Alle Beiträge zu Neuland

Neuland reloaded: Führung, Netzwerke und „Der Spiegel“

Unsere Gesellschaft verpasst die Chancen der digitalen Selbstorganisation zugunsten der alter Ordnung. // von Ole Wintermann In diesen Tagen kann man, wenn man sich die Verlautbarungen von Politik und Wirtschaft zur sogenannten Industrie 4.0 (wo sind bloß die Industrie 1.0, 2.0, 3.0 verblieben?) anschaut, den Eindruck bekommen, dass Internet sei [...]
Weiterlesen »

Wie aktiv sind Politiker in sozialen Netzwerken?

Social Media (Bild: kropekk_pl [CC0], via Pixabay)
Soziale Netzwerke sind auch für Politiker von immer größerer Bedeutung, wie der Politik- und Kommunikationsberater Martin Fuchs anhand der Aktivität der Bundestagsabgeordneten bei Facebook, Google+ und Twitter nachweist. // von Lars Sobiraj Martin Fuchs hat sich selbst zum „Hamburger Wahlbeobachter“ erkoren. In Zusammenarbeit mit Technikern hat er mehrere Portale erschaffen, die [...]
Weiterlesen »

5 Lesetipps für den 17. Juni

In den Lesetipps geht es um Journalismus im Medienwandel, Social Media in den Redaktionen, die Digitalisierung und ein Interview mit Hillary Clinton. Ergänzungen erwünscht.

  • JOURNALISMUS PBS: The 10 Trends That the News Business Can’t Afford to Ignore: Auf Netzpiloten.de haben wir neulich sechs Trends im Journalismus präsentiert. Julie Posetti stellt auf der Website des US-amerikanischen Öffentlich-Rechtlichen Rundfunks PBS insgesamt zehn Trends vor, die Medienunternehmen nicht länger ignorieren können. Dazu hat sie 30 Interviews auf dem World Editors Forum in Paris geführt. Ein umfassender Überblick der Meinung von den wohl wichtigsten Medienmachern der Welt.
  • SOCIAL MEDIA I JO/CA: Die Homepage ist tot, es lebe der Social-Media-Redakteur: Der Social-Media-Redakteur von heute ist eine eierlegende Wollmilchsau, wie Jörgen Camrath auf seinem Blog schreibt. Er ist Blattmacher, Community-Editor, CvD, Grafiker, Bildredakteur, Fotograf und Autor in einer Person. In Zeiten, in denen die Homepage an Bedeutung verliert, wird er immer wichtiger.
  • DIGITALISISERUNG FAZ: Deutschlands Chefs entdecken das Neuland: Das Thema digitale Medienkompetenz bestimmt inzwischen einige pädagogische Debatten, doch um ältere Bevölkerungsschichten ist es nicht gerade gut gestellt, ohne das die Politik sich diesem Problem bisher bewusst zu sein scheint. Carsten Knop berichtet, das es um die digitale Kompetenz in deutschen Aufsichtsräten nicht gut bestellt. Darüber sorgen sich sogar schon Headhunter.
  • HILLARY CLINTON Heute.de: Hillary Clinton im ZDF-Interview: Via Twitter wussten wir ja schon von Claus Klebers Interview mit Hillary Clinton, jetzt ist es auch in der Mediathek des ZDF zu sehen. Klaus Prömpers kommentiert Klebers Interview mit Hillary Clinton, die bis auf die P-Frage immer eine Antwort parat hatte.
  • SOCIAL MEDIA II t3n: Was darf Social Media? – Alles!: Melanie Gömmel ist Social-Media-Managerin beim World Wide Fund For Nature (WWF) – in ihrem Plädoyer für mehr Mut und Experimentierfreude in der Social-Media-Kommunikation räumt sie auch mit einigen Unarten der Branche auf. Ein lesenswertes Kommentar.

Nutze Netzpiloten 1-Klick: Mit nur einem Klick werden dir bequem alle 40 Sekunden die hier besprochenen Seiten „vorgeblättert“ START.

