All posts under Maps

FollowUs – Die Netzpiloten-Tipps aus Blogs & Mags

Follow me
DROHNEN golem: Apple will mit Drohnen seine Karten verbessern: Apple will laut einem Bericht von Bloomberg künftig Drohnen über Städte fliegen und Straßen vermessen lassen, um Apple Maps genauer und aktueller zu machen. Dazu baue Apple eine entsprechende Abteilung in Seattle auf. Seattle ist auch der Sitz Amazons, wo mit [...]
Weiterlesen »

FollowUs – Die Netzpiloten-Tipps aus Blogs & Mags

Follow me
DAIMLER Handelsblatt: Daimler bastelt weiter an seinem Mobilitätsangebot: Das Daimler nicht nur Autos verkauft ist bekannt. Nun fusioniert das Unternehmen seine Taxi-Tochter Mytaxi mit der britischen Taxi-App Hailo. Unter dem Namen „mytaxi“ entsteht somit das europaweit größte Taxi-Netzwerk, welches zukünftig in 50 Städten in neun Ländern vertreten ist. Finanziert wird [...]
Weiterlesen »

5 Lesetipps für den 30. Juni

In unseren Lesetipps geht es heute um Roaming-Gebühren, GoogleMaps, ein neues Feature für Shazam-User, Google Earth und einen Fingerabdrucksensor von Oneplus, der Apple Konkurrenz machen könnte. Ergänzungen erwünscht.

  • ROAMING SPIEGEL: Roaming-Gebühren in der EU werden 2017 abgeschafft: Nach einer zwölfstündigen Sitzung in Brüssel haben sich Vertreter der EU-Staaten geeinigt, die Roaming-Gebühren abzuschaffen. Doch müssen wir darauf noch etwas warten: Ab dem 15. Juni 2017 soll es erst günstiger werden, im EU-Ausland zu telefonieren, im Internet zu surfen und SMS zu schreiben. Vor einem guten Jahr wurde das Aus für die Roaming-Gebühren für Ende 2015 angesetzt, ab April 2016 sollen die Roaming-Aufschläge aber immerhin gesenkt werden.

  • GOOGLE MAPS GoogleWatchBlog: Lebensretter: Google Maps warnt in Zukunft vor unbeschrankten Bahnübergängen: Da es immer wieder passiert, dass Leute nicht bemerken, wenn sich vor ihnen ein unbeschrankter Bahnübergang befindet, oder dass sie sich selbst überschätzen und das ein unschönes Ende hat, wird GoogleMaps demnächst, zumindest in den USA, vor so einem Bahnübergang warnen. Sollte ein Fahrer sich einem unbeschrankten Bahnsteig nähern, so warnt GoogleMaps diesen sowohl visuell als auch mit der Sprachausgabe. Ob es diese Funktion auch bald in Deutschland geben wird, ist noch nicht bekannt.

  • SHAZAM Mashable: Shazam is adding social features to try to become more than just a blue button: Der Musikerkennungs-Dienst Shazam möchte mehr als nur ein blauer Knopf sein, den man einmal kurz benutzt und dann direkt die App wieder schließt. Deshalb wird Shazam um eine Funktion erweitert: Nutzer können demnächst Stars und Sternchen, vor allem Musikern, folgen und sehen, welche Lieder diese mit der App erkennen lassen. Natürlich kann jeder selbst entscheiden, welche Songs sie mit ihren Followern teilen, die diese dann liken können.

  • GOOGLE EARTH t3n: 10 Jahre Google Earth: Virtueller Globus bekommt neue Features spendiert: In letzter Zeit ist es recht ruhig um Google Earth geworden: 2015 besteht das Programm schon zehn Jahre – und genau zu diesem Anlass bekommt der virtuelle Globus neue Funktionen. Die wichtigste Neuerung ist das sogenannte Voyager-Feature, mit dem man sich die neuesten Stallitenbilder auf einen Blick anzeigen lassen kann. Außerdem sollen noch Stadtansichten in 3D zur Verfügung gestellt werden. Vor allem mit einer Highlight-Tour soll der Appetit der Nutzer wieder angeregt werden.

