„Web 2.0“ unbekannt, na und?!

85 Prozent der Bundesbürger ist der Begriff „Web 2.0“ einer aktuellen Umfrage von PricewaterhouseCoopers nach bisher unbekannt. Die 501 repräsentativ ausgewählten Haushalte können mit dem Begriff nur selten etwas anfangen, im Gegensatz zum „Digitalfernsehen“, das 84 Prozent der Umfrageteilnehmer etwas sagt.

Hat die geringe Bekanntheit des Begriff nun Auswirkungen auf Web 2.0-Unternehmen in Deutschland? Wohl kaum, „Web 2.0“ ist ein Begriff wie „SEO“ oder „Webworking“, der innerhalb seiner Branche bekannt ist und ein gewisses Arbeitsumfeld oder eine Technologie beschreibt. So muss „Web 2.0“ nicht bekannt sein, um genutzt zu werden.
[via zweinull.cc]
[tags]umfrage[/tags]

Thomas Gigold

ist Journalist und Berufsblogger. Blogger ist Gigold bereits seit den letzten Dezembertagen des Jahres 2000, seit 2005 verdient er sein Geld mit Blogs und arbeitete u.a. für BMW, Auto.de und die Leipziger Messe. Selbst bloggt Gigold unter medienrauschen.de über Medienthemen. Mitglied des Netzpiloten Blogger Networks.


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter:

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.