Klau, schau wem: Microsofts Multitouch – Preview

Irgendwie war in meiner Wahrnehmung Apple dann doch eine Spur schneller und vielleicht auch cleverer und hat den kleinen, aber feinen Zaubertrick mit den Multitouch-Features bei iPhone, iPod und den neuen MacBooks zuerst eingeführt. Zwar kann man nicht behaupten, dass Apple Multitouch erfunden hätte, aber Microsoft hinkt hinterher und wie heißt es so schön: „You can only make a great entrance once!„. Nun ja, jedenfalls werden Bill Gates und Steve Ballmer heute bei der sechsten AllThingsD das neue Windows 7 in einem Preview vorstellen. Wie bei Techcrunch zu lesen ist, werden einige Multitouch-Features in Windows 7 integriert sein, wie im folgenden Video zu sehen ist:


Video: Multi-Touch in Windows 7

Nicht nur ist irgendwie der „Boah-Effekt!“ weg, sondern man darf sich fragen, ob in der nächsten Microsoft-Maus dann auch ein Wischmob mit eingebaut ist, um die fettverschmierte Mattscheibe des Computerscreens zu reinigen. Wie Kosmar gestern hier entdeckt hat, gibt es von Belkin zumindest schonmal dieses interessante Produkt.

Steffen Büffel

ist freiberuflich als Medien- & Verlagsberater, Trainer und Medienwissenschaftler tätig. Schwerpunkte: Crossmedia, Social Media und E-Learning. Seine Blogheimat ist der media-ocean. Außerdem ist er einer der Gründer der hardbloggingscientists. Mitglied des Netzpiloten Blogger Networks.


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , , , , , ,

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.