Data Never Sleeps – Das passiert jede Minute im Internet

Das Internet schläft nie. In der siebten Auflage des „Data Never Sleeps“-Reports zeigt Domo abermals, was jeden Tag in jeder Minute an Daten durchs Netz geht. Wusstet ihr schon, dass jede Minute 231.840 Anrufe über Skype stattfinden? Oder auf Tinder minütlich 1.400.000 Swipes ausgeführt werden? Diese und weitere faszinierende Zahlen nehmen wir genauer unter die Lupe und vergleichen sie mit Zahlen aus dem Vorjahr. Eine kleine Vorwarnung: Wir werfen hier wild mit Zahlen um uns.

Video-Inhalte sorgen für enormen Traffic

Obwohl bereits längst der Platzhirsch, konnte sowohl Google als auch die Video-Tochter YouTube nochmals eine Schippe im Vergleich zum Vorjahr drauflegen. Waren es 2018 noch 3.877.140 Google-Suchen pro Minute, führt Google 2019 minütlich 4.497.420 Suchen aus. Das ist auch in etwa die Zahl an Videos, die minütlich auf YouTube abgespielt werden. Letztes Jahr bezifferte Domo die Videos noch auf 4.333.560.

Konkurrent Twitch schafft es immerhin auf 1.000.000 Videos, was für den thematisch etwas enger gestrickten Streaming-Dienst mehr als beachtlich ist. Mittlerweile dürften die Angaben schon wieder obsolet sein, laut twitchtracker sind 2019 bislang durchschnittlich 1.267.433 Zuschauer zugleich online gewesen. Und wir wollen heute mit Zahlen nicht geizig sein: Insgesamt haben Twitch-User im Juli 2019 satte 919 Millionen Stunden geschaut.

Ähnlich beeindruckende Zahlen weisen aber auch kostenpflichtige Streaming-Anbieter auf. So werden minütlich ganze 694.444 Stunden über Netflix gestreamt. Wirklich einsam sind wir also auch nicht, wenn wir allein unsere Lieblingssendung schauen.

So viel Video-Content sorgt natürlich auch für enorm viel Datenverkehr. Allein die US-Amerikaner bringen es gemeinsam auf 4.426.730 Gigabyte an Daten, die jede Minute durchs Internet gehen. Würde man das auf CD-Roms archivieren, käme man auf fast 6,3 Millionen CD-ROMs – nur für eine Sekunde des amerikanischen Internet-Traffic.

Unmengen an Fotos

Nicht nur Videos, sondern auch Bilder finden wir im Internet zu Hauf. So gibt es minütlich gut 55.000 neue Fotos und 277.777 Stories auf Instagram. Snapchat ist dieses Jahr überraschenderweise nicht dabei. Letztes Jahr teilten User laut „Data never Sleeps“ 2.083.333 Snaps. Das waren vier Mal so viele Snaps, wie noch im Vorjahr.

Zumindest stabil halten sich Twitter mit 511.200 Tweets und Tumblr mit 92.340 Posts – beide mit vergleichsweise geringem Wachstum. Wie stark die Nutzung von Gifs in Social Networks zugenommen hat, zeigt außerdem Giphy. Mit 4.800.000 Gifs, die jede Minute von Giphy genutzt werden, konnte der Dienst seine Zahl vom Vorjahr mehr als verdreifachen.

Email ist König

Die E-Mail hat offenbar auch noch lange nicht ausgedient. Stolze 188 Millionen Mails gehen jede Minute auf reisen. Nach aktuellem Stand sind allerdings 56 Prozent dieser Mails Spam. Für geschäftliche Zwecke und Registrierungen für verschiedene Dienste, bleibt die E-Mail eben doch noch ein äußerst wichtiges Medium. 

Zu guter Letzt noch eine Statistik fürs Herz: Der Hashtag #Love wird minütlich 23.211 gepostet. Liebe ist und bleibt einfach zeitlos.

Wer noch mehr spannende Zahlen anschauen mag, sollte unbedingt auch unseren Artikel zum Social Media Universum anschauen.


Image by Rawpixel.com via stock.adobe.com

Stefan Reismann

Das Internet ist sein Zuhause, die Gaming-Welt sein Wohnzimmer. Der Multifunktions-Nerd machte eine Ausbildung zum Programmierer, entdeckte dann aber vor allem die inhaltliche Seite für sich. Nun schreibt er für die Netzpiloten und betreibt nebenher einen Let's Play-Kanal, auf dem reichlich gedaddelt wird.


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , , , ,