Von Google Drive zu Google One

Du nutzt die kostenpflichtige Variante von Google Drive? Dann musst du dich in Zukunft auf eine Umstellung gefasst machen, denn Google Drive wird sich verändern. Neue Preise, neue Services und ein neuer Name. Das künftige Google Drive wird dann unter dem Namen Google One im Netz zu finden sein.

Was wird sich ändern?

Zum einen können sich Nutzer über eine Familienoption freuen, bei dem bis zu fünf Personen auf den Speicher zugreifen können. Zum anderen fallen auch die Preise. Für den 100 GB-Tarif müssen Kunden dann in Zukunft 1,99 US-Dollar und für den 200 GB-Tarif 2,99 US-Dollar bezahlen. Außerdem wird es auch die 1 Terabyte-Option, die Nutzer derzeit nutzen können, nicht mehr geben, denn diese wird durch 2 Terabyte ersetzt und kostet dann 9,99 US-Dollar.

Des Weiteren legt Google künftig noch eine ausgebaute Service-Funktion obendrauf. Hier können Kunden einen direkten Chat-Kontakt zu Google-Experten herstellen, sobald Probleme oder Fragen auftreten.

Ein kleines Extra obendrauf

Wer außerdem ein kleines Geldgeschenk von Google in Form von Google-Pay-Guthaben erhaschen möchte, bekommt in Zukunft die Möglichkeit dazu. Das heißt, dass Nutzer für eine kleine Prämie lediglich neue Kunden anwerben müssen.

Bisher wird Google One jedoch nur in den USA gelauncht und anschließend auch global. Doch genau ist es noch nicht abzusehen, wann wir in Deutschland mit der neuen Version von Google Drive rechnen können.


Image by Google


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , , , , ,
Jennifer Eilitz

Jennifer Eilitz

kommt aus der Lüneburger Heide, hat Bibliotheks- und Informationsmanagement an der HAW in Hamburg studiert und arbeitet jetzt bei den Netzpiloten als Social Media Managerin. Wenn sie nicht gerade für die Netzpiloten schreibt, dann schreibt sie an ihren Romanen, die im Bookshouse und Edel Elements Verlag erscheinen. Mitglied des Netzpiloten Blogger Networks.

More Posts - Twitter - Facebook

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Als Namen kannst Du gerne einen Fantasienamen angeben, wenn Du nicht Deinen echten Namen angeben möchtest. Du kannst jederzeit die Löschung Deines Kommentars verlangen. Bitte beachte die Datenschutzhinweise

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.