Lohnt sich der Xbox Game Pass für PC? Viel Geld mit dem Game Pass Ultimate sparen!

Der Xbox Game Pass ist Konsolenspielern vermutlich schon ein Begriff. Für einen festen monatlichen Betrag habt ihr Zugriff auf einen riesigen Katalog an Videospielen, ohne sie einzeln kaufen zu müssen. Was nicht ganz so bekannt ist: Es gibt mittlerweile auch einen Xbox Game Pass für PC. Der Service ist im Juni 2019 gestartet und hat gerade erst seine Beta verlassen. Wir geben euch einen umfangreichen Überblick zum Game Pass für den Computer, zeigen aber auch, welche Möglichkeiten sich für Konsolenbesitzer*innen ergeben.

AKTUELL – Viel Geld sparen beim Xbox Game Pass Ultimate!

Der Xbox Game Pass für PC verlässt die Beta und kostet nun ebenfalls 9,99 Euro. Aktuell gibt es jedoch einen Trick, mit dem ihr euch sogar den Xbox Game Pass Ultimate für nicht einmal 5 Euro im Monat sichern könnt. Dieser enthält den Game Pass für PC, Xbox-Konsolen, Xbox Live Gold und viele weitere Vorteile.

Darum ist es so günstig

Aktuell (Stand 02. Oktober 2020) gibt es ein Angebot, bei dem ihr eure aktuelle Xbox Live Gold-Mitgliedschaft für nur einen Euro zum deutlich teureren Xbox Game Pass Ultimate umwandeln könnt. Das gilt für bis zu 36 Monate, also 3 Jahre Mitgliedschaft. Ihr könnt jetzt also eine längere Mitgliedschaft für Xbox Live Gold abschließen, diese für nur einen Euro umwandeln und kommt dabei günstiger weg, als beim Xbox Game Pass für PC allein.

Das geht allerdings nur, wenn ihr noch keine Ultimate-Mitgliedschaft habt. Der Xbox Game Pass für PC darf aber bestehen, da dieser dann zusammen mit der Xbox Gold Mitgliedschaft in das Ultimate-Paket zusammengefasst wird.

Ich kann keine Garantie geben, dass der Trick noch immer funktioniert. Ich selbst habe mir so aber knapp über zwei Jahre den Game Pass Ultimate für knapp 90 Euro gesichert. Das sind nicht einmal 4 Euro im Monat – was der Betapreis vom Xbox Game Pass für PC war.

So sichert ihr euch den günstigen Xbox Game Pass Ultimate

Schritt 1:  Schaut, ob das Upgrade von Xbox Live Gold zum Game Pass Ultimate noch aktuell ist. Nutzt dafür am besten die Seite zum Angebot.

Schritt 2: Kauft euch bis zu 36 Monate Xbox Live Gold. Vorsicht: Bedenkt, dass es bei der Goldmitgliedschaft auch Gratismonate gibt. 3 x 12 Monate würde daher die 36 Monate überschreiten.

Über MMOGA spart ihr übrigens noch ein bisschen auf die 12 Monate Xbox Live Gold (Provisionslink).

Schritt 3: Codes für die Mitgliedschaft auf der entsprechenden Seite von Microsoft einlösen.

Schritt 4: Nochmal auf die Seite des Xbox Game Pass Ultimate-Angebots gehen. Dort könnt ihr eure zuvor gebuchte Xbox Gold-Mitgliedschaft auf den Xbox Game Pass Ultimate upgraden.

Anschließend sollte die Laufzeit eures Xbox Live Gold in den Xbox Game Pass Ultimate übergegangen sein. 

Diese Spiele sind im Xbox Game Pass für PC enthalten

Das Wichtigste für ein Gaming-Abo sind die darin enthaltenen Spiele. Was bringt mir ein vermeintlich guter Preis, wenn ich am Ende nur das Schlechts-Of Gurkenparadies der letzten Jahre zur Auswahl habe? Das ist beim Game Pass zum Glück nicht der Fall. Stattdessen sind hier aktuelle Top-Hits zahlreicher Genres enthalten und viele Titel direkt zum Release spielbar. Da die komplette Liste mit mehr als 200 Spielen sehr umfangreich ist und sich ständig erweitert, verlinken wir euch an dieser Stelle die aktuelle Auflistung der Xbox-Seite.

Dafür stellen wir euch ausgesuchte Highlights verschiedener Genres vor. Pro Genre beschränken wir uns dabei auf vier Titel, damit die Liste übersichtlich bleibt.

Update: Mit der Übernahme von Bethesda durch Microsoft werden auch kommende Bethesda-Titel zum Release direkt im Game Pass landen. Zu den Spielen gehören unter anderem die erfolgreichen Reihen The Elder Scrolls und Fallout.

