IFA 2019: Die besten Smartwatch-Neuvorstellungen im Überblick

Die Internationale Funkausstellung (IFA), die jährlich in Berlin stattfindet, ist auch in diesem Jahr wieder der Hotspot für alle Neuheiten der Technik-Branche. Dabei werden die brandaktuellen Smartphones, Tablets, Lautsprecher, Gadgets und mehr nicht nur kreativ zur Schau gestellt. So wurden auch auf der IFA 2019 wieder viele Produkte erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt – darunter auch neue Wearables. Wir zeigen euch hier eine Übersicht der besten Smartwatch-Neuheiten, die ihre Premiere auf der Technik-Messe in Berlin feierten.

Die besten Smartwatch-Neuheiten der IFA 2019: Fossil bringt die 5. Generation

Die Fossil Group zeigt auf der IFA 2019 die mittlerweile 5. Generation ihres Smartwatch-Line-Ups. Zu den Neuerungen gehören ein integrierter Lautsprecher, mit dem es nun möglich ist, Telefonate direkt über die Fossil-Smartwatch zu führen. Dafür ist auf den Uhren, die weiterhin unter WearOS laufen, eine proprietäre Einwahl-App vorinstalliert. Zusätzlich lässt sich über den integrierten Lautsprecher nun auch mit dem Google Assistant kommunizieren. Weiterhin hat Fossil den Fokus für die 5. Generation seiner Smartwatches auf die Akkulaufzeit gelegt.

Aus diesem Grund kommen die neuen Modelle nun mit einem Feature namens „Smart Battery Mode“, das es dem Nutzer ermöglicht, aus vier voreingestellten Modi einen auszuwählen und so die Akku-Nutzung zu optimieren. Dazu gehört der „Daily Mode“, der eine 24-stündige Laufzeit verspricht und alle Features zulässt. Mit dem „Extended Mode“ soll es möglich sein, die Smartwatch nur alle paar Tage zu laden und der „Time Only Mode“ zeigt lediglich die Uhrzeit an. Das ermöglicht eine wochenlange Laufzeit bei voller Ladung oder eignet sich für kurzfristiges Einsparen.

Fossil Smartwatches 5. Gen - Image by Fossil Grou
Die Fossil Smartwatches der 5. Generation wurden auf der IFA 2019 präsentiert. – Image by Fossil Group

Die Smartwatches der Marke Fossil, die als 5. Generation kommen, sind die Modelle Carlyle HR (Herren) und Julianna HR (Damen). Doch es gibt auch weitere Neuzugänge der weiteren Marken, die zu der Fossil Group gehören. So zählen zu den Smartwatches der 5. Generation auch die Diesel On Axial und Emporio Armani Connected Smartwatch 3 für Herren, als auch die Michael Kors Access Bradshaw und Lexington 2 für Damen. Die neuen Sport-Smartwatches der Fossil Group bilden die Michael Kors Access MK Go und die Puma Smartwatch.

Drei neue Garmin-Smartwatches auf der IFA 2019

Auch Garmin bringt gleich mehrere neue Smartwatches auf die IFA 2019, die wir euch in unserer Übersicht der besten Smartwatch-Neuheiten vorstellen möchten. So geht einerseits die Hybrid-Smartwatch des US-amerikanischen Herstellers vívomove in die nächste Generation. Damit erwarten euch erweiterte Wellness- und Fitness-Funktionen, Sportprofile, Connected GPS und Garmin Pay. Das AMOLED-Display der beiden vívomove-Modelle Style und Luxe können mit einer einfachen Handbewegung aufgeweckt werden. Zusammen mit der dritten Ausführung vívomove 3/3S kommt die Hybrid-Smartwatch in insgesamt 15 verschiedenen Designvarianten ab September 2019 auf den Markt. Der Preis liegt, je nach Ausführung, zwischen 249,99 Euro und 549,99 Euro.

garmin smartwatches ifa 2019 - Image by Garmin
Die neuen Garmin-Smartwatches: Die vívoactive 4, die venu und die vívomove. – Image by Garmin

Smartwatch-Neuheit Nummer 2 von Garmin ist keine Generations-Erweiterung, sondern ein waschechter Neuzugang. So bringt der Hersteller nun die neue venu auf den Markt. Mit an Bord sind ein AMOLED-Display sowie GPS. Garmin verspricht hier, trotz dynamischer Anzeige, eine bis zu fünf-tägige Laufzeit im Smartwatch-Modus. Zu den Features der venu gehören Fitness-, Sport und Gesundheitsfunktionen sowie Features, die im Alltag nützlich sind, wie Garmin Pay, Garmin Music und Smart Notifications. Die neue venu ist ab September 2019 in vier Farbvarianten zu einer UVP ab 349,99 Euro erhältlich.

