Alle Beiträge zu Kuration

Engagement durch Technologie – Content allein reicht nicht

CrowdEmotion-Image-Paul-Clarke-Digital-Catapulte-CC-BY-3.0
Wie sieht eine gute Empfehlung für Entertainment und News-Inhalte aus, welche Datenquellen liegen ihr zu Grunde, wie muss die Gewichtung sein, um Relevanz beim Konsumenten zu erzeugen? Bei den Musikstreaming-Diensten hat Spotify mit der Funktion ‚Discover Weekly‘ anscheinend vieles richtig gemacht und Apple Music alt aussehen lassen. Dass hierfür zuvor größere [...]
Weiterlesen »

5 Lesetipps für den 7. Dezember

In unseren Lesetipps geht es heute um Virtual Personal Assistant, Spotify setzt auf Kuration, Afriactivistes, Podcast und Emojis in der Politik. Ergänzungen erwünscht.

  • VIRTUAL PERSONAL ASSISTANT TechRadar: Goodbye apps, hello smart agents: Are you ready for the post-app world?: Siri, M, Cortana, Google Now – noch stehen wir am Anfang der Entwicklung von smarten und virtuellen Assistenten, aber die Entwicklung schlägt eine eindeutige Richtung ein. Unsere Smartphones werden zu unseren persönlichen Hilfen, die uns nicht eine Unmenge an Apps zur Verfügung stellen, sondern die einzige Funktion sein werden, die wir noch brauchen. Sie twittern für uns durch Sprachbefehle anstatt dass wir die Twitter-App nutzen müssen, um ein Beispiel zu nennen. Dies wird übrigens noch zu einer weiteren Veränderung führen: UX-Designer sind nicht mehr gefragt.

  • KURATION Fast Company: Why Spotify’s Discover Weekly Playlists Are Such A Hit: Kuration ist das Zauberwort und seit rund zwei Jahren kommen die Einschläge an darauf setzende Trends immer näher. Vor allem Streaming-Apps, die ihren Nutzern für nur wenig Geld eine an sich nicht zu schaffende Menge an Content zur Verfügung stellen, setzen auf Kuration als Service, um ihre Dienste auch nutzbar zu machen. Jüngstes Beispiel ist Spotify, das vor fünf Monaten den Kurationsdienst Discover startete und bereits jetzt 1,7 Milliarden Streams vorweisen kann. John Paul Titlow bewertet den Erfolg des Dienstes für Fast Company.

  • AFRIACTIVISTES Radio Vatikan: Afrikanische Blogger werben für politisches Bewusstsein: Radio Vatikan berichtet über die Afriactivistes, den Verband der afrikanischen Blogger, die sich über die sozialen Netzwerke miteinander vernetzt haben, um koordiniert das politische Bewusstsein der Bevölkerung auf dem ganzen Kontinent zu stärken. Inzwischen sind Afriactivistes-Blogger in über 35 Ländern aktiv. Nicht als anders als in Europa, Asien oder Amerika, spielen auch in Afrika die neuen Medien eine bedeutende Rolle in der politischen Meinungsbildung.

  • PODCAST Re/code: How To Listen To Podcasts: Podcasts sind ein Mediumformat, das seit zehn Jahren ein Nischendasein fristet, doch dem seit Kurzem immer öfters eine große Zukunft prophezeit wird. Natürlich gab es stets eine Podcasts sehr schätzende Community, doch zuletzt setzten auch immer mehr traditionelle Medienunternehmen auf Podcasts. Eric Johnson hat auf Re/code eine Anleitung geschrieben, wie man auf welchen Plattformen und Geräten überhaupt Podcasts hören können.

  • EMOJI Fusion: Argentina’s ‘Facebook president’ announces his cabinet with emojis: Zum Schluss noch eher ein interessanter Hinweis als wirklicher Lesetipp: der frisch gewählte Präsident Argentiniens, Maurico Macri, hat sein Kabinett in einem Facebook-Post mithilfe von Emojis bekannt gegeben. Wir haben schon öfters auf Netzpiloten.de geschrieben, wie Emojis ein immer wichtig werdender Bestandteil unserer Sprache sind. Macri zeigt, dass diese Entwicklung schon in der Politik angekommen sind.

CHIEF-EDITOR’S NOTE: Wenn Ihnen unsere Arbeit etwas wert ist, zeigen Sie es uns bitte auf Flattr oder indem Sie unsere Reichweite auf Twitter, Facebook, Google+, Soundcloud, Slideshare, YouTube und/oder Instagram erhöhen. Vielen Dank. – Tobias Schwarz

Nutze Netzpiloten 1-Klick: Mit nur einem Klick werden dir bequem alle 40 Sekunden die hier besprochenen Seiten „vorgeblättert“ START.

