Soeben gelandet – Die Netzpiloten-Tipps aus Blogs & Mags

  • ÜBERWACHUNG Süddeutsche: Microsoft verklagt US-Regierung – zuviel Geheimniskrämerei: Nach dem Vorfall zwischen dem FBI und dem Konzern „Apple“ legt sich nun ein anderer Tech-Riese mit amerikanischen Behörden an. Microsoft hinterfragt die Notwendigkeit einer Geheimhaltung, wenn Behörden auf digitale Daten eines Kunden zugreifen möchten. Der Kunde darf von der Überwachung nicht informiert werden. Microsoft sieht bei einem Großteil der angeordneten Geheimhaltungen keine Notwendigkeit und klagt nun in Seattle gegen das US-Justizministerium.
  • INSTAGRAM mashable: Instagram now has ‚featured‘ video channels, of course: Ein neues Update von Instagram soll neue Video-Funktionen bringen. Vor kurzem wurde die Laufzeit geposteter Videos auf der App von 15 auf 60 Sekunden erhöht. Nun soll es die Möglichkeit geben in den Suchfunktionen allein nach Videos zu suchen. Außerdem sollen Video-Kanäle eingerichtet werden, die auf ein explizites Thema ausgerichtet sind.
  • TECHNIK digitaltrends: NASA wants to reach the edge of our solar system with a 25 mile electrostatic solar sail: Die Heliosphäre, die den Planeten Erde umgibt, wird vom Sonnenwind durchzogen. Dieser entsteht an den äußersten Schichten der Sonne und soll durch eine bestimmte Technologie helfen, an den Rand des Sonnensystems zu gelangen – so schnell wie noch nie zuvor. Die NASA will ein Solarsegel testen, das die schnellen, elektrisch geladen Teilchen des Sonnenwindes nutzt, um mit bis zu 750 Kilometer pro Sekunde die Grenzen des Sonnensystems zu erreichen.
  • Google heise: Nach Pfefferspray-Vorfall: US-Uni zahlt 175.000 US-Dollar für Suchmaschinenoptimierung: Die University of California in Davis wurde vor fünf Jahren weltbekannt. Bei einem friedlichen Studenten-Protest gegen die aktuelle Kanzlerin Katehi besprühte ein Polizist sitzende Studenten grundlos mit Pfefferspray und löste so einen Skandal aus. Ein Zeuge nahm dies auf und das Video ging in im Netz viral. Die Universität investierte nun rund 175.000 US-Dollar, damit Google die Trefferliste für diesen Vorfall bereinigt.
  • Smartphone welt: Warum Fettfinger die Handy-Sicherheit gefährdens: Immer mehr Menschen entscheiden sich dafür ein Smartphone zu nutzen. Die mobilen Geräte sind für einige Nutzer nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken. Doch wissen wir eigentlich alles über diese technischen Begleiter? Hier sind ein Paar Punkte, die man beachten sollte.

Image chalabala / 123RF Lizenzfreie Bilder


Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,
Dennis Radny

Dennis Radny

kommt aus Bad Homburg und studiert Journalistik in München. Er hat sich auf Sportjournalismus spezialisiert. Zurzeit absolviert er sein Praxissemester in Hamburg und arbeitet seit April 2016 als Praktikant bei den Netzpiloten.

More Posts - Twitter