Animal Crossing: New Horizons – Schwimmen und Tauchen

Seit meinem ersten Tag in Animal Crossing: New Horizons habe ich mir vorgestellt, wie toll es wäre in dem Wasser rund um die Insel schwimmen zu gehen. Aber Pustekuchen: Das Meer in Animal Crossing: New Horizons war bisher tabu und bloß zum Angeln geeignet. Mit dem neuesten Sommer-Update hat Nintendo in Animal Crossing: New Horizons nun das Tauchen und Schwimmen möglich gemacht. Hier erfahrt ihr alles, was ihr dazu wissen musst. Hier findet ihr außerdem ganz viele weitere Tipps und Tricks zu New Horizons.

Wo bekomme ich den Badeanzug in Animal Crossing: New Horizons?

Um in Animal Crossing: New Horizons schwimmen und tauchen zu können, braucht ihr erst einmal einen Badeanzug. Den wiederum bekommt ihr auf zwei verschiedene Arten. Zum einen könnt ihr ihn für 3.000 Sternis in Nooks Laden kaufen. Dafür müsst ihr lediglich an den Schrank im Laden gehen und hier den Badeanzug auswählen. 

Zum anderen könnt ihr den Badeanzug, falls euch die 3.000 Sternis zu viel sind, auch über das Meilen-Shopping kaufen. Dafür musst ihr an das Nook-Terminal im Service-Center gehen. Hier findet ihr den Badeanzug unter „Nook-Meilen Einlösen“ für 800 Meilen. Allerdings müsst ihr dann einen ganzen Tag warten, bis der Badeanzug in eurem Briefkasten landet. Ihr könnt dann also erst am nächsten Tag in Animal Crossing: New Horizons schwimmen und tauchen.

Wie schwimme ich in Animal Crossing?

Um in Animal Crossing schwimmen und tauchen zu können, braucht ihr also einen Badeanzug. Diesen solltet ihr anziehen. Habt ihr den Badeanzug an, geht einfach zu einer der Felsen, die ins Meer ragen. Hier angekommen, drückt ihr „A“, um ins Wasser zu Springen. Mit derselben Taste schwimmt ihr nun durch den Ozean. Je häufiger ihr während des Schwimmens „A“ drückt, desto schneller schwimmt ihr auch. Die Richtung gebt ihr dabei mit dem linken Stick vor. Ihr könnt allerdings nicht unbegrenzt weit schwimmen, denn irgendwann stoßt ihr auf ein Netz, dass euch den Weg versperrt. 

Animal Crossing Schwimmen Netz

Wie tauche ich in Animal Crossing: New Horizons?

Um in Animal Crossing: New Horizons zu tauchen, müsst ihr euch bereits im Wasser befinden. Drückt ihr nun „Y“ taucht ihr ab: Drückt ihr erneut „Y“ taucht ihr wieder auf. Auch wenn ihr eine Weile unter Wasser verbringt, taucht ihr irgendwann automatisch wieder auf. Fortbewegen könnt ihr euch hier ebenso mit dem linken Stick und durch das Drücken der Taste „A“. 

Animal Crossing tauchen

Seht ihr in der ferne Luftbläschen aufsteigen, ist das ein Indiz dafür, dass sich dort unter Wasser ein Gegenstand verbirgt, den ihr aufsammeln könnt. Am besten taucht ihr etwas davor bereits ab und schwimmt dann darauf zu. Der Gegenstand oder das Lebewesen wird euch dann als schwarzer Schatten unter Wasser angezeigt. Erreicht ihr den Ort, taucht ihr automatisch ab und holt ihn hervor. Sollte sich der Schatten bewegen, hört auf „A“ zu drücken und nutzt zur Fortbewegung lediglich den linken Stick. Das ist das Äquivalent zum Schleichen an Land. So verscheucht ihr die Lebewesen nicht. 

Die gefangenen Meerestiere könnt ihr wie alle anderen Tiere auch bei Eugen im Museum abgeben oder Verkaufen. Besondere Funde stellen allerdings Kammmuscheln und Perlen dar. 

Animal Crossing: New Horizons – Kammmuscheln und Perlen

Kammmuscheln und Perlen stellen besondere Funde im Sommer-Update dar. So könnt ihr die Kammmuscheln dem Otter Johannes geben. Nachdem ihr das erste mal eine gefunden habt, fragt euch dieser, ob ihr ihm die Muschel abtreten würdet. Tut ihr das, erhaltet ihr von ihm entweder ein Rezept für ein Möbelstück der neuen Nixen-Serien, ein Nixen-Kleidungsstück oder eine Perle. Um alle Möbel der Nixen-Serie herzustellen, braucht ihr insgesamt 20 Perlen. Allerdings könnt ihr Johannes nur einmal am Tag eine Kammmuschel geben. 

An die Perlen kommt ihr allerdings auch ohne Johannes finden. Die Wahrscheinlichkeit, beim Tauchen eine Perle zu finden ist aber sehr gering. Doch es lohnt sich. Denn so lässt sich die Perle nicht bloß als Crafting-Ressource verwenden, sondern auch für 10.000 Sternis im Laden verkaufen. 

Moritz Stoll

kann ALLES, aber nichts so richtig. Hat außerdem Medieninformatik studiert, ist als Redakteur fester Bestandteil der Netzpiloten-Redaktion, macht den Netzpiloten-Podcast Tech und Trara und arbeitet nebenbei als freiberuflicher Programmierer. Die Digitale Welt ist für ihn ein Ort voller Möglichkeiten und spannender Technologien, um damit Neues zu erschaffen, ganz viel auszuprobieren und sich in den vielen Ideen manchmal auch etwas zu verheddern.


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: ,