  • ONEPLUS Golem.de: Oneplus Two: Fingerabdrucksensor ist angeblich schneller als beim iPhone: Gibt es etwa Konkurrenz für Apple? Oneplus hat bekannt gegeben, dass das neue Two-Smartphone einen Fingerabdrucksensor haben soll. Das besondere hier dran: Laut Oneplus können User mit der Funktion das Smartphone doppelt so schnell entsperren, wie iPhone-Nutzer. Laut Oneplus hätte auch schon der Vorgänger, das One-Smartphone einen Fingerabdrucksensor haben können, der Hersteller habe aber lieber noch etwas warten wollen. Was das Two noch bietet, wird im Juli bekannt gegeben.

CHIEF-EDITOR’S NOTE: Wenn Ihnen unsere Arbeit etwas wert ist, zeigen Sie es uns bitte auf Flattr oder indem Sie unsere Reichweite auf Twitter, Facebook, Google+, Soundcloud, Slideshare, YouTube und/oder Instagram erhöhen. Vielen Dank. – Tobias Schwarz

Nutze Netzpiloten 1-Klick: Mit nur einem Klick werden dir bequem alle 40 Sekunden die hier besprochenen Seiten „vorgeblättert“ START.

Weiterlesen »

Der große Verlierer des iOS 6-Maps-Chaos ist: Nokia

Als Apples iOS-Maps floppten und Google sich lächelnd zurückgelehnte, war die Zeit reif für einen Dritten – Nokia. Doch die haben das Machtvakuum nicht genutzt.

Der große Verlierer des iOS 6-Maps-Chaos ist: Nokia

Es hat ein wenig gedauert bis sie da war, aber schlussendlich schlug das Release der Google-Maps-App für iOS, am Mittwoch-Abend, dann doch ein wie eine Bombe. Binnen weniger Stunden kletterte die Applikation ganz nach oben in die iTunes-Charts. Die Bewertungen waren grandios. Fast ausschließlich fünf Sterne wurden da vergeben. Das lässt nicht nur Apple blöd aussehen. Der größte Loser dürfte wohl Nokia sein. Die haben es nämlich nicht verstanden, in dem Gerangel, das Machtvakuum für sich zu nutzen.

Weiterlesen »

Weiterlesen »

Was Tim Cook mit seinem offenen Brief wirklich sagen wollte…

Apples Pleite mit den iOS 6 Maps hat Tim Cook dazu gebracht mal „Klartext“ zu sprechen. Nico Lumma übersetzt das Ganze einmal.

Apple hat sich wegen des Maps Disasters mit einem Brief von Tim Cook an die Kunden gewandt. Ich dokumentiere den Brief im Wortlaut und erläutere, was Apple und Tim Cook wirklich meinen.

„To our customers,“

An unsere Fanboys, die eh alles glauben,

Weiterlesen »

Weiterlesen »

Apple empfiehlt: Nutzt andere „Karten“-Dienste

Tim Cook scheint das Desaster um die iOS-Kartenfunktion zu viel geworden zu sein. Er fordert Nutzer auf, sich auf andere Dienste zu begeben.

Was beim Verschwinden des Kölner Doms beginnt und über abgerissene Brücken bis hin zu Flüssen mitten durch Großstädte führt, hat nichts mit einem Katastrophenfilm oder einem Science-Fiction-Trailer zu tun, nein, dabei geht es schlicht um Apples Eigenproduktion „Karten“.

Weiterlesen »

Weiterlesen »

The Amazing iOS 6 Maps – Tumblr-Blog für kuriose iOS-6-Maps

Die Apple iOS 6 Maps sind einfach atemberaubend. Jedoch nicht sehr verlässlich. Der Tumblr-Blog „The Amazing iOS 6 Maps“ sammelt die kuriosesten Abbildungen.

The Amazing iOS 6 Maps

Apple wollte Google eins auswischen und einen eigenen Kartendienst anbieten. Das Ganze endete in einem Desaster. Der Dienst radiert ganze Landstriche aus, verlegt Straßen ans andere Ende der Stadt und Gebäude auf Kreuzungen. Google unternimmt erst einmal nichts und behält eine Google-Maps-App für iOS noch unter Verschluss und die Nutzer machen sich indes einen Spaß daraus, Apple auf die Schippe zunehmen. Auf Tumblr wird das Desaster offen zur Schau gestellt.

Weiterlesen »

Weiterlesen »