Clueless Gamer: urkomisches Gaming-Format mit Conan O’Brien

Unter den erfolgreichsten US-amerikanischen Late-Night-Hosts ist Conan O’Brien wahrscheinlich derjenige mit der größten Portion Selbstironie. Das hält ihn aber selbstverständlich nicht davon ab, sich auch über seine Gäste lustig zu machen. Es gibt so manches, was das Kind irischer Einwanderer und den in der Nähe von Boston aufgewachsenen Komiker sowie TV-Moderator von seinen Kollegen wie Jimmy Kimmel oder Jimmy Fallon unterscheidet. 

Harvard-Absolvent und dennoch „clueless“

Dazu gehört nicht nur die Tatsache, dass er sein Studium an der weltweit renommierten Harvard University abgeschlossen hat. Wer eine Vorstellung von seiner Art des Humors bekommen möchte, sollte zunächst wissen: O’Brien schrieb als Student für das Satiremagazin „The Harvard Lampoon“, war längere Zeit als Sketchautor für die berühmte amerikanische Comedy-Show „Saturday Night Live“ tätig und produzierte mehrere Folgen von „Die Simpsons“. 

Im Rahmen seiner Gaming-Rubrik auf dem begleitenden YouTube-Channel zu seiner aktuellen Late-Night-Show „Conan“ auf dem Sender TBS, bedient er außerdem eine für Moderatoren seines Kalibers ungewöhnliche Nische: die Geek und Gaming-Szene. Es sollte allerdings nicht angenommen werden, dass O’Brien ein ganz besonders großer Fan von Videospielen ist und sich dementsprechend besonders gut damit auskennt – ganz im Gegenteil.

Der mehrfache Emmy-Preisträger stellt sich beim Spielen eher tollpatschig an und hat häufig keine Ahnung, was er eigentlich macht. Mit anderen Worten: O’Brien ist in Sachen Games ziemlich ahnungslos. Passenderweise heißt die Rubrik deshalb Clueless Gamer. In diesem Format spielt er mal mehr und mal weniger aktuelle Games, darunter zum Beispiel Minecraft, The Witcher 3 (hier gibt es neue Informationen zur kommenden The Witcher-Serie), UFC 2, God of War (2018), Assassin‘s Creed Origins oder Skyrim.

O’Briens einzige Chance: nerdige Unterstützung

Damit der Komiker allerdings nicht ganz verloren ist, steht ihm Aaron Bleyaert zur Seite; ein interner Mitarbeiter der Conan-Show und ganz wichtig: Videospielkenner. Er führt Conan in das Spiel sowie die Story ein und erläutert ihm die Spielmechaniken und die Steuerung. Allerdings – so sieht es das Format vor – will Conan davon eigentlich gar nichts wissen.

Er macht sich lieber über Aaron lustig, der ihm mit Engelsgeduld das Spiel erklären möchte. Auch das Spiel selbst nimmt er nicht ernst; vielmehr macht er sich ebenfalls permanent lächerlich darüber. Das alles klingt ziemlich harsch – ist in Wahrheit aber unfassbar witzig. Vor allem, weil bei Conan stets eine gehörige Portion Selbstironie mitschwingt: Auch er selbst ist vor seinen eigenen Witzen nicht gefeit. Aaron und er kommen regelmäßig vor lauter Lachen gar nicht zum Spielen. O’Brien beweist in dem Format Clueless Gamer sein Comedy-Talent. Das belegen auch die Klickzahlen der Videos, die häufig die Zehn-Millionen-Marke knacken.

Gemeinsam ahnungslos mit GoT-Stars, PewDiePie und anderen Promis

Doch damit nicht genug: Besonders witzig wird es auch, wenn Conan sich einen anderen Promi an seine Seite holt und zusammen mehr oder weniger „clueless“ gezockt wird. Egal ob Rapper Lil Wayne, Model Kate Upton, Schauspieler Zac Efron und Bill Hader oder Game-of-Throne-Stars Peter Dinklage und Lena Headey – Conan bekommt sie alle.

Vor allem bekommt er sie auch alle zum Lachen. Dabei spielt es keine Rolle, ob bei Overwatch geballert, bei Mortal Kombat geprügelt oder bei Mario Kart um den Sieg gefahren wird. Auch YouTuber PewDiePie war sogar schon mit von der Partie. Conan hat mit ihm zusammen versucht, in Far Cry Primal Bestien zu erledigen.

Wer ein seriöses und erklärendes Let’s Play erwartet, ist hier an der falschen Stelle – und das ist auch gut so. YouTube mangelt es nicht an Gaming-Formaten. Erfreulicherweise hat Clueless Gamer eigentlich so gar nichts mit den klassischen Gaming-Videos gemeinsam. Allen voran ist das der Person Conan O’Brien zu verdanken: schillernd, blitzgescheit aber auch stumpfsinnigen Humor durchaus zugeneigt und in Sachen Gaming total clueless. Wer lieber Profis beim Zocken zuschauen möchte, kann hier vorbeischauen. Dort stellen wir euch die besten Let’s Play-Kanäle auf YouTube vor. 

Neue eigenständige Show SuperBoss

Clueless Gamer ist so beliebt und erfolgreich, dass das Team von Conan und der Sender TBS daraus eine eigenständige Show gemacht haben. „SuperBoss“ nennt sie sich und das Grundprinzip bleibt dasselbe. Wie es sich für eine ordentliche Show gehört, ist jetzt auch Publikum anwesend, das mit einbezogen wird. Die YouTube-Rubrik Clueless Gamer wird aber dennoch weiter bespielt. Wer sich diese ansehen möchte, braucht, anders als für SuperBoss, auch keine Tickets. Hinzu kommt, dass sich TBS leider nur mit größerem Aufwand in Deutschland empfangen lässt.

Zuletzt noch zwei weitere Tipps: Genau so großartig wie die Clueless Gamer-Rubrik sind die Shows von Conan O’Brien auf der San Diego Comic-Con International. Glücklicherweise lassen sich auch diese ebenfalls ganz einfach auf YouTube ansehen. Die Designer von Ironhead Studios haben unter anderem die Kostüme für Wonder Woman sowie Spider-Man entworfen. Für die Comic Con schneiderten sie auch Conan einen eigenen Superheldenanzug, aber seht am besten selbst. Außerdem ist sein Podcast „Conan O’Brien Needs A Friend“ empfehlenswert. Mehr darüber erfahrt ihr hier.

Conan hat es gespielt, du könntest es auch: hier The Witcher 3 für die PS4 bestellen (Provisionslink). 


Conan O’Brien speaking at the 2019 Sand Diego Comic-Con International in San Diego von Gage Skidmore ist unter CC BY-SA 3.0 lizensiert / Bildausschnitt und -größe verändert 

Lennard Braesen

studiert Deutsch sowie Philosophie an der CAU zu Kiel und schreibt dort nicht nur gern Hausarbeiten, sondern auch Artikel für die Hochschulzeitung. Einer seiner Studienschwerpunkte ist die Technikphilosophie. Er interessiert sich für alles, was in kommenden Jahren unsere Gesellschaft revolutionieren könnte – damit ist er bei den Netzpiloten gut aufgehoben.


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , , , , , , , ,