iPhone 3G: schneller, flacher, billiger

Da ist es nun, das neue iPhone, und es enttäuscht nicht. Die einschlägigen Blogs sind sich einig: Apple hat sich die Kritik am ersten iPhone zu Herzen genommen und gewaltig nachgebessert. (Reviews von Engadget, Gizmodo, CrunchGear.)

Große Überraschungen gab es nicht, die jüngsten Vorhersagen lagen meist richtig: Das neue Apple-Telefon setzt auf UMTS (im englischen: 3G für 3rd Generation) und GPS, Apple öffnet zudem die Tore für externe Entwickler. Neben schnellem Surfen und lokalisierten Diensten, dürfte somit eine Fülle kleiner Anwendungen das Surfen versüßen. (TechCrunch stellt die wichtigsten 3rd Party Apps vor.) So richtig offen wird die iPhone-Plattform natürlich nicht sein: Apple, wie immer ganz Kontrollfreak, wird nur ausgewählte Anwendungen zulassen.

Gute Nachricht für alle hiesigen Apple-Fans: Das neue Telefon wird in 22 Ländern (einschließlich Deutschland) gleichzeitig auf den Markt gebracht. Stichtag ist der 11. Juli, das Telefon gibt es offiziell auch diesmal nur über T-Mobile. (Die ersten Hacks dürften aber wohl nicht allzu lange auf sich warten lassen.)

Billiger wird das iPhone übrigens auch, $199 soll die 8GB-Variante kosten, die 16GB-Version liegt bei $299. Wie genau die Preise bei der Telekom aussehen werden, ist noch nicht erkennbar: Die T-Mobile Website bietet derzeit noch das alte Telefon an.

Die große Frage: Ist der Hype gerechtfertig? Was haltet Ihr vom neuen iPhone?

Peter Bihr

war Netzpiloten-Projektleiter von 2007-2010. Heute hilft er als freier Berater Unternehmen, ihre Strategien erfolgreich ins Netz zu übertragen. Über Social Media und digitale Kultur schreibt und twittert Peter auch privat unter TheWavingCat.com. Mitglied des Netzpiloten Blogger Networks.


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , , , , ,

3 comments

  1. Natürlich ist der Hype gerechtfertigt, was für eine Frage. Ich bin jedenfalls schon sehr gespannt.

    Aber wie kommt Ihr darauf, dass es flacher ist? fscklog schreibt:

    „Es misst 115,5 x 62,1 x 12,3 Millimeter und ist damit einen Hauch höher, breiter und dicker (um genau 0,7 Millimeter) als der Vorgänger, wiegt dafür aber geschlagene zwei Gramm weniger.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.