Tobias Kremkau

ist Coworking Manager des St. Oberholz und als Editor-at-Large für Netzpiloten.de tätig. Von 2013 bis 2016 leitete er Netzpiloten.de und unternahm verschiedene Blogger-Reisen. Zusammen mit Ansgar Oberholz hat er den Think Tank „Institut für Neue Arbeit“ gegründet und berät Unternehmen zu Fragen der Transformation von Arbeit. Mitglied des Netzpiloten Blogger Networks.

Weiterlesen »

Wie war es in der Poleposition 1998, Peter Kabel?

Die Netzpiloten feiern 15 Jahre Expeditionen in den Cyberspace und fragen prominente Wegbegleiter nach ihrem denkwürdigsten Erlebnis der digitalen Revolution. – Heute den Unternehmer und Professor an der Hochschule für angewandte Wissenschaften  in Hamburg,  Peter Kabel.

Peter_Kabel_post

Früher sprach man ja davon, dass sich Internetjahre, wie Hundejahre verhalten und die Zeit einfach siebenfach schneller voran schreitet. Wer wie ich jedes dieser Jahre selbst erlebt hat, hat daher Schwierigkeiten sich für einen Höhepunkt zu entscheiden. Eines meiner Highlights der frühen Internetjahre war sicherlich die Live-Berichterstattung für unseren Kunden BMW von den 24 Rennen in Le Mans in den Jahren 1997 und 1998.

 So wie für die Rennteilnehmer der Wettbewerb in den schwülwarmen Frühsommertagen an der Sarthe eine Herausforderung für Mensch und Maschine ist, war es dies in den Pioniertagen auch für das Kabel New Media Team vor Ort.

Um Internetanschluss zu bekommen musste man unter Tischen des Pressezentrums skeptisch beobachtet von der versammelten Weltpresse nach Telefondosen suchen. Der Anschluss ans Strecken-Informationssystem war nur über einen Hack möglich, das Wort API war noch nicht erfunden und Strecken-Rechner nicht zwingend vernetzt. Weiterlesen »

Die Crew der Netzpiloten in Hamburg und Berlin setzt sich zusammen aus rund zehn festangestellten Redakteuren/innen, festen freien Blogger/innen sowie einigen Praktikanten. Alle Texte der Mitglieder unseres ausgedehnten Netzpiloten Blogger Networks erscheinen direkt unter deren Autorenhandle.

Weiterlesen »

Komm mit mir ins Neuland

Katharina Große, Tinka genannt, schreibt in ihrer Kolumne über den digitalen Wandel in unserer Gesellschaft. Diesmal sinniert sie über die Neuland-Metapher von Bundeskanzlerin Merkel nach. #Neuland ist inzwischen fast ein alter Hut, aber ich möchte ihn mir noch einmal aufsetzen. Ob das jetzt eine gut oder schlecht gewählte Aussage war von unserer Bundeskanzlerin und warum oder warum nicht man sich darüber aufregen sollte, darum geht es mir nicht. Verschiedenste Artikel haben sich dazu positioniert. Cicero hat sogar einen Neulandsreaktionskompass angelegt.

Weiterlesen »

Katharina Große

(Tinka) arbeitet und forscht am Lehrstuhl für Verwaltungs- und Wirtschaftsinformatik an der Zeppelin Universität (ZU) in Friedrichshafen. Nach ihrem Bachelorstudium an der International Business School in Groningen in den Niederlanden absolvierte sie an der ZU einen Master in Politik- und Verwaltungswissenschaften. Tinkas Forschung konzentriert sich auf die Rolle des Bürgers in der digitalen Demokratie. Außerhalb von Deutschland hat Tinka schon in Frankreich, den Niederlanden, Kanada und Spanien gelebt und spricht die jeweiligen Sprachen. Momentan arbeitet sie daran, der Liste noch Arabisch hinzuzufügen. Tinka reitet, rudert, fährt Snowboard und ist überzeugter Werder-Fan.

Weiterlesen »