GameKlip: Android Smarphone + PS3-Controller = neues Spieleerlebnis

Du liebst es deine PlayStation 3 zu drangsalieren und dein Android-Smartphone ist sowieso das Zentrum deines Lebens? Verbinde beides zu einem Gadget und erfinde ein ganz neues Spieleerlebnis.

GameKlip

Die Idee einen PlayStation-Controller mit einem Android-Smartphone zu verbinden ist nicht neu. Die Sixaxis-App hat gezeigt wie es geht. Jedoch war das Spieleerlebnis bisher nicht in vollen Zügen zu genießen. Der Grund? Das Smartphone als Bildausgabegerät, funktionierte nur dann, wenn es in eine bestimmte Ausgangsposition ausgerichtet wurde. Das konnte bisweilen sehr umständlich sein und führte auch nicht selten zu kleinen Übertragungsstörungen.

Ein US-amerikanischer Student hat sich dem Problem nun einmal angenommen und den sogenannten GameKlip entwickelt, der Abhilfe leisten soll. Der GameKlip ist eine Konstruktion aus Kunststoff, in der man das Android-Gadget klemmt und das am Controller angebracht wird. Durch diesen Adapter wird die Symbiose zu einem Gerät perfektioniert und egal wie du das Gamepad hältst, der „Bildschirm“ schwingt mit. Damit beides miteinander harmonisiert, benötigt man nach wie vor die Sixaxis-App, die es im Google PlayStore gibt.

Kleines Manko derzeit ist allerdings, dass der GameKlip nicht universell einsetzbar ist, sondern individuell für jeden verschiedenen Smartphone-Hersteller angeschafft werden muss. Derzeit beläuft sich die Auswahl glücklicherweise auf die gängigsten Android-basierten Hersteller, nämlich der Samsung- und HTC-Familie.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der GameKlip soll um die 15 USD in der drahtlosen Variante und in etwa für 23 USD als verkabelte Version erhältlich sein. Die App kostet lediglich 1,23 EUR. Auch interessant ist, das angeblich auch eine Variante für den Xbox-360-Controller in Arbeit sein soll. Ob die allerdings genauso heiß begehrt sein wird wie die PS3-Version? Man darf gespannt sein. Ein kleiner Markt tut sich meines Erachtens auf jeden Fall auf, zumindest wenn das Spieleerlebnis mindestens dem einer PS-Portable gleichkommt. Wie findet Ihr diese Entwicklung? Top oder Flop?

Andreas Weck

schreibt seit 2011 für die Netzpiloten und war von 2012 bis 2013 Projektleiter des Online-Magazins. Zur Zeit ist er Redakteur beim t3n-Magazin und war zuletzt als Silicon-Valley-Korrespondent in den USA tätig.


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , , , ,

1 comment

  1. Es ist schon eine coole Erfindung – so für ne kurze Zeit. Aber es muss nicht unbedingt sein. Vorallem der Controller. Der ist nicht gerade klein und handlich..
    preislich ist es zwar auch ganz oke, aber ich würde es mir jetzt nicht kaufen!
    Bin gespannt was für neue Erfindungen auf uns zukommen werden…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.