Netted im Überblick: Summer Gadget Guide 2012

netted by the webbys

Der Sommer nimmt an Fahrt auf. Ist so. Und besondere Temperaturen, bringen besondere Aktivitäten mit sich, denen auch unsere Gadgets standhalten müssen. Netted hat sich diesen Umstand mal vorgenommen und 20 Gadgets gelistet, die dem Sommer noch einmal die richtige Würze verleihen sollen. Vier dieser Gerätschaften seht hier im kleinen Überblick. Und den Rest verlinken wir zum Schluss.

Intoxicase Plus

Intoxicase Plus ist ein iPhone-Case, das man einfach besitzen muss. Der Clou daran? Ganz einfach es hat einen Flaschenöffner (!) integriert, der über eine eigens entwickelte App sogar mitzählt wie viele Flaschenhälse man schon geköpft hat. Coole Nummer, nur leider mit 45,- USD nicht ganz so billig. Dafür bist du aber der Blickfang auf jeder Gartenparty.

intoxicase

Liquipel

Sommer heißt auch Wasser, Badengehen und manchmal auch unfreiwillig in die Badestelle des Vertrauens geschmissen zu werden. Dumm wenn man dann sein iPhone in der Tasche hat. Alles halb so wild sagt Liquipel. Die verkaufen nämlich Cases die mit Nanopartikel versetzt sind und Wasser einfach abperlen lassen. Eine 59,- USD-Investition die sich lohnt!

liquipel

Polaroid GL10 Mobile Printer

Fotos knipsen macht Spaß. Gerade mit solch abgefahrenen Apps wie Instagram. Doch warum die Bilder immer nur auf dem Gadget liegen lassen, wo sie keiner sieht? Mit dem Polaroid GL10 Mobile Printer könnt Ihr gelungen Pics via Bluetooth vom Smartphone drucken und die Werke euren Freunden für den heimischen Spiegel mitgeben. Kostenpunkt: 97,- USD.

Polaroid GL10 Mobile Printer

Amplifiear

Netted sagt: „Who needs a projector when you have an iPad and this brilliantly simple speaker enhancer?” – könnte was dran sein. Stylisch sieht es in jedem Fall aus und mit gerade einmal 25,- USD ist der Lautsprecher für dein Tablet auch nicht unbedingt teuer. Der Praxistest wäre angebracht, aber da gibt’s im Web sicher Rezensionen zu finden.

amplifiear

Mehr davon findet Ihr im 2012 SUMMER GADGET GUIDE von Netted by the Webbys.

Andreas Weck

schreibt seit 2011 für die Netzpiloten und war von 2012 bis 2013 Projektleiter des Online-Magazins. Zur Zeit ist er Redakteur beim t3n-Magazin und war zuletzt als Silicon-Valley-Korrespondent in den USA tätig.


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.