FollowUs – Die Netzpiloten-Tipps aus Blogs & Mags

  • STAATSTROJANER netzpolitik: Streit um geplantes Hessentrojaner-Gesetz bei den Grünen: In Hessen soll jetzt ein Gesetz auf den Weg gebracht werden, dass den Gebrauch von geheimdienstlichen Staatstrojanern erlauben soll. Verantwortlich dafür zeigt sich die scwarz-grüne Landesregierung. Der Gesetzentwurf soll im Novemberplenum des hessischen Landtages behandelt werden. Sicherheitslücken sind notwendig, um Staatstrojaner anzuwenden, aber genau darin sehen viele die große Gefahr. Selbst aus den eigenen Reihen gibt es Widerstand, so positioniert sich die grüne Jugend dagegen, verzichtet aber auf eine Komplettablehnung.

  • FACEBOOK sueddeutsche: Facebook-Nutzer sollen Nacktbilder hochladen, um sich vor Rachepornografie zu schützen: Von “Rachepornogafie” spricht man in der Regel von pornografischen Inhalten, die gegen den Willen von Ex-Partnern auf Social Media Kanälen hochgeladen werden. Facebook empfiehlt jetzt aber einen ungewöhnlichen Schritt zur Vorsorge. Wer also um die Veröffentlichung solcher Inhalte bangt, soll sich die Inhalte zunächst selbst per Facebook-Messenger schicken. Wenn dann ein dritter versucht die entsprechenden Fotos erneut hochzuladen, blockt Facebook die Veröffentlichung und sperrt den Account. Das Pilotprojekt läuft aktuell in Australien, weitere Länder sollen folgen.

  • TECH wired: Ashton Kutcher will Kinderhandel mit Tech stoppen: Den meisten ist er wohl eher durch seine Rolle in der Sitcom „Two and a half men“ bekannt, aber Schauspieler Ashton Kutcher engagiert sich auch neben seiner Schauspielkarriere. Auf der Dreamforce-Konferenz erklärte er jetzt, wie er mit seiner Stiftung „Thorn“ die Entwicklung von Software unterstützt, die Kindesmissbrauch verhindern soll. Eine dieser Softwares ist beispielsweise „Spotlight“, mit welcher Daten ausgewertet werden sollen, die aus den Ergebnissen einer Umfrage unter Opfern hervorgehen. Mithilfe derer sollen dann digitale Fußabdrücke der Täter erstellt werden.

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,
Lisa Kneidl

Lisa Kneidl

hat in Erlangen ihren Bachelor in Medienwissenschaft gemacht. Der Norden hat gerufen und somit ist sie jetzt in Hamburg bei den Netzpiloten gelandet. Mitglied des Netzpiloten Blogger Networks.

More Posts - Twitter