Da alle guten Dinge bekanntlich drei sind, präsentiert Garmin auf der IFA 2019 auch die neue GPS-Multisport-Smartwatch vívoactive 4/4S. Sie richtet sich vor allem an alle, die sportlich aktiv sind. Mit an Bord sind Funktionen für das Gesundheits- und Fitnesstracking, ein integrierter Musikspeicher, Garmin Pay sowie Alltags-Features. Die über 20 integrierten Indoor- und Outdoor-Sportprofile heben die Smartwatch als Fitness-Smartwatch ab. So lässt sich damit beispielsweise das eigene Schwimm-, Lauf- oder auch Pilates-Training tracken. Zusätzlich sind erstmals auch mehr als 40 animierte On-Screen-Workouts integriert. Die vívoactive 4S kommt mit einer Größe von 40 Millimetern zum Preis von 279,99 Euro ab September auf den Markt, während die größere Ausführung vívoactive 4 (45 Millimeter) für 329,99 Euro erhältlich sein wird.

Der Apple-Watch-Lookalike: Neue Smartwatches von Huami

Als ein noch sehr junges Unternehmen auf dem Wearables-Markt präsentiert auch Huami zwei neue Smartwatches auf der IFA 2019: Die Amazfit GTS und Amazfit Stratos 3. Erstere erinnert uns zumindest optisch doch sehr an die Apple-Watch, da das Design der Amazfit GTS ebenfalls rechteckig gehalten ist. Der US-amerikanische Hersteller verbaut hier ein AMOLED-Display mit einer Pixeldichte von 341 ppi, das nahtlos ins Metallgehäuse übergeht. Die smarte Uhr ist bis 5 ATM wasserdicht und kommt mit einem optischen Sensor Bio Tracker, der eine ununterbrochene 24-Stunden-Herzfrequenzmessung ermöglichen soll. Für sportliche Aktivitäten stehen 12 verschiedene Modi zur Verfügung. Mit einer angegebenen maximalen Akkulaufzeit von bis zu 14 Tagen soll die Amazfit TechStage zufolge ab September 2019 für 130 Euro in den deutschen Markt starten. 

Die Huami Amazfit GTS - Image by Huami
Die Huami Amazfit GTS erinnert optisch ein wenig an die Apple Watch. – Image by Huami

Darüber hinaus bringt Huami mit der Amazfit Stratos 3 eine Smartwatch mit klassischerem, runden Design. Sie ist für unterschiedliche Sportaktivitäten konzipiert und deswegen mit einem transflektiven MIP-Display mit einer Größe von 1,34 Zoll ausgestattet. Damit soll der Bildschirm auch bei Sonneneinstrahlung gut lesbar bleiben. Zusätzlich finden sich vier physische Tasten an der Amazfit Stratos 3, die mit einem atmungsaktiven Silikonband kommt. Die Akkulaufzeit lässt sich laut Hersteller über einen Energiesparmodus von sieben auf 14 Tage verlängern. Im Sportmodus soll die Route per GPS durchgehend 35 bis 70 Stunden lang verfolgt werden können. Ab Oktober 2019 startet die Amazfit Stratos 3 dann zu einem Preis von 200 Euro in den Markt.

Mehr Sein als Schein: Die Withings Move ECG

Auch der französische Hersteller möchte in diesem Jahr wieder bei den Wearables mitmischen – und stellt auf der IFA 2019 die Move ECG für den deutschen Markt vor. Bereits auf der CES konnten wir uns im Test ein Bild von der Uhr machen. Dabei handelt es sich um eine Fitnessuhr mit EKG-Funktion. Laut Hersteller ist sie die weltweit erste analoge Uhr, die bei Bedarf ein medizinisches Elektrokardiogramm zur Erkennung von Vorhofflimmern aufzeichnet. Darüber hinaus trackt sie jedoch auch eure Schritte, euren Schlaf und Trainings wie Gehen, Laufen, Schwimmen und Radfahren. 

Withings Move ECG auf der IFA 2019 präsentiert - Image by Withings
Die Withings Move ECG wirkt unauffällig und ist doch smart. – Image by Withings

Ihr Design verrät zunächst nicht, dass es sich bei der Withings Move ECG um eine smarte Uhr handelt. Denn sie kommt ohne Display und dafür mit einem Ziffernblatt. Da kein Bildschirm beleuchtet werden muss, bietet die Uhr laut Hersteller eine Akkulaufzeit von bis zu 12 Monaten. Zusätzlich ist sie wasserdicht bis zu einer Tiefe von 50 Metern. 

Die Withings ECG ist bereits erhältlich zu einem Preis von 129,95 Euro. Dabei habt ihr die Wahl zwischen einem weißen und einem schwarzen Ziffernblatt.


Images by Fossil Group, Garmin, Huami, Withings

Jessica Julia Mrzik

Jessica ist Technikjournalistin und befasst sich leidenschaftlich mit dem Thema Nachhaltigkeit und Umwelt. Wenn sie nicht gerade erklären muss, was eine Technikjournalistin macht, bloggt sie über die neuesten plastikfreien Alternativen. Außerdem befasst sie sich gern mit Tech-Neuheiten und lustigen Gadgets rund ums iPhone und Co. Als Digital Native interessiert sie sich für alles, was mit Medien zu tun hat und probiert alles aus, was sie in die Finger bekommt.


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , , ,