Das Holstee Manifesto

Das ich das noch erleben darf. Ich publiziere ein Manifest. Keine Angst. Es stammt nicht von selbst ernannten Lautsprechern. Es ist schlimmer. Fast. Ein Online-Shop ist der Urheber. Es ist ein Laden, der im deutschsprachigen Europa binnen zwei Jahren mehr als 50 Mitarbeiter hätte. Aber da es hier keinen Unternehmergeist gibt – ja liebe FDP auch daran seid ihr schuld – wird das wieder so ein dümmlicher Neffe des Eigentümers des XYZ-Verlags nachmachen. Sei’s drum. Wer schon immer mal gute Klamotten mit coolem Design einkaufen will, die auch noch fast 100% aller denkbaren Anforderungen kritischer Konsumenten erfüllen, der kauft eben bei holstee. Ach ja, dass die Gründer 10% ihres Gewinns als Mikrokredite an andere weitergeben, muss ja in Deutschland extra erwähnt bleiben, da man hier ja noch keine besondere Erfahrung mit kritischem Kapitalismus hat.

Jörg Wittkewitz

  ist seit 1999 als Freier Autor und Freier Journalist tätig für nationale und internationale Zeitungen und Magazine, Online-Publikationen sowie Radio- und TV-Sender. (Redaktionsleiter Netzpiloten.de von 2009 bis 2012)


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.