Action & Shooter im Xbox Game Pass

Resident Evil 7: Resident Evil ist wohl die Kultreihe schlechthin, wenn es um Survival Horror geht. Der aktuellste Teil der Serie setzt den Fokus wieder mehr auf Spannung – erstmals aus der Ego-Perspektive.

Halo: Keine Reihe steht derart für die Xbox wie Halo. Die Shooter-Serie begleitet die Konsole seit der ersten Xbox und setzt die lange Tradition auch auf der kommenden Xbox Series X fort. Kein Wunder, das die komplette Reihe auch Teil des Xbox Game Pass für PC ist.

Hellblade: Senua’s Sacrifice: Auf den ersten Blick ist Hellblade ein Fantasy-Abenteuer. Dabei ist das nur der Rahmen für eine packende Geschichte um psychische Erkrankungen. Am intensivsten mit Headset zu spielen, wenn einem Senuas Stimmen im eigenen Kopf erscheinen.

A Plague Tale: Innocence: Der Überraschungshit überzeugt nicht nur durch das unverbrauchte Pest-Setting, sondern auch durch die emotionale Bindung ihrer beiden Protagonisten. Unsere Autorin Lisa war sich im Test sicher: „A Plague Tale: Innocence ist spannend und mitreißend von Anfang bis Ende und mein persönliches bisheriges Spiel des Jahres 2019!“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Strategie im Xbox Game Pass

Crusader Kings III: Das Game of Thrones der Strategie. In Crusader Kings III (wir haben es uns schon ausführlich angeschaut) geht es nicht darum eine Schlacht zu gewinnen, sondern die eigene Dynastie Schritt für Schritt nach oben zu bringen. Nach 8 Jahren und unzähligen Erweiterung geht die Globalstrategie in die dritte Runde. Serienveteranen wird anfangs sicherlich einiges aus dem Vorgänger fehlen, dafür ist der neue Teil der ideale Einstieg für Neulinge.

Age of Empires I & 2 (Definitive Edition): An den beiden Klassikern wurden nicht nur optisch die Schrauben nachgezogen, sondern auch spielerische Schwächen ausgebügelt, kleine Detailverbesserungen unternommen und sogar neuer Content hinzugefügt. Das hat auch Moritz in seinem Test zur Age of Empires 2: Definitive Edition begeistert.

Stellaris: In Stellaris kämpft ihr um die Vorherrschaft einer ganzen Galaxie. Schon zu Release begeisterte die Weltraum-Strategie und mittlerweile wurde das Spiel mit zahlreichen kostenlosen Updates und DLCs stark erweitert. Im Xbox Game Pass für PC ist allerdings nur das Grundspiel enthalten.

Age of Wonders: Planetfall: In der Age of Wonders-Reihe führen wir unser Reich ähnlich wie in Civilization mit Diplomatie und Ausbau. Die Kämpfe sind dagegen deutlich taktischer. Da Planetfall das Spiel erstmals in ein Science Fiction-Setting bringt, lässt sich das am ehesten mit XCOM vergleichen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Rollenspiele im Xbox Game Pass

Wasteland 3: Der Klassiker ist zurück. Das Rollenspiel in der Postapokalypse tauscht den Sand des Ödlands erstmals durch Schnee und Eis aus. Der abgedrehte Humor ist jedoch noch der gleiche. In unserem Test punktete Wasteland 3 trotz allen Humors auch mit brutaler Konsequenz auf unsere Entscheidungen.

Final Fantasy XV: Final Fantasy ist vor allem im Westen der Inbegriff japanischen Rollenspiels. Der 15. Teil der Hauptserie schickt uns auf einen Roadtrip durch eine riesige Open World. Der Xbox Game Pass für PC enthält übrigens Auch Final Fantasy IX und Final Fantasy VII – allerdings nicht das neue Hochglanz-Remake.

Dragon Quest XI S: Auch die andere große JRPG-Reihe ist im Game Pass enthalten. Fans müssen sich aber noch bis Dezember gedulden. Dann ist allerdings die erweiterte Fassung Dragon Quest XI S enthalten. In unserem Test haben wir bereits die normale PC-Version gespielt.

The Outer Worlds: Hätten Fallout und Mass Effect ein Kind, wäre es vermutlich The Outer Worlds. Die Entwickler von Fallouts New Vegas nehmen daraus die besten Elemente und pflanzen es in ein Weltraum-Setting. Die meisten meinen es positiv, wenn sie von einem „Fallout im All“ sprechen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Simulation im Xbox Game Pass

Forza Horizon 4: Fast so traditionsreich wie Halo ist auch die Forza-Reihe für die Xbox. Im vierten Teil seines Open World-Ablegers geht es ins europäische Herz des Motorsports nach Großbritannien. Die über 700 Autos bedienen daher auch viele britische Klassiker. Spaß macht aber auch die große Welt selbst, die durch wechselnde Jahreszeiten gekonnt in Szene gesetzt wird.

