5 Lesetipps für den 1. Juli

In unseren Lesetipps geht es heute um Google’s Friedhof der ehemaligen Dienste, einen offenen Brief des Donaukuriers an Politiker, ein Blog über Europapolitik, Überwachung Deutschlands durch die NSA und wie Modemarken Twitter’s Vine fürs Online Marketing nutzen. Ergänzungen erwünscht.

  • GOOGLE siliconrepublic.com: Infografik über Googles Friedhof: Eine sehesnwerte Infografik informiert über von Google beendete Dienste, die einen der berühmten Frühjahrsputze nicht überlebt haben. Im „Google graveyard“ liegt natürlich das jüngste Mitglied, der Google Reader, aber auch u.a. früher bekannte Dienste wie iGoogle, Google Talk, Google Buzz und Google Answers.
  • OFFENER BRIEF Offener Brief über Überwachung und Freiheit: Die bayerische Tageszeitung „Donaukurier“ erschien am Samstag statt mit einer regulären Titelseite mit einem offenen Brief an Bundes- und Landtags- abgeordnete auf der Seite 1. In dem Brief wird auf die Gefahren staatlicher Überwachung hingewiesen.
  • EUROPA Blog „InsideEurope“ über die Vorgänge in Brüssel gestartet: In der Europaberichterstattung haben die Medien noch Aufholbedarf. Selten und wenn, dann nur von wenigen freien und festen Journalisten, wird aus der EU-Hauptstadt Brüssel berichtet. Der Journalist Koen Machielse möchte mit einem Blog im Selbstversuch für ein besseres Verständnisse der Vorgänge in Brüssel sorgen.
  • ÜBERWACHUNG Zeit Online: NSA überwacht bis zu 500 Millionen deutsche Telefon- und Internetverbindungen: Der US-Geheimdienst NSA überwacht laut Medienberichten monatlich mehr als 500 Millionen deutsche Telefon- und Internetverbindungen. Die Bundesanwaltschaft sammelt laut einer Sprecherin Informationen dazu und will prüfen, ob die NSA gegen geltendes Recht verstoßen hat.
  • ONLINE MARKETING Mashable: Wie Modemarken Twitter’s Vine nutzen: Seitdem Twitter’s Kurzvideo-App Vine raus gekommen ist, gab es viele gute Beispiele für die kreative Anwendung. Passenderweise kam die App nur zwei Wochen vor der New York Fahion Week raus, wo sie viele Anhänger fand, die Vine heute noch gerne nutzen, besonders für die eigene Öffentlichkeitsarbeit und virales Marketing.

Nutze Netzpiloten 1-Klick: Mit nur einem Klick werden dir bequem alle 40 Sekunden die hier besprochenen Seiten „vorgeblättert“ START.

Tobias Kremkau

ist Coworking Manager des St. Oberholz und als Editor-at-Large für Netzpiloten.de tätig. Von 2013 bis 2016 leitete er Netzpiloten.de und unternahm verschiedene Blogger-Reisen. Zusammen mit Ansgar Oberholz hat er den Think Tank "Institut für Neue Arbeit" gegründet und berät Unternehmen zu Fragen der Transformation von Arbeit. Mitglied des Netzpiloten Blogger Networks.


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.