5 Lesetipps für den 24. Januar

In unseren Lesetipps geht es heute um die Sharing Economy, was Amazon noch zuzutrauen ist, Facebook für Autoren und Selfpublisher, wie erfolgreich Werbung im Newsfeed ist und die Fragestunde via Twitter mit Edward Snowden. Ergänzungen erwünscht.

  • SHARING ECONOMY PandoDaily: Sharing economy foes coming after our business: In einem Gastbeitrag auf PandoDialy schreibt Rujul Zaparde, CEO und Mitgründer von „FlightCar“, einem Startup mit dem Reisende ihre daheim gelassenen Autos verleihen können, wie in den USA althergebrachte Industrien und Regulierungsbehörden gegen die neuen Unternehmen der Sharing Economy vorgehen anstatt die aus der Zeit der Industrialisierung stammenden Gesetze neuen wirtschaftlichen Modellen anzupassen. Eine fast schon zu deutsche Geschichte aus dem SiIlicon Valley.
  • AMAZON Exciting Commerce: Was ist Amazon strategisch zuzutrauen?: In der Ausgabe 34 der Exchanges hat sich Marcel Weiss mit Jochen Krisch über Amazon unterhalten, dass von der Buchbranche einmal abgesehen hierzulande noch mit angezogener Handbremse fährt. Doch was ist Amazon mittelfristig zuzutrauen ist, wenn die Skaleneffekte erst so richtig einsetzen? Marcel Weiss hat dazu eine Theorie, die er in diesem eher Hör- als Lesetipp genauer vorstellt.
  • FACEBOOK Selfpublisherbibel.de: Facebook für Autoren und Self Publisher: 80 Prozent der deutschen Self Publisher sind auf Facebook aktiv. Millionen Menschen warten nur darauf, auch von Ihnen zu hören – oder? Die Wirklichkeit sieht anders aus. Facebook-Nutzer finden in dem sozialen Netzwerk mehr Zerstreuung als ihnen lieb ist. Matthias Matting erklärt auf Selfpublisherbibel.de, warum Facebook nicht als Marketing-Instrument geeignet ist und warum sich eine eigene Präsenz auf Facebook trotzdem lohnt.
  • NEWSFEED Siliconrepublic.com: Facebook news feed ads 51 times more likely to be clicked than display ads: Die vielen Änderungen des Newsfeed haben laut Mark Zuckerberg ein vorrangiges Ziel: aus Facebook die „personifizierte Zeitung“ für seine Nutzer zu machen. Seitenbetreiber beschweren sich währenddessen, dass ihre Reichweite sinkt und sie gezwungen werden, Werbung auf Facebook zu schalten. Und das lohnt sich laut einer Untersuchung scheinbar für Facebook und die Seitenbetreiber, denn gesponserte Beiträge im Newsfeed werden 51-mal öfter angeklickt als die Werbe-Banner am Rand.
  • EDWARD SNOWDEN Zeit Online: Snowden kann sich Rückkehr in die USA derzeit nicht vorstellen: Edward Snowden glaubt nicht daran, dass er in absehbarer Zeit in die Vereinigten Staaten zurückkehren kann. In einer Fragestunde auf Twitter sagte er gestern Abend: „Leider ist das angesichts der gegenwärtigen Gesetze zum Informantenschutz nicht möglich“. Als Mitarbeiter einer für die NSA arbeitende Firma und somit kein direkter NSA-Mitarbeiter würden die jetzigen Gesetze für ihn nicht gelten. Das US-Justizministerium sucht während dessen einen Kontakt zu Snowden, um erste Gespräche aufzunehmen.

Nutze Netzpiloten 1-Klick: Mit nur einem Klick werden dir bequem alle 40 Sekunden die hier besprochenen Seiten „vorgeblättert“ START.

Schlagwörter: , , , , , , , , ,
Tobias Schwarz

Tobias Schwarz

ist Coworking Manager des St. Oberholz und als Editor-at-Large für Netzpiloten.de tätig. Von 2013 bis 2016 leitete er Netzpiloten.de und unternahm verschiedene Blogger-Reisen. Zusammen mit Ansgar Oberholz hat er den Think Tank "Institut für Neue Arbeit" gegründet und berät Unternehmen zu Fragen der Transformation von Arbeit.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - Google Plus