Paninibilder-Tauschbörse: mit Swapp-App zum vollen Album

Paninibilder-Tauschbörse: mit Swapp-App zum vollen AlbumNur noch drei Tage bis zur Europameisterschaft in Polen und der Ukraine. Dann heißt es wieder Public Viewing, spannende Spiele und natürlich Emotionen, Emotionen und nochmals Emotionen. In dieser Zeit steht ganz Europa einfach Kopf, Frauen werden wieder zu Experten in der einstigen Männerdomäne und erwachsene Männer wieder zu Kindern. In der Regel wird letzteres besonders durch einen Trend erkennbar – nämlich durch das Sammeln von Paninibildern.

Passend zu diesem Trend gibt es inzwischen sogar eine App, die es sich zur Aufgabe macht die Sammler mit einander zu vernetzen, sodass auch ja jeder sein Album bis zum Ende der EM vollkriegt. Wer doppelte Sticker in seinem Sammelsurium hat, der kann diese via Swapp in ein Verzeichnis hochladen und so deutlich machen, dass es bei ihm noch was zu holen gibt. Swapp ist dabei geolocation-based und zeigt innerhalb einer Karte, wo derjenige mit dem noch fehlenden Objekt der Begierde sich aufhält.

Sucht man nach einem bestimmten Sticker, gibt man diesen einfach ein und bekommt eine Distanzanzeige präsentiert, die einem mitteilt in welchem Radius sich der nächste mögliche Sticker befindet, um getauscht zu werden. Anschließend kann man über Swapp auch Kontakt mit dem Tauscher aufnehmen, um sich zu treffen und/oder den Tausch zu verhandeln.

Paninibilder-Tauschbörse: mit Swapp-App zum vollen Album

Aktuell sind noch nicht so viele Tauscher in der App vorhanden. Jedoch bin ich mir sicher, dass sich dies zu Beginn der EM, ganz schnell ändern wird. Wer Swapp nun selber nutzen möchte, der sollte dies am besten jetzt tun. Denn derzeit ist der Download im iTunes App-Store kostenlos.

Andreas Weck

schreibt seit 2011 für die Netzpiloten und war von 2012 bis 2013 Projektleiter des Online-Magazins. Zur Zeit ist er Redakteur beim t3n-Magazin und war zuletzt als Silicon-Valley-Korrespondent in den USA tätig.


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , , , ,

4 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.