Gamescom 2020 Übersicht – Das erwartet euch bei der digitalen Gaming Messe

Die Gamescom ist mit mehr als 350.000 Besuchern die weltweit größte Messe für Computer- und Videospiele. Durch Corona läuft die Gamescom 2020 allerdings digital ab. Nach der Opening Night am 27. August erwarten euch drei Tage volles Gaming-Programm. Damit macht es die deutsche Gaming-Messe deutlich besser als die E3. Die ehemals für die Branche wichtige Leitmesse wurde dieses Jahr nämlich gestrichen und musste durch einen Flickenteppich verschiedener Ersatzevents ersetzt werden.

Auch wenn das Vor-Ort-Feeling fehlt, hat die Gamescom 2020 eine Menge zu bieten. Das Cosplay Village findet in der Digital-Ausgabe statt und die Indie Arena Booth wartet sogar mit einer digitalen Ausstellungsfläche auf, die ihr begehen dürft. Außerdem gibt es das gewaltige Gamevasion-Programm mit den Rocket Beans, HandOfBlood und weiteren bekannten Kanälen. Wir zeigen euch die wichtigsten Highlights, die ihr nicht verpassen solltet. Alle Inhalte der Gamescom könnt ihr auf gamescom now im Livestream verfolgen. Das Beste: Das ganze ist dieses Jahr komplett kostenlos!

Die Gamescom Opening Night | 27.08 – 19:30 Uhr

Eröffnet wird die Gamecom auch dieses Jahr mit der großen Gamescom Opening Night. Ein bisschen vergleichbar mit der PC Gaming Show der E3, erwarten euch bei der Opening Night zahlreiche Spielankündigungen, Trailer und Gameplay-Enthüllungen. Der bekannte Gaming Journalist und „Game Awards“-Gastgeber Geoff Keighley führt auch dieses Jahr wieder durch die Show. Gezeigt werden 38 Spiele von 18 Publishern. Wie im Vorjahr handelt es sich dabei nicht nur um Neuerscheinungen, sondern auch um Updates zu aktuellen Titeln. Geoff Keighley bestätigte unter anderem eine Story Erweiterung für den DOOM Eternal und Neuigkeiten zur 2. Season des derzeitigen Online-Hits Fall Guys (Provisionslink).

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Gamescom Opening Night bietet außerdem einen Vorgeschmack auf das Programm der diesjährigen Gamescom. Dieses Jahr gibt es außerdem auch eine Pre- und Postshow zur Opening Night.

Indie Arena Booth Online

Die beliebte Indie Arena Booth zeigt dieses Jahr die Anpassungsfähigkeit der Indie-Szene. Anstatt einfach nur eine Videoshow oder eine Seite mit Links zu den Spielen zu machen, dürft ihr die Indie Arena Booth virtuell betreten. Ihr erstellt euch einen Avatar und betretet die Indie Arena Booth quasi als MMORPG im Comic Look. Auf virtuellen 100.000 Quadratmetern erwarten euch Spiele von 195 Entwicklern aus 55 Ländern. Wie bei der Indie Arena Booth gewohnt, dürft ihr auch selbst Gamepad, Maus oder Tastatur in die Hand nehmen und die Demo-Versionen der Spiele anzocken.

Zu den Spielen gehören unter anderem das kreative Textil-Adventure Weaving Tides, der Weltraum-Shooter Everspace 2 und der Talking Simulator Coffee Talk. Ein großes Augenmerk liegt aber auch auf dem Spiel Solasta: Crown of the Magister, das gefühlt aus dem Nichts kam, aber überraschend mit der offiziellen D&D-Lizenz starke Konkurrenz für Baldurs Gate 3 werden könnte. Auf Steam und GOG werdet ihr außerdem besondere Angebote finden und Demos zu den Spielen dauerhaft runterladen können. Wir sind aber vor allem gespannt, wie gut die digitale Indie Arena Booth funktioniert.

Das komplette Line-up der Indie Arena Booth findet ihr hier.

Das Cosplay Village auf der Gamescom 2020

Eines der beliebtesten Bereiche der Gamescom ist das Cosplay Village. Und auch wenn gerade die Cosplay-Szene vom direkten Kontakt lebt, gibt es dieses Jahr ein bockstarkes Onlineprogramm für das Cosplay Village. An allen Veranstaltungstagen geben sich kleine und große Persönlichkeiten der Szene die Klinke in die Hand. So widmet sich Farbenfuchs, auch als Calisto bekannt, den wichtigen Details beim Cosplay-Make-Up, während KawauTV uns in die mittelalterliche Welt mitnimmt. Auch Maul Cosplay, vor allem bekannt als durch seine Cosplay-Verkörperung des Geralt von Riva aus The Witcher 3, steht euch im Interview Rede und Antwort. Das Cosplay Village ist auch bei der Best Of Show vertreten, wo die Sieger des diesjährigen Cosplay Contests gekürt werden.

Das Programm des Cosplay Village findet ihr hier.

