Cebit 2009-Trends im Schnelldurchlauf

 Aus und Vorbei. Gestern hat die Cebit ihre Pforten geschlossen. Wie schon im letzten Jahr lautete eines der Hauptthemen GreenIT. Nachdem nun auch schon Marken wie Apple im Fernsehen mit „grünen“ Macbooks werben, ist es kein Wunder, dass auch andere Marken diesem Trend folgen. Bestimmt war die Cebit aber nicht allein von den ökologisch korrekten Toptrends, auch abseits der „grünen Welle“ gab und gibt es interessante Neuvorstellungen Asus glänzt diesmal mit dem neuen Asus T91 aus der Netbook-Familie. Besonderheit hierbei: man kann den Eee PC Touch T91 in einen Tablet PC verwandeln. Blaupunkt bietet seinen Kunden ab sofort ein neues Internetradio. Die neuen Radios hören auf die Namen „New Jersey 600i“ und „Hamburg 600i“. Mit ihnen soll man die Möglichkeit haben, mehrere Internetradios ansteueren zu können. Den Sender empfängt man bei beiden Radios über ein UMTS fähiges Handy. Schade eigentlich, vielleicht gibt es bald ja eine Möglichkeit, bei der man eine Simkarte direkt in das Radio stecken kann. Aber immerhin, rund 16 000 mögliche Radiosender sind natürlich eine Hausnummer. HTC bringt das neueHTC Magic auf den Markt. Im Gegensatz zum „alten“ G1, wird das Magic nicht von T-Mobile, sondern von Vodafone vertrieben. Für die Internetsurfer gibt es auf der Cebit dieses Jahr eine neue Fritz! Box. Das besondere an der FRITZ!Box Fon WLAN 7390 ist, dass man sie als Basisstation für schnurlose Telefone nutzen kann und dass sie einen integrierten Netzwerkspeicher besitzt. Für besseren Empfang sind des weiteren 2 Antennen integriert. ArtCom bietet Präsentationskünstlern eine neue Art der Darstellung. Bei dem Touchmaster handelt es sich um  ein Multitouch-Präsentationssystem. Jedoch hat man hier nicht etwa einen kleinen Bildschirm zur Verfügung, sondern alles gleich im Großformat. Ich könnte mir vorstellen, dass die Meister der Präsentationen – ich denke da gerade an Steve Jobs – demnächst auch solche Raffinessen nutzen werden. Navigon betritt mit dem neuen Navigon 7310 neue Wege in der Navigation dar.  Zwar reagieren inzwischen schon sehr viele Geräte auf Sprachsteuerung, jedoch versteht das neue Navigon auch gebrochene Sätze und stellt Gebäude in Großstädten sogar in 3D dar. Nachdem Blackberry in der letzten Zeit immer wieder mit Neuerscheinungen geglänzt hat, durften Besucher auf der Cebit sich vor allem auf den neuen Blackberry 8900 freuen. Beim 8900 handelt es sich um eine Fortführung der Curve Serie. Zwar gibt es hier keine großen Neuerungen im technischen Bereich, dafür hat man das Design überarbeitet. Aus dem Weltraum gibt es auch was neues für uns Erdlinge. Das deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt stellte auf der Cebit „Rollin Justin“ vor. Gerade aus Japan und China kennt man ja diese kleinen oder auch großen Roboter, die einem Getränke anreichen oder das Haus saugen. Vielleicht wird es so etwas auch demnächst in Deutschland geben. Für Fotofreunde gibt es die erste Digitalkamera mit HDR Technologie. Gefertigt wurde sie von Ricoh und sie hört auf den Namen CX1. Ob die Fotos wirklich die Qualität wiedergeben, die man durch die HDR Technologie eigentlich verspricht, müssen die ersten Herz-und-Nieren-Tests noch zeigen. Auch aus dem Fernsehbereich gibt es natürlich wieder einige Neuerungen. Vorne voran geht dort wieder einmal Sony mit ihrem Aushängeschild der Bravia-Reihe. Bei den neuen WE5-Serie, die mit 40 oder 46 Zoll Bildschirmdiagonale glänzt, soll es sich nach Sony-Angaben um eine der sparsamsten Reihen handeln. Bei Blaupunkt gibt es noch eine weitere Innovation. Beim neuen Blaupunkt TravelPilot 510 wurde eine Kamera integriert, die Verkehrszeichen erkennen soll und somit den Fahrer des Fahrzeugs unterstützen kann. Die neue Technik nennt sich „Safe-Drive“ und soll uns sicher ans Ziel bringen. Bisher kannten wir die All-in-one Desktops nur von Apple mit dem bekannten Apple iMac. MSI stößt nun auch in dieses Segment vor mit dem NetOn AP1900. Auch bei diesem Gerät sind alle Komponenten im Bildschirm verarbeitet. Wie schon erwähnt tut sich gerade im Netbook-Bereich so einiges. So bringt Dell nun auch sein drittes Gerät auf den Markt. Nach dem Mini 9 und Mini 12 gibt es nun den neuen Mini 10. Ob sie sich mit dem Mini 10 im Netbook-Markt etablieren können wird man dann in den nächsten Monaten sehen. Auf jeden Fall ist der Markt weiterhin hart umkämpft. Zum Abschluß noch was neues aus der Telekommunikationsbranche: Hama bringt mit dem Hama Pulsar eine neue Freisprecheinrichtung auf den Markt. Das schöne daran ist, dass man es nicht am Ohr tragen muss, sondern sich einfach wie eine Uhr um das Handgelenk schnallt und per Knopfdruch die Gespräche annehmen kann. Preis: ca. 90 Euro.

André Paetzel

ist 21 Jahre jung und seit 2007 als Blogger unterwegs. Zurzeit macht er eine Ausbildung in der Werbebranche und schreibt auf seinem Blog LogoLook über Logos, ihre kreativen Schöpfer und die Unternehmen, die dahinter stehen. Mitglied des Netzpiloten Blogger Networks.


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.