Digitalmedia Events in Hamburg 2018 Part III: Vernetzungspotential in der Nachsaison

Vom Herbst als Nachsaison zu sprechen, trifft bei Digitalmedia Events den Nagel nicht wirklich auf den Kopf. Im Gegenteil: der Herbst ist in der Branche eine sehr umtriebige Jahreszeit und voll mit Events.  Im Vergleichzu den Veranstaltungen im Frühling und den Top-Events im Sommer – allen voran die solutions.hamburg und die NEXT – waren sie höchstens kleiner, aber nicht weniger inspirierend.

Ganz im Gegenteil: Je kleiner eine Veranstaltung, desto größer ihr Vernetzungspotential und die Möglichkeiten für intensive Gespräche. Kurzum habe ich während des letzten Jahres wieder viel dazu gelernt, viele tolle Menschen getroffen und nebenbei die spannende Entwicklung der Digitalmedia-Branche hautnah miterlebt.

 

III. Herbstfäden

DDV-Kongress für Dialogmarketing

Digitalmedia Events Hamburg 2018 Teil 2
Preisträgerin Evelyne Streicher aus Mainz mit der Jury. Image by Christian Stelling

Zum 13. Mal jährte sich der wissenschaftliche interdisziplinäre Kongress für Dialogmarketing in Hamburg. Mit akademischen Gästen wie Dr. Peter Gentsch oder Dr. Johannes Daxenberger ging es hier um KI im Marketing oder eine Suchmaschine für Verbraucher-Argumente. Aber erst die Mischung aus spannenden Fachvorträgen und Preisverleihung des Alfred Gerardi Gedächtnispreises machten diesen Kongress auch zum abwechslungsreichen Event. So standen neben den Marketingexperten ebenfalls die Schirmherrin des Preises, Mary-Victoria Gerardi-Schmid und drei junge Wissenschaftler auf dem Podium. In kurzen Vorträgen durften die Preisträger ihre Arbeiten vorstellen und anschließend die Auszeichnungen mit nach Hause nehmen.

Fazit: Marketingargumente auf dem Silbertablett!
Nächster Termin: September 2019 / Hamburg

 

FinForwardHH

Acht Themen rund um Finanztechnologie bei der FinForwardHH. Image by Lena Simonis

Hamburg ist nicht nur Medienmekka, sondern zieht seit jeher auch Start-Ups an. So erlebt der FinTech-Sektor mit dem Projekt Finhavn in der Hafencity gerade eine wahre Blütezeit. Ein Event zum Thema Finanztechnologie wie die FinForward im Rahmen der FinTechWeek passt also perfekt in die Hansestadt. Rund 180 Gäste feierten hier die Premiere der Fachkonferenz im Betahaus. Auf zwei Etagen ging es einen Tag um Machine Learning, Blockchain und natürlich Payment. Dazu berichtete untere anderem Usman Sheikh von seinem Scoop mit Barcleys neuer Zahltechnologien Dash & Dine für Restaurants. Außerdem erfuhr das interessierte Publikum von Gerrit Sindermann und Aysel Osmanoglu, wie Banken mit Nutzerdaten umgehen und welche Prioritäten eine ethische Bank dabei setzt.

Fazit: Die Erfahrung ist unbezahlbar!
Nächster Termin: FinTechWeekHH 4. – 8. November 2019 / Hamburg

 

Microsoft Digitalisierungs Dinner

Digitalmedia Events Hamburg 2018 Teil 2
Dr. Hannes Pfister berichtet in kleiner Runde vom HamburgAirport. Image by Lena Simonis

Ein besonderes Format in diesem Herbst hatte sich außerdem Microsoft für Journalisten und Kunden aus dem öffentlichen Sektor überlegt. Das Unternehmen hatte zu einem Abendessen in kleiner Runde in die historische Speicherstadt eingeladen. Dort erwartete die Gäste nicht nur ein herbstliches Drei-Gänge-Menü bei Kerzenschein und gutem Wein. Zwischen den Gängen berichteten zudem die Verantwortlichen vom Hamburger Hafen, dem Flughafen Hamburg und der Hambuger Stadtreinigung, wie Organisationen dieser Größe und Komplexität sich digitalisieren. Ob es um eine erfolgreiche Service-App der Stadtreinigung, Drohneneinsätze über dem Hafenbecken, oder Experimente mit Gesichtserkennung am Hamburger Flughafen ging; der öffentliche Sektor in Hamburg schreckt vor der Herkulesaufgabe nicht zurück.

Fazit: Intensive Gespräche ganz unkompliziert!

 

New Marketing Tech Summit

DigitalMediaEvents HH 2018
Gute Gespräche beim NewMarTechSummit. Image by Katharina Reber

Wer ein umfassendes Upgrade in Sachen Marketingtechnologie braucht, der ist bei diesem Event genau richtig. Beim Adzine MarTechSummit in Hamburg trafen sich Anfang November im Mojo Club rund 250 Teilnehmer, um über neue technische Ansätze im Marketing zu sprechen. Dazu gab etwa Kerstin Pape von OTTO einen tiefen Einblick in das selbgeschaffene Algorithmen-Universum des Versandhauses. Und wer schon mal zwei Werbe-Mails hintereinander nicht geöffnet und dann physisches FollowUp im Briefkasten gefunden hat: möglich macht’s die POST mit einer eigenen Software. Die emotionale Ebene des Marketings kam dank Karl Kratz ebenfalls nicht zu kurz. Außerdem angenehm viele Frauen im Publikum. Jetzt noch mehr Speakerinnen, und die Sache ist rund.

Fazit: Zwischen den Algorithmen das Berühren nicht vergessen!
Nächster Termin: AdTraderConference 21. Februar 2019 / Berlin

 

»Denn es ist besser, mit eignen Augen sehen als mit fremden«

Zum Schluß sei hier noch ein Abend erwähnt, der mir einfach eine ganz besondere Ehre war. Das Abendessen mit der Bischöfin Kirsten Fehrs im Herrensaal der St.Jacobi-Kirche in Hamburg gemeinsam mit rund 20 jungen Gästen aus der Hamburger Digital- und Wirtschaftsbranche. Unter dem Titel „Kätchens Kantine“ hatte die Bischöfin in alter Tischreden-Tradition der Katharina von Bora zu einer offenen Diskussion über das Menschenbild der Zukunft eingeladen. Eine sehr spannende Frage, zu der wir alle sehr unterschiedliche aber auch einstimmige Meinungen hatten.

Nämlich, dass es zukünftig wichtiger denn je sein wird, kritisch zu denken. Dazu gehört vor allem auch, sich die eigenen Grenzen immer wieder vor Augen zu führen, sie in Frage zu stellen und sich so ein Leben lang weiter zu entwicklen. Für lebenslanges Lernen gibt es in China ein altes Sprichwort: Huó dào lǎo, xué dào lǎo – Man lebt und lernt dazu, bis man alt ist. Ich hoffe also, dass euch die Zusammenfassung gefallen hat und ihr Lust bekommen habt, euch ein eigenes Bild von ein paar Events und Menschen in Hamburg zu machen. Ich freue mich darauf, euch 2019 zu treffen!


Images by Katharina Reber / Christian Stelling / Lena Simonis


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , ,