FollowUs – Die Netzpiloten-Tipps aus Blogs & Mags

  • APPLE golem: Apple will Diebe mit iPhone-Technik überführen: Apple möchte bald den Fingerabdrucksensor in seinen Geräten nutzen, um Diebe zu überführen, die diese Geräte gestohlen haben. Zu diesem Prinzip hat Apple nun einen Patentantrag gestellt. Apple und andere Smartphone-Hersteller arbeiten schon lange daran Diebstähle zu verhindern. Auch die iOS-Funktion „Mein iPhone suchen“ trägt dazu bei, sein Gerät aus der Ferne zu lokalisieren und die Inhalte zu löschen. Bei dem neuen Patent würde der Touch-ID-Sensor den Fingerabdruck des Diebes nicht nur einlesen, sondern auch weitergeben. Aber auch die Kamera und das Mikrofon sollen zur Ermittlung des Diebes genutzt werden.
  • ANDROID heise: Android N ist da: Google verteilt Android 7.0 Nougat: Google hat die nächste Android-Version veröffentlicht und für die hauseigenen Geräte bereitgestellt. Die anderen Hersteller werden ein paar Monate für die Veröffentlichung ihrer Updates benötigen. Android 7.0 beinhaltet unter anderem einen Mehrfenster-Modus und verbesserte Benachrichtigungen mit der Möglichkeit zum direkten Antworten. Außerdem gibt es 72 neue Emojis und einen verbesserten Standby-Modus zum Stromsparen.
  • FACEBOOK faz: Facebook tauscht Redakteure gegen Roboter: Facebook tauscht die Redakteure der Trending Topics gegen Roboter ein. Das Soziale Netzwerk wird sich zukünftig stärker auf einen Algorithmus und weniger auf Personen verlassen. Es wird keine kurze Beschreibung des Trending Topics mehr in der rechten Facebook-Spalte geben. Dort wird nur noch stehen, um welches Thema es sich handelt und wie viele Nutzer darüber diskutieren. Vor einigen Monaten bekam der Konzern Vorwürfe, dass die Auswahl der Trend-Themen manipulativ sei, dadurch wirkt die Änderung wie eine nachträgliche Antwort.
  • SPOTIFY macnotes: Apple Music: Neuer Streit mit Spotify: Der Streit zwischen Apple Music und Spotify spitzt sich zu. Spotify benachteiligt nun bewusst Künstler, die exklusive Deals mit Apple haben. Die Acts der Musiker sind nicht in Playlists zu finden und werden bei der Suche weiter nach unten gereiht. Dieses Vorgehen soll schon seit längerer Zeit stattfinden, aber die Verdrängung mancher Künstler hat sich in den letzten Wochen verstärkt.
  • TWITTER t3n: Twitter: MTV Video-Music-Awards mit eigenem Sticker-Set: Twitter hat Sticker für die MTV Video-Music-Awards veröffentlicht. Diese fanden gestern in New York statt und es gab ein eigenes Sticker-Set dazu. Die Promoted Stickers sind das neue Marketing-Instrument von Twitter. Vor kurzem wurde bekannt, dass das Unternehmen dafür mindestens 500.000 US-Dollar verlangt.

Marina Blecher

kommt aus Siegen und ist derzeit Praktikantin in der Redaktion der Netzpiloten in Hamburg. Mitglied des Netzpiloten Blogger Networks.

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.