Assassin’s Creed Valhalla: Übersicht und aktuelle News

Vor einiger Zeit veröffentlichte Ubsioft einen der heiß ersehntesten Trailer dieses Jahres. Nun ist klar: Mit Assassin’s Creed Valhalla bekommen wir ein Assassinen-Spiel, welches in der Welt der Wikinger verortet ist. Wir springen in die Zeit, als die Wikinger nach England übersetzten. Bereits der erste Cinematic Trailer und der neu aufgetauchte Gameplay-Trailer verraten viel über den nächsten Teil der erfolgreichen Assassin’s Creed Reihe. Hier findet ihr die neuesten Gerüchte, Infos und konkrete Daten zu AC Valhalla.

Erste handfeste Informationen zum Setting und der Story

Quasi nach jeder Assassin’s Creed Veröffentlichung wird im Internet von den Fans wild spekuliert, welches Setting sie in dem nächsten Teil erwartet. Die letzten beiden Teile, Origins und Odyseey, mussten sich teilweise Kritik von den Fans anhören, weil sie zu wenig mit dem ursprünglichen Narrativ der Assassinen-Bruderschaft zu tun hatten, welche die Spielereihe so beliebt machte. Während wir in Origins dem Titel entsprechend, die Entstehung der Bruderschaft beobachteten, hatte Odyseey storytechnisch wenig mit der Rahmenhandlung zu tun. Wie es in Valhalla aussehen wird, lässt sich im Moment unmöglich sagen. Befürchtungen von Seiten der Fans, dass der Assassinen-Aspekt auch in diesem Spiel zu kurz kommen könnte, werden immer wieder geäußert.

Doch schauen wir uns die Fakten an. Der erste Cinematic Trailer verkündet mit einer beinahe glorreichen Stärke, dass wir uns in den Zeiten der Wikinger bewegen. Unser Protagonist, Eivor, ist Anführer eines Wikinger-Stammes, der in die neue Welt, also nach England, übersetzt um dort zu siedeln. Diese Entwicklung geht jedoch nicht ohne Schwierigkeiten einher und es brechen blutige Kriege zwischen Wikingern und Engländern aus. Und aus dieser Geschichte ergeben sich eine Vielzahl an unterschiedlichen Spielmechaniken, auf die wir uns jetzt freuen dürfen.

AC Valhalla News.
In England erwartet uns eine große Open-World. – Image by Ubisoft.

Mehr Rollenspiel, aber auch wieder mehr Stealth

Eigentlich ist Assassin’s Creed die Spielereihe, die Schleichen und Meucheln salonfähig und vor allem aufregend gemacht hat. Und obwohl wir uns in Valhalla in einer Wikingerwelt befinden, soll das Stealth Game nicht zu kurz kommen. Ähnlich wie in dem aller ersten Teil von Assassin’s Creed, wird es wieder möglich sein, sich als Spieler in Gruppen zu verstecken, um somit unauffälliger agieren zu können. Zudem soll allgemein die Möglichkeit gegeben sein, vor fast jedem Kampf selbst zu entscheiden, ob wir schleichend vorgehen, oder lieber die offene Konfrontation suchen. Und, wie der erste Trailer schon verriet, wird die beliebte verstecke Klinge ihren Weg ins Spiel finden. Somit können wir wieder nach Herzenslust unsere Gegner aus dem Hinterhalt überraschen und mit nur einem Angriff zu Boden schicken.

Darüber hinaus erlaubt das besondere Setting natürlich eine große Varianz an Angriffsweisen. Denn Wikinger kämpfen nicht nur klassisch mit Schwert und Schild, sondern wahlweise auch mit Äxten, Wurf-Gegenständen, Bögen oder sogar zwei Schilden. Außerdem sollen wir als Anführer Eivor noch mehr Möglichkeiten bekommen, in Schlachten unsere eigenen Truppen anzuführen und sogar ganze Burgen einzunehmen. Zusätzlich erhalten wir wieder einen gefiederten Freund an die Seite, der die Umgebung für uns auskundschaften kann. Anstelle eines Adlers wird uns dieses Mal ein Rabe als Begleiter unterstützen. Die Kampfmechaniken in Assassin’s Creed Valhalla scheinen also vielseitig und abwechslungsreich zu sein. Wir dürfen gespannt sein, welche konkreten Informationen Ubisoft diesbezüglich noch bekannt gibt.