Retro Gaming

Der Zahn der Zeit kratzt an vielen Dingen, doch dem Retro Gaming kann er trotzdem nichts anhaben. Hier reichen sich charmantes Pixelart, Computerhardware in trendiger Eierschalenfarbe oder die kunterbunte Farbpracht der kultigen Nintendo 64-Controller die Hand. An allen drei Veranstaltungstagen versorgt euch die Gamescom auch dieses Jahr mit Retro-Spaß. Auf euch warten unter anderem beliebte Klassiker, Interviews und Musik.

Das Programm der retro area findet ihr hier.

Jan Hegenberg Konzert | 28.08 – 20 Uhr

Seit mehr als 15 Jahren schmettert der Gaming-Barde Jan Hegenberg seine Hits und begeistert Nachwuchszocker und Gaming-Veteranen gleichermaßen mit seinem Witz und Improvisationstalent auf Konzerten. Alle, für die das Jan Hegenberg-Konzert in den letzten Jahren ein fester Bestandteil der Gamescom war, dürfen sich freuen: Auch auf der Gamescom 2020 lässt er die Horde wieder rennen und spielt neben beliebten Klassikern vielleicht auch schon einige Lieder seines kommenden Albums.

Das Musikvideo zu seinem Lied „Aber du hast gesagt, es wird geil“ entstand übrigens auch auf der Gamescom.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Family & Friends

Gaming ist schon lange keine Nische mehr, sondern tief in unserer modernen Kultur verwurzelt. In der Family & Friends Area der Gamescom 2020 geht es ums Spielen ohne Alterseinschränkungen. Von Freitag bis Sonntag findet ihr darum kinder- und familienfreundliche Inhalte für die ganze Familie. Das können Serious Games sein, aber auch Spiele, die einfach nur Spaß machen sollen. Nur das gemeinsame Ausprobieren der Spiele dürfte sich dieses Jahr etwas schwieriger gestalten.

Gamescom Studio

Das Gamescom Studio gibt es dieses Jahr in zweifacher Ausführung. Sowohl in Englisch als auch in Deutsch bekommt ihr von Donnerstag bis Sonntag jeden Tag zwei bis sechs Stunden spannende Einblicke. Im Gespräch mit den Entwicklern geht es um die neuen Enthüllungen, Trailer und Gameplays ihrer Spiele. Garantiert gibt es dabei auch Informationen, die nicht im veröffentlichten Material zu sehen waren.

Zu diesen Zeiten sendet das Gamescom Studio:

  • Donnerstag: 22 Uhr bis 0 Uhr (nach der Opening Night)
  • Freitag: 14 Uhr bis 22 Uhr
  • Samstag: 13 Uhr bis 19 Uhr
  • Sonntag: 16 Uhr bis 20 Uhr

Daily Show auf der Gamescom 2020

Etwas knapper als das Gamescom Studio fällt die Daily Show aus. In dieser redet Michael Obermeier von Webedia zusammen mit der Sängerin und Streamerin Lara Loft über die wichtigsten Erkenntnisse des Tages.

Zu diesen Zeiten läuft die Daily Show:

  • Donnerstag: von 22 Uhr bis 0 Uhr (nach der Opening Night)
  • Freitag: von 20 Uhr bis 21:30 Uhr
  • Samstag: von 20:30 Uhr bis 22 Uhr

Gamevasion mit Rocket Beans, HandOfBlood & mehr

Unter dem Namen Gamevasion haben sich die Rocket Beans mit INSTINCT3 und Freaks 4U Gaming zusammengetan, um gleich fünf virtuelle Bühnen mit rund 80 Stunden Live-Content zu bespielen. Mit den Kanälen von Rocket Beans TV, Rewinside, HandOfBlood, Maxim und Trymacs sind das zusammen gut 3,8 Millionen Follower auf Twitch und 7,5 Millionen auf YouTube. Das Gamevasion-Programm ist sogar schon Mittwoch um 14 Uhr gestartet. 

Gezockt wird nicht nur für den Spaß, sondern auch für die Ehre, wenn es jeden Tag ein Duell zwischen den Studios in Hamburg und Berlin gibt. Freut euch auf Spiele wie Age of Empires 2, Fall Guys, Overcooked 2 und Sea of Thieves. Jeden Tag findet außerdem eine Morning Show und die Abendshow Prime Time Gamescom statt, wo das Tagesgeschehen besprochen und neue Titel angespielt werden. Gewürzt wird das ganze durch Quiz-Formate, das beliebte Pen & Paper und – das gehört einfach zu jeder Gamescom dazu – die Dosenbeatz-Party, auf der die Bohnen selbst auflegen. Das komplette Programm und auf welchen Kanälen es läuft findet ihr hier.


Foto: Koelnmesse / gamescom 

Stefan Reismann

Das Internet ist sein Zuhause, die Gaming-Welt sein Wohnzimmer. Der Multifunktions-Nerd machte eine Ausbildung zum Programmierer, entdeckte dann aber vor allem die inhaltliche Seite für sich. Nun schreibt er für die Netzpiloten und betreibt nebenher einen Let's Play-Kanal, auf dem reichlich gedaddelt wird.


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: