5 Lesetipps für den 9. September

In den Lesetipps geht es heute um Airbnb, die NASA auf Instagram, Amazons Smartphone-Pläne, Überwachung in Deutschland und die aktuelle Ausgabe der deutschen „Wired“. Ergänzungen erwünscht.

  • AIRBNB ikosom: Hat das Amtsgericht Berlin-Mitte defacto @airbnb für Mieter verboten?: Airbnb, die internationale Plattform zur Vermietung von Zimmern oder Wohnungen, erfreut sich auch in Deutschland wachsender Beliebtheit. Doch für viele Mieter stellt der Dienst nach einem Urteil eines Berliner Amtsgericht ein Risiko dar, wie Karsten Wenzlaff schreibt.
  • NASA Siliconrepublic.com: NASA to share on and out-of-this-world images through official Instagram account: Die NASA hat Instagram in die eigene Social Media-Strategie mit aufgenommen und bietet die beeindruckenden Bilder aus dem Weltall auch auf der Foto-Plattform mit dem Filter-Look an. Die gemeinfreien Bilder sollen einen Eindruck von der Geschichte und Bedeutung der NASA vermitteln.
  • AMAZON ReadWrite: A Free Smartphone Would Mean Selling Your Soul To Amazon: Laut den beiden Technikjournalisten Amir Efrati und Jessica E. Lessin plant der US-amerikanische Online-Versandhändler Amazon Smartphones kostenlos an seine Kunden abzugeben. Noch ist unklar, welches Gerät das sein könnte und wie sich das Vorhaben refinanziert, aber Dan Rowinski erklärt lesenswert, dass allein die Sammlung neuer kostenloser Daten lohnenswert ist.
  • ÜBERWACHUNG Spiegel Online: CIA und deutsche Dienste betrieben jahrelanges Geheimprojekt: Nach Informationen des „Spiegel“ haben deutsche Nachrichtendienste und die CIA eine geheime Anti-Terror-Einheit mit dem Namen „Projekt 6“ betrieben, deren Herzstück eine gemeinsame Datenbank namens PX war, was die Bundesregierung bisher abstritt und selbst dem eigenen Bundesdatenschützer verschwiegen hat.
  • WIRED W&V: „Wired“ will mit Prism den ersten Kiosk-Alleingang meistern: Seit Donnerstag testet Condé Nast die neueste Ausgabe der deutschen „Wired“ im Alleingang für 3,80 Euro zu verkaufen. Erst eine Woche später wird es das zweimal im Jahr erscheinende Magazin wieder im gewohnten Bundle mit dem Männermagazin „GQ“ geben. Das Paket kostet dann fünf Euro.

Nutze Netzpiloten 1-Klick: Mit nur einem Klick werden dir bequem alle 40 Sekunden die hier besprochenen Seiten „vorgeblättert“ START.

ist Coworking Manager des St. Oberholz und als Editor-at-Large für Netzpiloten.de tätig. Von 2013 bis 2016 leitete er Netzpiloten.de und unternahm verschiedene Blogger-Reisen. Zusammen mit Ansgar Oberholz hat er den Think Tank "Institut für Neue Arbeit" gegründet und berät Unternehmen zu Fragen der Transformation von Arbeit. Mitglied des Netzpiloten Blogger Networks.


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.