Assassin's Creed Valhalla
Seeschlachten werden ab und zu vorkommen, aber nicht mehr so ausufernd (ha!) wie in den vorherigen Teilen sein. – Image by Ubisoft

Ein Gameplay-Trailer, der keiner ist

Die Vorfreude auf den ersten Ingame-Gameplay Trailer war in der Community riesig. Dementsprechend ernüchternd war die Reaktion, als es statt eines satten Videos voll neuer Infos doch nur einen etwas über eine Minute langen Grafik-Trailer gab, der nur wenig über echte Spielmechaniken verrät. Doch das erscheint nur auf den ersten Blick so. Die Autoren von Gamestar haben sich daran gemacht, den neuen Trailer detailliert auseinander zu nehmen und jeden Hinweis nach noch nicht bekannten Details zum Game nachzugehen. Hier findet ihr das ausführliche Video. Wir fassen für euch einmal die wichtigsten Erkenntnisse aus dem neuen Trailer zusammen:

Die neuen Eindrücke der Umgebung verraten uns, dass es nicht nur einen Tag- und Nachtwechsel geben wird, sondern auch Wetterphänomene wie Polarlichter. Auch wird deutlich, dass der Konflikt zwischen Engländern und Wikingern nicht nur reiner Boshaft geschuldet ist, sondern auch einem tief verankerten Religionskonflikt zwischen dem Christentum und den heidnischen Ritualen der Wikinger zu Grunde liegt. Außerdem können wir davon ausgehen, dass wir als Eivor, oder als sein weibliches Pendant, unseren eigenen Stamm befehligen dürfen und uns teilweise auch um den Aufbau unserer Siedlungen kümmern müssen. Es wird also Ressourcenmanagement gefragt sein. Eine weitere wichtige Spielmechanik, die bisher nicht so deutlich hervorgetreten ist, ist das Einsetzen von Feuer. Ob dieses nur zum buchstäblichen Brandschatzen dient oder auch noch andere Vorteile birgt, bleibt abzuwarten. Wie auch in Origins und Odyseey werden in Assassin’s Creed Valhalla Schiffsfahrten wieder eine Rolle spielen. Womöglich aber eher in abgespeckter Version.

AC Valhalla News
Am Anfang starten wir in Norwegen, in der Heimat der Wikinger. – Image by Ubisoft

Wann ist der Release-Termin von Assassin’s Creed Valhalla?

Im Moment setzt Ubisoft die Veröffentlichung des Games lediglich für „Ende 2020“ an. Einen genauen Release-Termin gibt es nicht. Fakt ist aber, dass Assassin’s Creed Valhalla sowohl die Community als auch die Entwickler vor neue Herausforderungen stellt. Oftmals wurde kritisiert, Assassin’s Creed habe in den letzten Jahren seinen Fokus verloren und sei von einem reinen Stealth-Game zu sehr in ein Action-RPG-Game übergegangen. Doch wenn Assassin’s Creed Valhalla es schafft, bewährte Fan-Favourites mit neuen Mechaniken zu vereinen, und das alles in die gewohnt atemberaubenden Spielwelten setzt, könnte Valhalla das Game werden, was der Assassin’s Creed Reihe zu neuer Größe verhilft.


Imagey by Ubisoft

Leonie Werner

interessiert sich für alles, was mit Medien zu tun hat. Insbesondere für Themen im digitalen Bereich ist sie offen und in Sachen Gaming immer auf dem neuesten Stand.


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , , , ,