Marshall Kilburn II im Test: Kraftvoller Bluetooth-Speaker im Verstärker-Design

Zound Industries ist seit einiger Zeit mit der Marke Marshall nicht nur im Bereich der Gitarren-Verstärker, sondern auch der Consumer-Speaker aktiv. Mit dem Kilburn II wurde nun im Rahmen der IFA in Berlin der Nachfolger des kompakten Bluetooth-Speakers vorgestellt. Er zeichnet sich durch rustikales Design mit gleichzeitig aktuellen Komponenten aus. Ich konnte den Lautsprecher in den letzten Wochen ausgiebig testen und verrate euch, ob er den Kaufpreis von 299 Euro wert ist.

Kompaktes Mobilgerät mit Drehreglern

Marshall-Produkte müssen nicht groß und wuchtig sein. Das beweist der Hersteller mit der Kilburn-Serie mit Abmaßen von 24,3 x 16,2 x 14,0 Zentimeter und einer Masse von 2,5 Kilogramm. Das Gehäuse besteht traditionell aus Holz, die Oberfläche ist einem Kunstleder nachempfunden. Die Front umspannt ein Gitternetz im Amplifier-Design. Zudem besitzt der Speaker einen praktischen Tragegurt auf der Oberseite. Das wirkt alles sehr hochwertig und an der Verarbeitung gibt es nichts auszusetzen.

Auf der Oberseite befinden sich die drei Drehregler für Lautstärke sowie Tiefen und Höhen. Beim ersten Blick sticht sofort die Haptik ins Auge oder besser, fährt in die Finger. Denn die gummierten Knöpfe bieten einen angenehmen Widerstand. Spiel sucht man hier vergebens. Neu beim Kilburn II ist die Akkustandsanzeige auf der rechten Seite: Zehn LEDs zeigen permanent den Ladestand des Energiespenders an.

Auf der Oberseite des Marshall Kilburn II befinden sich Drehregler für Lautstärke, Tiefen und Höhen. Image by Jonas Haller

Blumlein-Stereosound sorgt für tollen Klang

Bereits bei größeren Modellen konnte ich mich von der guten Klangqualität überzeugen und auch beim neuesten Produkt lässt sich Zound Industries nicht lumpen. Unter der Haupt sind zwei Speaker mit 15 Watt sowie ein Tieftöner mit 25 Watt Ausgangsleistung verbaut. Es wird ein großer Frequenzbereich zwischen 52 – 20.000 Hz abgedeckt. Die äußersten Grenzen sind dabei für das menschliche Ohr nicht hörbar.

Durch die räumliche Trennung der Speaker erreicht der Hersteller den sogenannten Blumlein-Stereosound, der einen imposanten 360-Grad-Klang generiert. Durch die bereits erwähnten Drehregler lässt sich der Sound feinjustieren. Vor allem rockige Klänge wirken auf dem kleinen Gerät sehr eindrucksvoll und wuchtig. Mit geschlossenen Augen könnte man meinen, dass ein mindestens doppelt so großer Lautsprecher den Raum beschallt.

Die Rückseite des Kilburn II ziert ein Tief- sowie ein Hochtöner für 360-Grad-Klang. Image by Jonas Haller

Die Musik landet per Aux-In oder akkusparender Bluetooth 5.0 aptX-Technologie auf dem Kilburn II. Das neue Modell ermöglicht dabei Multi-Host, sodass zwei Smartphones gleichzeitig verbunden werden können. Für unterbrechungsfreies Hörvergnügen sollten die Audioquellen höchstens neun Meter vom Speaker entfernt sein.

Akku hält fast 20 Stunden durch

Der Marshall Kilburn II ist in erster Linie für den Außeneinsatz gedacht. Genau deshalb hat er auch einen opulenten Akku spendiert bekommen. Über die genauen Eckdaten schweigt sich der Hersteller zwar aus, allerdings ist die Laufzeit sehr beeindruckend. Rund 20 Stunden Dauerlaufzeit sind mit dem Gerät möglich. Ein nahezu konkurrenzloser Wert. Das vollständige Aufladen des mobilen Speakers dauert anschließend bis zu drei Stunden.

Fazit: Marshall Kilburn II ist klein, aber oho

Äußerlich hat der Kilburn II der Marke Marshall etwas von einem geschrumpften Gitarrenverstärker. Drehregler sorgen zudem für ein nostalgisches Flair. Doch unter der Haube befindet sich aktuelle Technik. Die Soundqualität überzeugt und dank Tiefen- und Höhenverstellung lässt sich das Hörerlebnis anpassen. Für ein Langzeitvergnügen sorgt der große Akku.

Negativ fällt einzig das Gewicht von 2,5 Kilogramm auf. Unterwegs kann das Gadget schnell zur Last werden. Leider fehlt auch ein WLAN-Modul für Amazon Music oder Spotify Connect. Mitbewerber wie Ultimate Ears mit dem Megablast bieten im Preisbereich von 300 Euro dieses Feature an. Der Marshall Kilburn II bietet insgesamt solide Audiotechnik, die sich vor allem für Fans der gepflegten Rockmusik eignet. Der Bluetooth ist ab sofort online und im Einzelhandel zu einem Preis von 300 Euro verfügbar.

Der Marshall Kilburn II ist ein Bluetooth-Speaker für Rockfans. Image by Jonas Haller

Images by Jonas Haller


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , , , , , , ,