ShortRead: Facebook benachteiligt textbasierte Posts

Fast schon im Wochenrhytmus aktualisiert Facebook seinen Newsfeed-Algorithmus. Die neusten Änderungen betreffen Statusmeldungen und Posts. Facebook hat heute bekannt gegeben, dass mit dem neuesten Update des Newsfeed-Algorithmus, textbasierte Statusmeldungen von Seiten seltener angezeigt werden und die von Freunden oder Seiten, die vor allem Medieninhalte und Links posten, etwas häufiger. Im Blogpost schreibt Facebooks Produktmanager Chris Turitzin, dass Tests gezeigt hätten, dass kurze Posts öfters geteilt werden. Seitenbetreiber sollten beim Versenden von Links davon absehen, die URL im Text stehen zu lassen und Links ordebtlich einbetten. Dies würde bei den Nutzern besser ankommen. Und wahrscheinlich auch bei Facebook, dass sich immer mehr zur „personalisierten Zeitung“ seiner Nutzer verwandeln möchte.


Image (adapted) „Facebook Favourites Menu“ by Mixy Lorenzo (CC BY 2.0)


Tobias Kremkau

ist Coworking Manager des St. Oberholz und als Editor-at-Large für Netzpiloten.de tätig. Von 2013 bis 2016 leitete er Netzpiloten.de und unternahm verschiedene Blogger-Reisen. Zusammen mit Ansgar Oberholz hat er den Think Tank "Institut für Neue Arbeit" gegründet und berät Unternehmen zu Fragen der Transformation von Arbeit. Mitglied des Netzpiloten Blogger Networks.


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.