Weiterlesen »

Zeig mir deine Playlisten und ich sag dir wer du bist

Playlisten sortieren nicht nur unsere Musik (Image by kaboompics [CC0 Public Domain], via Pixabay)
Playlisten helfen uns dabei, die unerschöpfliche Musikauswahl im Internet zu sortieren. Doch sie sind noch viel mehr: eine neue Kommunikationsform. Spotify, Grooveshark, Pandora – die Auswahl an Musikplattformen ist groß, die Auswahl an Musik schier unendlich. Playlisten helfen Nutzern dabei, Musik zu filtern und einzuordnen. Doch nicht nur das: Online-Playlisten [...]
Weiterlesen »

Wie eine Suchmaschine: Kuration braucht Kontext

Lupe (image by shotput [CC0] via pixabay)
Beim durchfluten meiner Bibliothek und meines digitalen Archivs stoße immer wieder auf sehr schöne Lektürefrüchte und bin immer wieder überrascht, was ich schon so alles gelesen habe. Interessant sind immer wieder die Lektüretechniken, die mir über den Weg laufen. So fragt der Künstler Bazon Brock seinen Freund und Philosophen Peter [...]
Weiterlesen »

Daten statt Clickbait: Upworthy macht es vor

Upworthy moves from curation to story creation
Mit der Ankunft von Amy O’Leary von der New York Times begann Upworthy die Produktion von Content durch Nutzerdaten voranzubringen. // von Joseph Lichterman Die Witze, die Eric March in seinem Artikel “Fünf unglaublich gute chinesische Restaurantketten, in denen Sie niemals essen sollten und eine, in der sie es sollten, [...]
Weiterlesen »

Neues Feature für Google+: Curation durch Collections

Google Plus (adapted) (Image by India7 Network [CC BY 2.0] via Flickr)
Das von vielen bereits totgesagte Google+ bekommt nach längerer Zeit ein umfassendes Update. Mit Google+ Collections kommt nun ein Feature, das die Erstellung von Themenblöcken ermöglicht. Bislang wurden Posts auf dem sozialen Netzwerk Google+ automatisch mit einem Hashtag versehen. Auf diese Weise wurden verwandte Beiträge miteinander verknüpft, wodurch Nutzer tiefer [...]
Weiterlesen »

Niuws, die Nachrichten-App für Geschäftsleute

Niuws – App für Curated Business News
Die App Niuws fokussiert sich auf die Kuration von Business-Inhalten, die von Experten gesammelt und dann mit den Nutzern geteilt werden. // von Felicitas Hackmann Kuratieren scheint aktuell das Ding zu sein. Informationen möchte man von seinen Freunden, ähnlich tickenden Leuten und von Experten, die Inhalte sachlich einordnen können, bekommen. [...]
Weiterlesen »

Storytelling mit Storify

Lange Zeit galt „Content is King“. Storify zeigt nun, dass man auch durchs Kuratieren wunderbar Geschichten erzählen kann. // von Lukas Menzel 2010 vom ehemaligen AP-Journalisten Burt Herman und dem Belgier Xavier Damman gegründet, ist Storify heute der Marktführer unter den Kurationsdiensten. Kein Wunder, überzeugt Storify durch einfache Bedienbarkeit und [...]
Weiterlesen »

Streaming zum großen Fressen

McDonald's (adapted) (Image by Mike Mozart [CC BY 2.0] via flickr)
Die Fast-Food-Kette McDonald’s steigt tatsächlich in das Streaming-Geschäft ein – Musik wird zu Beilage. Das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden und so den Kunden bei der Kartoffelstange halten: McDonald’s arbeitet an einer neuen Digitalstrategie rund um eine App, die nicht nur Bestellungen aufnehmen wird, sondern wohl auch einen Musikstreamingdienst bieten [...]
Weiterlesen »

Die Playlist zwischen Kuration und Code

Playlist (adapted) (Image by Delwin Steven Campbell [CC BY 2.0] via Flickr)
Google erwirbt Songza und setzt beim Thema Kuration von Musik wieder auf den Faktor Mensch. Erst kaufte Apple spektakulär die Firma Beats Music, die neben Kopfhörern auch einen kuratierten Streamingdienst im Angebot hat. Jetzt erwarb Google Songza, einen Dienst, der Playlisten offeriert, zusammengestellt von Menschen, nicht Algorithmen. Damit steht Google [...]
Weiterlesen »