Blogs per Google-Alarm überwachen

Mit den „Google Alerts“ stellt der Suchriese aus Mountain View ein mächtiges Werkzeug zur Verfügung, mit dessen Hilfe man den Google-Index auf Stichworte hin überwachen kann. So ist es möglich, den eigenen Namen oder den eines Unternehmens zu überwachen und jedes Mal eine E-Mail zu erhalten, sobald Google eine neue Seite mit diesen Begriff in seinen Index aufnimmt oder in den Nachrichten findet.
Jetzt ist es sogar möglich, den Service zur Blog-Überwachung zu nutzen, denn neben dem Suchindex und Nachrichten lässt sich seit einigen Tagen auch explizit der Index der Google Blogsuche überwachen.

Derzeit kann man die Auswahl nur über das englischsprachige Interface der Google Alerts vornehmen, die Ergebnisse beziehen sich allerdings auf deutschsprachige Quellen, sofern Google weiß, dass man aus Deutschland kommt.

[tags]blogsuche,google,ueberwachung,monitoring[/tags]

Thomas Gigold

ist Journalist und Berufsblogger. Blogger ist Gigold bereits seit den letzten Dezembertagen des Jahres 2000, seit 2005 verdient er sein Geld mit Blogs und arbeitete u.a. für BMW, Auto.de und die Leipziger Messe. Selbst bloggt Gigold unter medienrauschen.de über Medienthemen. Mitglied des Netzpiloten Blogger Networks.


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , , ,

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.