FollowUs – Die Netzpiloten-Tipps aus Blogs & Mags

  • WHATSAPP CHIP: Werbung in WhatsApp: Alptraum vieler Nutzer wohl bald Realität: Bisher war die Nutzung von WhatsApp fernab von jeglicher Werbung. Allerdings könnte sich dieses bald ändern. Das soziale Netzwerk Facebook möchte nun mit dem WhatsApp-Messenger Geld machen. Das Ganze könnte dann etwa so aussehen, dass User die ersten fünf Chats in ihrem Verlauf sehen und anschließend einen Werbebanner über Produkte und Dienstleistungen vorfinden, auf welchen sie dann klicken können. Ebenso könnte es möglich sein, dass WhatsApp-Nutzer sich auf Push-Nachrichten mit Werbetexten einstellen müssen. Bleibt abzuwarten, wie lange wir WhatsApp noch angenehm werbefrei nutzen können.

  • GOOGLE NEWS GoogleWatchBlog: Bericht: Google Play Kiosk wird eingestellt; Magazine, Abos & YouTube werden in Google News integriert: Ein großes Update für Google News steht an. Hierbei soll sich neben der direkten Integration von YouTube-Videos auch die gesamte Oberfläche erneuern. Zudem ist eine Magazin-Sektion geplant, bei dem User einzelne Abos verwalten können. Nutzer sollen dann alles noch schneller finden können, was sie benötigen. Der eher weniger populäre, jedoch häufig genutzte Google Play Newsstand, soll dann komplett eingestellt werden.

  • SKY Q Netzwelt: Sky Q: Neue Oberfläche ab sofort verfügbar: In Deutschland hält Sky Q jetzt Einzug auf unseren Bildschirmen. Nachdem es schon eine ganze Weile in Italien und Großbritannien verfügbar ist, können wir nun auch das Home-Entertainment-System des Pay-TV-Senders nutzen und ebenfalls auf die On-Demand-Inhalte von Sky Go und Sky Kids zugreifen. Zum Teil sollen diese Inhalte sogar in Ultra HD ausgestrahlt werden. Allerdings erwartet Sky-Nutzer noch mehr. Somit haben diese Zugriff auf die ARD- und ZDF-Mediatheken und weiteren Smart-TV-Apps. Über Sky Q soll zudem auf fünf Geräten gleichzeitig auch das Programm aus dem deutschen Free-TV abrufbar sein. Ein weiterer Ausbau von Sky Q ist bereits im Sommer vorgesehen.

  • TWITTER Tagesschau: Sicherheitslücke bei Twitter entdeckt: Twitter-Nutzer sind derzeit aufgerufen, ihr Twitter-Passwort vorsorglich zu ändern. Grund dafür ist eine Sicherheitslücke bei der Passwörter in einer internen Protokolldatei ungeschützt gespeichert wurden. Diese Panne sei schon seit mehreren Wochen bekannt. Mittlerweile ist der Fehler wieder behoben und es gebe bisher auch keine Hinweise darauf, dass Daten geklaut oder missbraucht wurden. Um aber auf der sicheren Seite zu sein, sollten Nutzer sich dennoch ein neues Passwort zulegen.

  • FACEBOOK Handelsblatt: So will Facebook uns verkuppeln: Auf Facebook haben rund 200 Millionen Menschen ihren Status als Single angegeben. Für Mark Zuckerberg ist das etwas, woran man arbeiten sollte. Also wird Facebook jetzt unter anderem zur Datingseite. Wie genau das Ganze aussehen soll, ist noch nicht bis ins Detail bekannt. Es gibt jedoch einige Anzeichen, was Nutzer erwartet. Die Dating-Funktion läuft über einen neu angelegten Account, bei dem der Nutzer nur mit seinem Vornamen zu sehen sein wird. Lediglich Flirt-Interessierte können das Profil sehen – für die eigenen Facebook-Freunde wird das Flirt-Profil nicht sichtbar sein und diese werden auch nicht als Flirtpartner vorgeschlagen. Mit einem Klick auf ein Herzsymbol gelangen Nutzer dann direkt zum Dating-Profil. Für Zuckerberg liegen bei der neuen Funktion vor allem der Datenschutz und die Privatsphäre der Nutzer im Fokus.

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Als Namen kannst Du gerne einen Fantasienamen angeben, wenn Du nicht Deinen echten Namen angeben möchtest. Du kannst jederzeit die Löschung Deines Kommentars verlangen. Bitte beachte die Datenschutzhinweise

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.