Cities Skylines: Als Sim City 2013 viele Fans endgültig enttäuschte, wurde der Weg für Cities Skylines geebnet. Mittlerweile wurde die Städtebau-Simulation durch zahlreiche DLCs erweitert. Den Langzeitspaß garantiert aber vor allem die hohe Modbarkeit, mit der sich fast jeder Aspekt des Spiels erweitern lässt.

Football Manager 2020: Auch die Fußballverrückten haben Grund zur Freude. Sie dürfen ihren Verein in der komplexen Simulation zur Weltspitze führen. Dabei geht es auch um Nachwuchsarbeit, Vereinsstrategie und natürlich einen gut funktionierenden Mitarbeiterstab. Denn beim Football Manager 2020 braucht ihr nicht nur die Spieler auf dem Feld, um erfolgreich zu sein.

Flight Simulator: Nach 14 Jahren kehrt der Flight Simulator zurück und legt eine eindrucksvolle Landung hin. Mittels KI und Cloudcomputing wird die komplette Welt in einer bislang unerreichten Genauigkeit zum Leben erweckt. Aber auch auf Simulationsseite hat der neue Flight Simulator eine ordentliche Schippe draufgepackt. Leistungsstarke Hardware ist zu empfehlen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Indie im Xbox Game Pass

Frostpunk: Survival-Strategie vom feinsten. In der eingefrorenen Welt ist die Kälte der immer drohende Feind und der Spieler ist ständig gezwungen, Entscheidungen zu treffen, die fatale Folgen in die eine oder andere Richtung haben. Oft ist es nicht die Frage OB, sondern WEN man opfert, um das Überleben der anderen zu gewährleisten. 

My Time At Portia: Ein wenig wie Harvest Moon, nur dass ihr keine Farm bestellt, sondern eine Werkstatt in einer sehr bunten, postapokalyptischen Welt führt. Im Test mochte Stefan vor allem, dass wir uns am Anblick unseres Beitrags für die Stadt Portia immer wieder erfreuen und motivieren können.

Subnautica: Einer der wohl schönsten Vertreter der beliebten Survival-Spiele führt uns in die Unterwasserwelt eines mysteriösen Planeten. Trotz des entspannten Spieltempos sorgen die belebten Untiefen aber auch ständig für Spannung. Denn der Ozean hält ständig neue Gefahren bereit.

Human Fall Flat: Die Physik ist nicht nur Schlüssel zum Lösen der Rätsel in Human Fall Flat, sondern auch Kern seines Humors. Die Kontrolle der knuffigen Figuren ist gewollt ungenau und sorgt für reichlich Slapstick-Feeling, wenn sie träge durch die Gegend wanken und stolpern. Seine volle Magie entfaltet das Spiel kooperativ mit Freunden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Bedienung vom Xbox Game Pass für PC

Um den Xbox Game Pass für PC nutzen zu können, müsst ihr euch erst eine Anwendung runterladen. Etwas irreführend heißt diese lediglich „Xbox“. Ihr loggt euch mit eurem Microsoft-Account ein und wählt dann auch euer Xbox-Profil aus, wenn bereits vorhanden.

Die App selbst bietet drei Tabs an. Unter „Game Pass“ findet ihr alle Spiele, die über den Game Pass verfügbar sind. Die Spiele lassen sich außerdem nach mehr Genres sortieren, als auf der Übersichtsseite des Xbox Game Pass für PC. Über den Game Pass-Tab erhaltet ihr auch mehr Informationen zu eurem Abo, die aktuellen Vorteile des Xbox Game Pass Ultimate und eine Anleitung, wie ihr die Mobilapp nutzt.

Im Social Tab habt ihr wie auf der Konsole eure Freundesliste und könnt darüber auch chatten und Voice-Partys starten. Im Store-Tab findet ihr kaufbare Inhalte. Inhalte des Game Passes werden euch dabei gesondert markiert und sind in der Regel günstiger, wenn ihr sie dennoch kauft. Auf der linken Seite habt ihr außerdem eine Leiste mit euren aktuellen Spielen.

Oberfläche der Xbox App
Auf dem Game Pass-Tab bekommen wir die aktuellsten und beliebtesten Spiele vorgeschlagen. Wir dürfen aber auch nach Genre filtern. Screenshot by Stefan Reismann.

