5 Lesetipps für den 27. Februar

In unseren Lesetipps geht es heute um ein Interview mit Anthony De Rosa von Circa, Open Source-Alternativen zu Android, Google plant ein modulares Smartphone, Facebook gestaltet Werbung um und Stiftung Warentest testet Messenger. Ergänzungen erwünscht.

  • CIRCA Capital New York: The 60-Second Interview with Anthony De Rosa, Editor-in-Chief, Circa: Im „60 Sekunden“-Interview von Capital New York spricht Anthony De Rosa, Chefredakteur der Nachrichten-App Circa, über mobile Inhalte, Google Glass und die Zukunft von digitalen Nachrichten. Ein spannender Einblick in die Denkweisen der Circa-Macher, die noch in diesem Jahr auch nach Deutschland kommen.
  • OPEN SOURCE Zeit Online: Jolla, Ubuntu und Firefox OS beim Mobile World Congress: Ob Jolla aus Finnland, Ubuntu oder Mozilla: Auf dem Mobile World Congress präsentieren sich die Anbieter alternativer Smartphone-Systeme. Sie wollen es den Großen zeigen. Patrick Beuth stellt auf Zeit Online ein paar Alternativen vor.
  • GOOGLE CNET News: Chief of Google’s Project Ara talks modular smartphones: Google hat zwar die Motorola-Mobilfunksparte an Lenovo verkauft, die „Advanced Technology and Projects“-Gruppe (ATAP) aber behalten. Projektleiter Paul Eremenko erklärt auch wieso: Google plant die Entwicklung einer Plattform für Open Hardware, die ein Smartphone entwickeln könnte, dass sich aus Einzelteilen zusammen bauen und konfigurieren lässt.
  • FACEBOOK The Next Web: Facebook will restructure its advertising platform into campaigns, ad sets, and ads on March 4: Facebook hat angekündigt, seine Struktur für Online-Werbung weltweit zu ändern. Für Marketing-Abteilungen bedeutet das viel Arbeit, denn Facebook etabliert Campaigning als Mittel für Online-Werbung. Wie die eigenen Zielgruppen auf die neuen Instrumente reagieren wird, müssen Unternehmen erst testen.
  • MESSENGER Stiftung Warentest: WhatsApp und die Alternativen: Der Datenschutz bei WhatsApp war bereits vor dem Verkauf an Facebook sehr kritisch zu bewerten, doch seit Bekanntgabe des Megadeals suchen vermehrt Nutzer nach Alternativen. Bei Threema, Telegram, Blackberry Messenger und Line hat die Stiftung Warentest den Datenschutz getestet und geprüft, ob die Apps Nutzerdaten verschlüsseln und welche Informationen sie an wen übertragen.

Nutze Netzpiloten 1-Klick: Mit nur einem Klick werden dir bequem alle 40 Sekunden die hier besprochenen Seiten „vorgeblättert“ START.

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,
Tobias Schwarz

Tobias Schwarz

ist Coworking Manager des St. Oberholz und als Editor-at-Large für Netzpiloten.de tätig. Von 2013 bis 2016 leitete er Netzpiloten.de und unternahm verschiedene Blogger-Reisen. Zusammen mit Ansgar Oberholz hat er den Think Tank "Institut für Neue Arbeit" gegründet und berät Unternehmen zu Fragen der Transformation von Arbeit.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - Google Plus