfach atemberaubend. Jedoch nicht sehr verlässlich. Der Tumblr-Blog „The Amazing iOS 6 Maps“ sammelt die kuriosesten Abbildungen.

The Amazing iOS 6 Maps

Apple wollte Google eins auswischen und einen eigenen Kartendienst anbieten. Das Ganze endete in einem Desaster. Der Dienst radiert ganze Landstriche aus, verlegt Straßen ans andere Ende der Stadt und Gebäude auf Kreuzungen. Google unternimmt erst einmal nichts und behält eine Google-Maps-App für iOS noch unter Verschluss und die Nutzer machen sich indes einen Spaß daraus, Apple auf die Schippe zunehmen. Auf Tumblr wird das Desaster offen zur Schau gestellt.

Einige Beispiele haben wir euch hier aufgeführt:

The Amazing iOS 6 MapsDie Welt gerät aus den Fugen…

The Amazing iOS 6 MapsLas Vegas schmilzt dahin…

The Amazing iOS 6 MapsStädte verschwinden, Seen werden zugeschüttet…

The Amazing iOS 6 MapsGleise werden zu Parkanlagen…

The Amazing iOS 6 MapsHäfen ebenfalls…

The Amazing iOS 6 MapsBelgrad verliert seine Flüsse…

The Amazing iOS 6 MapsDas Flatiron-Gebäude wird auf eine Kreuzung verladen…

The Amazing iOS 6 MapsMeck-Pomm wird jetzt ganz offiziell zu „Dunkeldeutschland“…

The Amazing iOS 6 Maps…und die Lexington Avenue wandert von Manhatten nach Brooklyn.

Andreas Weck

schreibt seit 2011 für die Netzpiloten und war von 2012 bis 2013 Projektleiter des Online-Magazins. Zur Zeit ist er Redakteur beim t3n-Magazin und war zuletzt als Silicon-Valley-Korrespondent in den USA tätig.


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.