Für DLCs auf Sales warten

Die meisten Spiele sind im Game Pass nur in ihrer Standard-Version ohne Erweiterungen enthalten. Das ist sicherlich gewollt, um trotz Abo zum gelegentlichen Kauf zu locken. Zwar hat auch der Mircosoft Store immer wieder Sonderangebote, doch wenn ihr auf DLCs für Spiele aus seid, solltet ihr die Augen auch anderweitig offen halten. Nicht selten bekommt ihr, beispielsweise auf Steam, Komplettpakete mit allen DLCs als richtiges Schnäppchen. Vor allem zu großen saisonalen Sales lohnt es sich und ihr besitzt dann auch das Hauptspiel dauerhaft.

Für 1 Euro einen Monat testen? Das lohnt sich!

Im September erst, verließ der Xbox Game Pass die Beta. Zum Preis von bis dahin 3,99 im Monat musste man kaum nachdenken, ob sich das Abo lohnt. Mit Ende der Beta erhöhte sich der Beitrag auf 9,99 Euro im Monat. Da muss man dann schon etwas mehr nachdenken, ob es sich für einen rechnet. Vor allem, wenn man einen Großteil der relevanten Spiele ohnehin schon besitzt. Für Viel- und Quer-Beet-Zocker ist der Xbox Game Pass für PC aber auch so ein sehr attraktives Angebot. Ein monatlicher Betrag lässt sich außerdem etwas besser im Haushalt planen.

Für 9,99 Euro im Monat erhaltet ihr aber immerhin mehr als 200 Spiele – einige neue Vollpreistitel sogar direkt zu Release. Allein die Standard-Version des neuen Flight Simulators kostete zum Start 70 Euro. Dafür bekommt ihr auch 7 Monate lang den Xbox Game Pass für PC mit vielen weiteren Spielen. Allerdings können Spiele wie auch bei Netflix oder Amazon Prime irgendwann auch aus dem Programm rausfallen. Dann dürfte der Preis aber niedrig genug sein, um insgesamt dennoch einiges gespart zu haben.  

Wir empfehlen, den Xbox Game Pass zumindest mal auszuprobieren. Für nur einen Euro könnt ihr ihn einen Monat lang testen. Genug Zeit, um dann zu entscheiden, ob sich das Gaming-Abo für einen lohnt oder nicht.

Der Xbox Game Pass Ultimate: XBOX + PC zusammen 12,99 Euro

Seid ihr nicht nur ein PC Gamer*in, sondern auch Besitzer*in einer Xbox-Konsole, ist vor allem der Game Pass Ultimate interessant. Dieser umfasst nämlich

  • Xbox Game Pass
  • Xbox Game Pass für PC
  • Xbox Live Gold
  • NEU! Spiele über die Cloud auf Mobilgerät oder Tablet spielen
  • Bis zu 20% Rabatt auf Game Pass-Spiele und bis zu 10% Rabatt auf zugehörige DLCs
  • Jeden Monat Vorteile wie kostenlose Starterpacks, DLCs oder kostenloses Discord Nitro

Für einen kleinen Aufpreis zum Xbox Game Pass erhaltet ihr zusätzlich auch den Game Pass für PC. Im Gegensatz zum normalen Game Pass ist auch Xbox Live Gold enthalten. Dieser Service ist nötig um viele Spiele online auf der Xbox zu spielen. Außerdem erhaltet ihr jeden Monat mehrere Spiele, die euch auch das Abo hinaus noch gehören. Der Xbox Ultimate Game Pass (12,99 Euro) ist dabei allein schon günstiger als wenn ihr euch den Xbox Game Pass (9,99 Euro) und Xbox Live Gold (6,99 Euro) einzeln abonniert.

Seit dem 15. September könnt ihr eure Lieblingsspiele außerdem auch auf Mobilgeräten und Tablets spielen. Streaming aus der Cloud macht es möglich. Wegen der Eingabe-Verzögerung eignen sich schnelle Multiplayer-Titel allerdings weniger.

Guter Einstieg für die Xbox Series X

Die neue Konsole Xbox Series X wird zu Beginn noch nicht viele Exklusivtitel bieten. Dank ihrer starken Abwärtskompatibilität, bringt euch der Xbox Game Pass allerdings selbst zu Release schon eine gigantische Spiele-Auswahl. Seid ihr Besitzer*in einer oder mehrerer Vorgängerkonsolen, dürft ihr aber auch diese Spiele weiter nutzen. Die neue Konsole ist bis zur ersten Xbox abwärts kompatibel.    

Bei MMOGA bekommst du den Xbox Game Pass Ultimate übrigens sogar noch deutlich günstiger! (Provisionslink)


Image by FE_Designs via stock.adobe.com

Stefan Reismann

Das Internet ist sein Zuhause, die Gaming-Welt sein Wohnzimmer. Der Multifunktions-Nerd machte eine Ausbildung zum Programmierer, entdeckte dann aber vor allem die inhaltliche Seite für sich. Nun schreibt er für die Netzpiloten und betreibt nebenher einen Let's Play-Kanal, auf dem reichlich gedaddelt wird.


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , , ,