Über das Web 2.0

Stefan Münz glaubt hier  „möglicherweise das Fundierteste, was es bislang in deutscher Sprache zum Themenkomplex ´Web 2.0´ gibt“ gelesen zu haben und bezieht sich damit auf einen Aufsatz Jörg Kantels, der in „Web 2.0: Werkzeuge für die Wissenschaft“ (pdf, 3 MB) auf den neuen Trend mit dem Etikett „Web 2.0“ eingeht.
[tags]einführung,web 2.0[/tags]

Thomas Gigold

ist Journalist und Berufsblogger. Blogger ist Gigold bereits seit den letzten Dezembertagen des Jahres 2000, seit 2005 verdient er sein Geld mit Blogs und arbeitete u.a. für BMW, Auto.de und die Leipziger Messe. Selbst bloggt Gigold unter medienrauschen.de über Medienthemen. Mitglied des Netzpiloten Blogger Networks.


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , ,

1 comment

  1. In und um San Francisco herrscht Hochstimmung. Web 2.0 heisst die Welle dieses Mal, die Schlagworte der Stunde sind Community, User-generated Content und Demokratisierung des Internets. Aus Spielerei ist längst Geschäft geworden; 455Mio. $ investierten amerikanische Risikokapitalgeber 2006 gemäss VentureOne in den neun Monaten bis September 2006 in junge Internet-Gesellschaften. Das ist fast doppelt so viel wie im ganzen Jahr 2005. Chad Hurley, Ko-Gründer von Youtube, referierte am diesjährigen World Economic Forum über «Wie Web 2.0 die Zukunft formen wird» – und durfte unter den Mächtigen der Welt in Davos den Ritterschlag für sich und seine unkonventionellen Mitstreiter in Empfang nehmen.

    „Der Web-2.0-Boom findet fern der Börsen statt“
    http://www.zeitenwende.ch/page/index.cfm?SelNavID=350&NewsInstanceID=1&NewsID=6108&StartRow=1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.