5 Lesetipps für den 4. Dezember

In unseren Lesetipps geht es heute um den Startcode der US-Atomwaffen, die Zukunft des Lokaljournalismus, Google arbeitet an Robotern, den Hype um Bitcoin und den digitalen Medienwandel. Ergänzungen erwünscht.

  • SICHERHEIT Ars Technica: Launch code for US nukes was 00000000 for 20 years: Den Witz hat sicher schon einmal ein Regisseur in einem lustig gemeinten Film über den Kalten Krieg gebracht, aber hätte jemand jemals geglaubt, dass für über 20 Jahren der Startcode für die US-Atomwaffen 00000000 war? Der Fakt wurde schon einmal im Jahr 2004 in einem Guardian-Interview mit Dr. Bruce G. Blair genannt, der damals in einem Raketensilo diente, jetzt aber neu in einer Arbeit eines Computerwissenschaftlers erklärt.
  • HYPERLOKALJOURNALISMUS Lokalblogger: Trendblogger-Interview zu hyperlokalem Journalismus: Netzpiloten-Autor Julian Heck wird im Dezember das Dossier „Hyperlocal Journalism“ der Trendblogger bearbeiten, die ihm zum Beginn seines Engagements über die Zukunftschancen von Hyperlocal Journalism interviewt haben. Ein lesenswertes Interview über einen der wohl wichtigsten journalistischen Bereiche in Deutschland, das besonders im Medienwandel aufmerksam beobachtet werden sollte.
  • GOOGLE NYTimes.com: Google Puts Money on Robots, Using the Man Behind Android: Amazon überlegt an Drohnen, andere Unternehmen sind schon einen Schritt weiter und trotzdem fühlt es sich nach John Markoffs Artikel in der New York Times an, als ob Google das Feld komplett von hinten aufrollen wird. Der ehemalige Android-Chef Andy Rubin hat Googles Chefetage überzeugt, ihn mit einem großen Scheck an die Arbeit zuschicken und die Zukunft von Robotern zu entwickeln. Hat jemand Zweifel, dass Rubin das schaffen wird?
  • BITCOIN Hyperland: Hype um Bitcoin: Zur Zeit herrscht ein gewisser um Hype um die elektronische Währung Bitcoin, die sich auf einem erstaunlichen Höhenflug befindet. Auf Hyperland fragt sich Torsten Kleinz, wann die Blase platzt, denn der Höhenflug der elektronischen Währung Bitcoin sorgt für Hochstimmung unter den Anlegern, aber auch für Besorgnis. Woher der plötzliche Reichtum kommt, weiß nämlich niemand so recht.
  • MEDIENWANDEL PandoDaily: The journalist who hacked the old system: Auf PandoDialy teilt David Sirota die Wirkung von Edward Snowden in drei Ebenen ein: Erkenntnis über das Ausmaß der Überwachung, wie die Gesellschaft über Whistleblower denkt und wie die Digitalisierung die Medienwelt beschleunigt. In seinem lesenswerten Beitrag setzt er sich mit der dritten Ebene auseinander und zeigt anhand eines Vergleichs der Reaktionen auf die Berichte der beiden Journalisten Glenn Greenwald und Barton Gellman, wie sich die Medienwelt ändert und wie sie auf den Wandel reagiert.

Nutze Netzpiloten 1-Klick: Mit nur einem Klick werden dir bequem alle 40 Sekunden die hier besprochenen Seiten „vorgeblättert“ START.

Tobias Kremkau

ist Coworking Manager des St. Oberholz und als Editor-at-Large für Netzpiloten.de tätig. Von 2013 bis 2016 leitete er Netzpiloten.de und unternahm verschiedene Blogger-Reisen. Zusammen mit Ansgar Oberholz hat er den Think Tank "Institut für Neue Arbeit" gegründet und berät Unternehmen zu Fragen der Transformation von Arbeit. Mitglied des Netzpiloten Blogger Networks.


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.