WTF, Technorati?

Das Kürzel WTF steht eigentlich für einen weniger sauberen Ausdruck der Verwunderung. Nun hat die Blog-Suchmaschine Technorati das Kürzel für sich entdeckt und seinen neuen Service so benannt.
Im Gegensatz zum allgemeinen Verständnis des Ausdrucks fragt Technorati mit dem Kürzel allerdings „Where’s the Fire?

Das Konzept dahinter erinnert ein wenig an soziale News-Portale wie Digg.com oder yigg.de, basiert aber nicht (nur) auf eingestellten Inhalte der Nutzer, sondern macht es möglich, Suchergebnisse von Technorati zu bewerten.
Wie genau es funktioniert erklären u.a. Philipp Lenssen und „limited„.
[tags]technorati,social,wtf[/tags]

Thomas Gigold

ist Journalist und Berufsblogger. Blogger ist Gigold bereits seit den letzten Dezembertagen des Jahres 2000, seit 2005 verdient er sein Geld mit Blogs und arbeitete u.a. für BMW, Auto.de und die Leipziger Messe. Selbst bloggt Gigold unter medienrauschen.de über Medienthemen. Mitglied des Netzpiloten Blogger Networks.


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.